ifun.de — Apple News seit 2001. 24 421 Artikel
Mit 63.44 Mb/s auf Platz 1

Nach 2 Mio. Tests: Unitymedia schnellster deutscher Internetanbieter

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Auch wenn die meisten Anwender zur Messung der anliegenden Internetgeschwindigkeit wohl eher auf Ooklas speedtest.net oder den von Netflix bereitgestellten Dienst fast.com setzen werden, ist das Konkurrenzangebot nPerf augenscheinlich gut besucht.

Betreiber

Der Anbieter, der seinen kostenfreien Speedtest auf nPerf.com zur Verfügung stellt, hat heute sein „Barometer von festen Internet-Verbindungen in Deutschland“ für die erste Hälfte des Jahres 2018 veröffentlicht (PDF) und nennt nach 2.382.027 Tests, die zwischen dem 1. Januar 2018 und dem 31. Juni 2018 aufgezeichnet wurden nun den Anbieter mit der höchsten Download-Geschwindigkeit:

Alle Technologien kombiniert, hat im ersten Semester 2018 Unitymedia seinen Abonnenten die höchste durchschnittliche Download-Geschwindigkeit geliefert (63.44 Mb/s).

Auch die beste, durchschnittliche Reaktionszeit kommt mit 27.19 ms von Unitymedia. Für die beste Upload-Geschwindigkeit sorgte der Betreiber 1&1 mit 9.11 Mb/s. Um eine Studie veröffentlichen zu können, die den Verbrauchermarkt am besten abbildet, wurden Tests von „Firmen“-Verbindungen ebenso ausgeschlossen wie Tests, die über Mobilfunkverbindungen (2G, 3G, 4G) durchgeführt wurden.

Ergebnis

Dienstag, 24. Jul 2018, 14:48 Uhr — Nicolas
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und wie sieht es mit der Zuverlässigkeit aus? Ich wette, da schneidet Unitymedia nicht mehr so gut ab.

    • Also ich habe in Darmstadt den 400 MBit Vertrag von Unitymedia (Upload 10 Mbit) und egal zu welchem Zeitpunkt ich einen Speedtest durchgeführt habe, ich habe immer 350-400 MBit Down und sogar 18-20 MBit Up gemessen.
      Ich bin soweit sehr zufrieden mit UnityMedia.

    • Genau aus diesem Grund bin ich GSD, von Unitymedia weg. Und keine schnelle Sekunde bereut ;-)

    • Wenn es geht, dann ist es gut. Nur der Support ist unterirdisch.

    • Ich habe kein Problem mit der Zuverlässigkeit. 400k Download kommen fast immer an schwankt natürlich je nach Zeit zwischen 200-400 mbits ca. 40 MB/s und der 20 mbits Upload kommt immer an. Bei dem Upload hatte ich noch nie weniger also 20 mbits

  • Ist das nicht auch ein reiner Kabelnetzbetreiber?

  • Naja 119 MBit ist ja nun auch nicht der Renner … wir haben hier 500Mbit durchgehend ;-) und für monatlich 47,56€

  • Man liest ja immer nur negativ Berichte daher hier mal was positives. Ich krieg mehr wie zahle, Verfügbarkeit ist gut. Klar mal hier mal da ne kleine Störung. Aufs Jahr bin ich trotzdem bei 99.7-.8% Verfügbarkeit. Router Ausfall Spätabends, morgens stand der Techniker mit dem Ersatzgerät da…

  • Niedrigster Ping bei Unitymedia? Da hab ich ganz andere Erfahrungen.

  • Und was ist mit den Leuten, die gar keinen Kabelanschluss bekommen können, da sie zum Beispiel auf dem Land wohnen? Die Telekom versorgt diese Menschen, wenn auch mit langsamerer Geschwindigkeit. Nimmt man nun den Durchschnitt von allen Messungen, dann zieht diese Gruppen das Ergebnis der Telekom nach unten…
    Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast ;-)

    • Sehe ich genauso. Das ist ein komischer vergleich, da nicht die Zuverlässigkeit der unterschiedlichen zur Verfügung gestellten Bandbreiten getestet werden – sondern nur die reine Geschwindigkeit- und hier ist der Fehler. Manche haben keine solche bei ihrem Anbieter bestellt wie bei dem Bild hier bei Unitymedia steht. Der Vergleich ist harter Unsinn. Und ist nur Werbung für Unitymedia…

    • Und was ist mit denen, die 400 Mbit via Kabel bekommen aber nur lausige 16 Mbit via DSL über Telekom (wie bei mir?)

      Was Stabilität angeht: Läuft es irgendwo, dann ist es in der Regel auch länger stabil bis irgendein Nachbar an irgendwelchen Geräten, Kabeln und Leitungen fummelt … (so wie bei mir – Signal doof, weil man unter dem Dach lebt? Kann man ja mal am Verstärker fummeln und aufdrehen. Die drunter bräuchten dann höhere Dämpfungen im Zugang aber die wundern sich dann nur, weil Sky dann krümelt und Internet sch*** langsam läuft :) …

    • +1
      War auch sofort mein Gedanke…. Für mich eine Statistik ohne Wert, da sich Unitymedia und Konsorten nur die Rosinen rauspicken und die Telekom auch noch da versorgt, wo man noch ne alte 2000er Leitung hat

      Und vom Service bei Unitymedia will ich erst gar nicht reden

  • Ich hab den Käse in der Firma! Eine einzige Katastrophe. Ständig Aussetzer, immer mal wieder richtig langsam.
    Sky meldet oft „Internet Verbindung zu langsam obwohl 100mbit.

    Dagegen ist mein Telekom Hybrid zuhause tatsächlich zuverlässiger, damit hab ich keinerlei Probleme.

    Die mbit Raten auf dem Papier interessieren mich nicht wirklich, die Server stellen ohnehin nur ein gewisses Kontingent zur Verfügung.

  • 1&1 bester Upload :-D
    Die haben ja quasi auch das beste Netz…. ehmm Moment!
    Die haben quasi gar kein Netz und mieten sich auf andere Leitungen und Technik!
    Ok… sie haben ein eigenes Netz, wovon ca 1000 Kunden profitieren. Irgendwo im Deutschland, keine weiß aber wo :-P

  • Die Zuverlässigkeit ist unter aller Sau.

  • Der Test zeigt also die Durchschnittsgeschwindigkeit aller Nutzer (die den Test gemacht haben)?

    Für mich ist das dann kein Wunder, dass die Kabelnetze vorne liegen. Die haben die schnellsten verfügbaren Leitungen und auch die Kunden, die diese in Anspruch nehmen wollen.
    Wenn also jemand eine 400+mbit Leitung braucht, muss wohl in den meisten Fällen einen der beiden Kabelanbieter nutzen. Dazu kommt noch die Möglichkeit in den ersten 3-12 Monaten den höchstmöglichen Tarif ohne Mehrkosten – zum eigentlich gebuchten Tarif – zu nutzen. Und Zack haben ganz viele Nutzer einen mega Downstream und der Durchschnitt steigt natürlich.

  • Äpfel und Birnen, Da werden verschiedene Produkttypen (DSL, VDSL, Glasfaser) mit einem Kabelanbieter verglichen. Was soll das Ergebnis aussagen. Hase ist schneller als Fahrrad??

    • Es wird das Gesamtangebot betrachtet. Wer nur „Akustikkoppler“ als Übertragungsmedium anbietet, wird sicherlich nicht mitspielen. Aber es sagt mir, wo im Vergleich die meisten Leute höhere Datenraten buchen und sie auch bekommen.

      Entweder werden höhere Datenraten angeboten, aber nicht erreicht (= mies) oder es werden nur niedrige angeboten, die aber voll erreicht (gut für den Bucher, schlecht für den Provider) oder aber, es werden hohe Raten angeboten und diese auch erreicht (win-win).

      Ansonsten wäre es unmöglich überhaupt Anbieter korrekt zu vergleichen. Glasfaser ins Zielgebiet, Kupfer oder Trommel bis ins Haus, … Wie viele Leute sitzen auf der Leitung oder haben eigenen Anschluss (zumindest bis zum ersten Verteiler ab da es geshared im Backbone weitergereicht wird …)

    • Das Ergebnis sagt dass das Unitymedia die schnellste Bandbreite zur Verfügung stellt! Und nur darum gehts in dem Test!

      • Nein slim, genau das sagt sie NICHT aus. Sie sagt aus, dass der Durchschnitt der Leute (die diesen Speedtest gemacht haben) bei Unitymedia einen höheren Downstream (gebucht) haben, als bei anderen Anbietern. Es sagt nix über die Qualität des Netzes aus.

    • Unitymedia nützt auch ganz normale Glasfaserkabel …

  • Seit Gründung von KabelBW an vor vielen Jahren bin ich Nutzer von Internet via Kabel in verschiedenen Wohnungen in BW und habe bis auf sehr wenige Probeme mit abgerauchten Kabelverstärkern keine nennenswerten Problemen gehabt. Einmal hat ein Bagger für ein Hausneubau ein Kabelbündel zerrissen, das wurde in kürzester Zeit behoben. Wette könnte man verlieren :) …

    Aber wäre mal ein eigener Artikel wert, der die „Zuverlässigkeiten“ der oben genannten Betreiber gegenüberstellt? Vielleicht normiert und als Median?

  • Schade dass Unitymedia kein NAS unterstützt. Wechsel dafür gerne den Anbieter.

  • Das Nadelöhr ist final immer der Upstream … da nützt keine Downloadbandbreite der Welt was, wenn der Cloud-Upload von Geräten die Leitung faktisch dicht macht

  • Was bringt mir ein schnell Auto ohne Benzin? Kundenservice nicht vorhanden und bei Problemen geht’s nur mit einem Anwalt. Never ever again!

  • Zusammenfassung der Anbieter:

    Vodafone Kabel: hat überlastprobleme aber sind besser geworden m, boost option für uplod auf 50 mbit verfügbar, kundenservice oft „in“ der türkei
    Vodafone DSL: schlechte backbone anbindung zu eigenen servern, immer wieder langsamer als zu nebenzeiten, service siehe oben
    O2 dsl: 4 mal selbst gehabt, qualität wie original telekom, service seit 2017 besser
    1&1: service oft sehr gut-gut, manchmal backbone probleme zu eigenen servern. 99% nutzung der telekom leitung. Gute eigene fritzbox 7530
    Telekom dsl: zu jeder tages und nachzeit gleich, hybrid auf dem land kann helfen. Service oft sehrgut bis gut, kulanz bei störung nicht immer, aber datenvolumen

    Easybell: hatte mal vdsl bei denen war gut, jetzt nicht mehr verfügbar. Service oft gut, ausführen des service manchmal träge wenn nich online

    Unitymedia:
    Hatte ich selbst mit grauenhafter performance am abend. Kenne anschlusse die flutschen und welche die klemmen. Service an der hotline manchmal grauenhaft

    Rekord Ping Vdsl vectoring 100: 7 ms ! Bei der telekom

    Kabel Internet: vodafone 9 ms.

    Schon super beides.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24421 Artikel in den vergangenen 6204 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven