ifun.de — Apple News seit 2001. 26 120 Artikel
Umfangreiche Neuerungen und Verbesserungen

FRITZ!OS 7 für FRITZ!Box-Modelle 7590 und 7580 verfügbar

52 Kommentare 52

AVM hat FRITZ!OS 7 für die FRITZ!Box-Modelle 7590 und 7580 veröffentlicht. Das Update verbessert unter anderem die Mesh- und Smarthome-Funktionen des Router-Betriebssystems.

Insgesamt spricht der Hersteller im Zusammenhang mit dem Update von 77 Neuerungen und Verbesserungen in den Bereichen WLAN, Mesh, Smart Home, Telefonie und Internet. Das Update soll dabei nicht nur die Netzwerkgeschwindigkeit erhöhen, sondern auch für verbesserte WLAN-Abdeckung und zusätzliche Sicherheit sorgen.

Fritzbox 7590

Bei den genannten FRITZ!Box-Modellen handelt es sich um VDSL-Router, die sich außer in der Gehäuseform in der technischen Ausstattung zunächst nur marginal unterscheiden. Kaufentscheidend dürfte in erster Linie die Frage sein, ob euer Internetanschluss Supervectoring unerstützt oder ihr euch die Möglichkeit offen halten wollt, auf diese derzeit noch nicht weit verbreitete Technologie umzusteigen. Ist dies der Fall, solltet ihr euch für die FRITZ!Box 7590 entscheiden. Das ältere Hochkant-Modell FRITZ!Box 7580 verzichtet auf diese Option, ist dennoch aber nur unwesentlich günstiger.

Neu mit FRITZ!OS 7

In der Pressemitteilung zum Update listet der Hersteller die folgenden Neuerungen und Verbesserungen mit FRITZ!OS 7:

  • Mehr WLAN-Performance und beste Übersicht
    FRITZ!OS 7 unterstützt die WLAN-Standards 11v und 11k bei Band Steering (Idle Steering), so dass moderne WLAN-Geräte wie Smartphones von einem schnelleren Wechsel des Frequenzbandes – auch bei bestehender Verbindung – profitieren. Außerdem wurde die grafische Mesh-Übersicht auf der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box um Angaben zur Verbindungsqualität von schnurloser Telefonie erweitert. Für alle FRITZ!-Produkte werden hier die Updates angezeigt. Sind automatische Updates in der FRITZ!Box aktiviert, werden nun auch FRITZ!WLAN Repeater und Powerline-Produkte im Mesh automatisch aktualisiert.
  • Mehr Komfort und Tempo im WLAN
    Die neue Funktion „Zero Wait DFS“ (Dynamic Frequency Selection) verringert deutlich Wartezeiten im 5-GHz-Band bei Wetter- oder Flugradar und sorgt so für eine lückenlose Verbindung. Mit dem neuen Update erweitert AVM die mögliche Funkkanalbandbreite von 80 auf 160 MHz für 4×4-WLAN-Router wie FRITZ!Box 7590 oder FRITZ!Box 7580. Für neueste WLAN-Geräte, beispielsweise Notebooks, lassen sich so doppelte Durchsatzraten erzielen. Selbst bei WLAN-Geräten mit 2×2 Antennen ist der höhere Datendurchsatz deutlich spürbar.
  • Mesh Reloaded: FRITZ!Box im Mesh bringt mehr für WLAN, Telefonie und Smart Home
    Mit FRITZ!OS 7 können nun weitere FRITZ!Box-Geräte als Mesh-Repeater eingesetzt werden. Wie FRITZ!WLAN Repeater und Powerline-Geräte lassen sich weitere FRITZ!Box-Modelle einfach per Knopfdruck ins Mesh einbinden, um somit die WLAN- und Mesh-Reichweite zu vergrößern. Das Besondere: Über die weiteren FRITZ!Box-Geräte werden erstmals neben WLAN auch Telefonie und Smart Home von FRITZ! mesh-fähig. Alle Telefoniefunktionen der zentralen FRITZ!Box stehen für jede als Mesh Repeater integrierte FRITZ!Box und die an ihr angeschlossenen Telefone zur Verfügung (Telefonie Mesh). Auch die Smart-Home-Produkte von FRITZ! profitieren von der integrierten FRITZ!Box als Mesh-Repeater, denn so können mehr DECT-Smart-Home-Geräte erreicht und genutzt werden (Smart Home Mesh). Über den Menüpunkt „Mesh“ können nun alle Einstellungen für WLAN Mesh und Telefonie Mesh an der zentralen FRITZ!Box vorgenommen werden.
  • Offener FRITZ! Hotspot
    Mit dem neuen FRITZ!OS vereinfacht AVM die Nutzung des FRITZ! Hotspots. Anwender können nun noch leichter einstellen, ob sie Gästen einen offenen oder einen passwortgeschützten privaten WLAN-Gastzugang anbieten möchten. Beim offenen Hotspot muss kein Netzwerkschlüssel eingegeben werden. Cafés, Arztpraxen oder kleine Unternehmen sowie alle FRITZ!Box-Anwender können ihren Kunden und Gästen damit einen komfortablen Internetzugang anbieten. Ob privater oder öffentlicher WLAN-Zugang, die Gäste surfen ohne Zugriff auf das Heimnetz über ein zweites WLAN, das die FRITZ!Box bereitstellt.
  • DECT HAN FUN: Integration von noch mehr Smart-Home-Geräten
    AVM erweitert mit diesem Release die Unterstützung des HAN-FUN-Protokolls (Home Area Network FUNctional), die Erweiterung des Funkstandards DECT-ULE. Ab sofort können neben den FRITZ!DECT-Produkten auch Geräte anderer Hersteller, die HAN FUN unterstützen, direkt an der FRITZ!Box eingesetzt werden. Dazu zählen HAN-FUN-kompatible Wandtaster, Tür-Fenster-Kontakte und Bewegungsmelder wie beispielsweise die der Deutschen Telekom. In Verbindung mit einer FRITZ!Box und den Schaltsteckdosen FRITZ!DECT 200/210 lassen sich so verschiedene Einsatzszenarien realisieren. Beispielsweise signalisiert ein Bewegungssensor ein Ereignis, woraufhin über die intelligente Steckdose das Licht geschaltet wird. Damit vergrößert sich der Umfang der über die FRITZ!Box gesteuerten Anwendungen deutlich und der Einstieg ins Smart Home wird noch einfacher.
  • Mehr Komfort bei Einstellungen im Smart Home
    Mit FRITZ!OS 7 ist die Einrichtung neuer Smart-Home-Vorlagen möglich. Sie erlauben eine flexible Konfiguration und Steuerung mehrerer Geräte und können als Schablonen für unterschiedliche Anwendungen verwendet werden. Nutzer, die beispielsweise im Früh- und Spätdienst arbeiten, können sich jeweils eine Smart-Home-Vorlage erstellen und diese mit einem Klick wechseln. Auch Vorlagen für bestimmte Anlässe wie z. B. einen Feiertag in der Woche oder flexible Urlaubszeiten sind einfach zu realisieren. Auf der FRITZ!Box-Oberfläche sind die Vorlagen schnell eingerichtet und lassen sich über ein FRITZ!Fon besonders einfach nutzen.
  • MyFRITZ!: Neue Berichte und mehr Informationen im Heimnetz
    Viele FRITZ!Box-Anwender nutzen MyFRITZ! (myfritz.net) für den einfachen Zugang von zuhause oder unterwegs auf Dienste der FRITZ!Box wie Anrufbeantworter, Anrufliste, FRITZ!NAS oder Smart Home. Mit dem neuen FRITZ!OS wird die Aktivierung von MyFRITZ! deutlich vereinfacht. Außerdem entfallen die Browserwarnungen beim Zugriff von unterwegs auf die FRITZ!Box. Denn ab sofort ist es möglich, dass sich FRITZ!Box von der Organisation „letsencrypt.org“ ein SSL-Zertifikat für die MyFRITZ!-Adresse ausstellen lässt. Neu ist auch die Möglichkeit, sich MyFRITZ!-Berichte senden zu lassen. Per E-Mail wird wöchentlich oder monatlich über den Zustand der FRITZ!-Produkte und vorhandene Updates informiert.
  • Viele neue Funktionen für das FRITZ!Fon
    Bei Telefonaten wird jetzt der entsprechende Orts- oder Ländername im Display des FRITZ!Fon ab FRITZ!OS 7 angezeigt und Nutzer können bis zu fünf eigene Klingeltöne hinzufügen. Außerdem ist es möglich, über das FRITZ!Fon ein Update der FRITZ!Box durchzuführen. Erweitert wurde auch das Schalten des WLAN-Gastzugangs oder von Smart-Home-Geräten über das FRITZ!Fon, auf Wunsch auch PIN-geschützt. Mit der neuen Zeitsteuerung für Rufumleitungen können Anwender flexibel festlegen, ob und wann bestimmte Rufumleitungen aktiv sind. Auch unterwegs bleibt man so über den Festnetzanschluss erreichbar. Außerdem wurde das Abspielen von Podcasts über das FRITZ!Fon erweitert und komfortabler gestaltet wie beispielsweise das vereinfachte Vor-und Zurückspulen.
  • Mehr Performance für FRITZ!NAS
    Wer USB-Sticks oder -Festplatten an der FRITZ!Box nutzt, die mit dem Dateisystem NTFS formatiert sind, profitiert mit FRITZ!OS 7 von höherer Geschwindigkeit bei der Datenübertragung am FRITZ!NAS. Die Web-Oberfläche von FRITZ!NAS (http://fritz.nas) wurde neu gestaltet und für unterschiedliche Ausgabegeräte optimiert.
  • All-IP-Umstellung: Unterstützung für Business-Telefonanschlüsse
    Mit FRITZ!OS unterstützt AVM jetzt auch den SIP-Telefonanlagenanschluss (Session Initiation Protocol) der Deutschen Telekom. Mit dem sogenannten SIP-Trunk ermöglicht die Telekom seit einigen Monaten ihren Geschäftskunden einen einfachen Umstieg von ISDN- auf IP-basierte Anschlüsse. Die FRITZ!Box unterstützt bis zu 20 Durchwahlrufnummern für die direkt an der FRITZ!Box angeschlossenen Telefone. Sind im gebuchten Tarifpaket mehr als 20 Durchwahlnummern enthalten, lassen sich diese mit einer ISDN-TK-Anlage für den Anlagenanschluss über den internen S0-Bus der FRITZ!Box nutzen. Die FRITZ!Box unterstützt die Tarife "Deutschland LAN SIP-Trunk" sowie "Deutschland LAN SIP-Trunk Pooling".
  • FRITZ!OS für Komfort bei Umzug oder Neuinstallation
    Wer sich eine neue FRITZ!Box zulegt, muss seine AVM-DECT-Geräte wie Telefon oder Heizkörperregler jetzt nicht mehr manuell einbinden. Dank des erweiterten Anmeldemodus werden alle bekannten DECT-Geräte nach dem Einstellungsimport an der neuen FRITZ!Box angemeldet. Dabei ist nur einmal eine Aktion auf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche notwendig.
Dienstag, 24. Jul 2018, 12:58 Uhr — Chris
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wo ich hier Hotspot lese, hat jmd ähnliche Probleme mit Gast-WLAN? Meine Gäste, sowie ich selbst auch können sich mit dem Gast WLAN verbinden, haben dann aber keinen oder nur seeehr langsamen Zugang zum Internet. Woran könnte das liegen?

  • ob es dass auch auf der 6490 gibt oder is das modell technisch zu alt?

  • jetzt noch das Update für die 7490 und ich bin happy. Ich habe als Hauptgerät eine 7590 und würde die beiden 7490 gerne als Mesh Repeater einsetzen.

  • Mal schauen wieviele Monate das Ganze für eine 6490 Kabel Vertragsbox dauern wird

  • Kann mal jemand den w lan Durchsatz seiner box posten, gemessen mit der avm w lan app. Bei meiner 6590 kommen nur 175 MBits raus. Das ja nur ein Bruchteil dessen was sie können soll. Und das mit der letzten labor die auch anscheinend laut avm schon das Release sein soll? Gemessen mit einem iphone x 5 GHz. Bedanke mich schon einmal.

    • Witzig, bei mir kamen vor dem Update auch immer nur zwischen 160 und 175 MBit/s raus, egal ob ich direkt mit dem Router oder einem der Repeater (alles 1750e von AVM) verbubnden war. Auch über die AVM WLAN App gemessen. Nach dem Update auf Version 7 sind es jetzt im Schnitt 450 MBit/s.

    • Hab eine 6490 von KDG mit 06.87er Firmware. Bekomme auch seit dem letzten FritzWlan Update für iOS auch nur Max 100Mbit. Egal wo ich mich in meiner Wohnung befinde. Auch direkt neben der Box und im selben Raum. Max 100Mbit. Hab dies auch schon gemeldet.

      Ich hoffe auch das die die 7.0 Version schnell auf den KDG Boxen kommt. Wobei die 06.87 schon schnell und gut ist.

      • Habe das gleiche Problem mit meiner 6590 Cable. Vor der Labor Version knapp 450 m/Bit. Jetzt maximal 150 m/Bit. Liegt aber laut Support nicht an der Labor Version.

    • Hatte das gleiche Problem. Alles ausprobiert. Vorhin die App gelöscht. Neu installiert. Alles wieder normal ;)

  • Zum Gluck hat die 6590 immerhin schon eine erste Labor bekommen mit den 7.x Funktionen, bei den Unitymedia 6490 hat gerade erst die Umstellung auf 6.88 begonnen (noch ohne Mesh und den ganzen 7.xx Kram).

  • Hoffe das für die 7490 auch ein Update kommt!

  • Haben die 4040er weil sie bei mir im Prinzip reicht. Aber WLAN Ausleuchtung lässt echt zu wünschen übrig. Hoffe irgendwas tut sich da, glaub ich kann sie nicht mehr zurückgeben ;-)

  • Wie sieht das eigentlich mittlerweile mit der Störerhaftung aus? Muss ich als Privatperson einen Disclaimer anzeigen? Gilt die neue gelockerte Regelung überhaupt für Privatpersonen? Und was passiert wenn darüber tatsächlich mal jemand Mist baut? Reicht dann die Verbindungshistorie in der FritzBox überhaupt aus und ich bin raus aus der Affäre? Irgendwie ist mir das Ganze doch noch zu unsicher. Mein neuer Nachbar hatte mich mal gefragt, ob ich ihm Zugang zu meinem WLAN geben könnte, weil sein Anschluss noch nicht freigeschaltet war. Weil ich ihn noch nicht so gut kannte und weil ich nicht wusste ob ich eventuell haften muss, habe ich ihm dann keinen Zugriff auf mein Gast-WLAN gegeben. So fing die Nachbarschaft natürlich schon direkt gut an…

  • Wenn es dann auch noch vor 2020 für Österreich kommt :( 7490

  • > ob euer Internetanschluss Supervectoring _unerstützt_

    Typo.

  • Habe die 6490 privat von AVM dran und auch hier kein Update. Also liegt eher an AVM als am Provider.

  • Die 7590 hat noch arge Kinderkrankheiten. Innerhalb von 10 Monaten sind bei mir 2 Boxen irreparabel defekt gewesen.

  • Ob wohl eine 3490 das noch bekommen wird. Nur weil kein Telefon drin ist, wird das teil echt stiefmütterlich behandelt.

  • Wann gibt es endlich mal ein Update für die 5490 ?

  • Wie schaut das eigentlich im Verbund mit einem Repeater von AVM aus? Für diese gibt es keine Updates und auch keine Betaversion. Ohne ein Repeaterupdate macht aber doch auch das Update meiner Box kein Sinn…

    • Warum sollte es keine Repeater-Updates geben? Menü des Repeaters aufrufen, Update ausführen. Geht genau so wie auf die Fritzbox

      • Das ist Quatsch. Für die Repeater, bspw. den 1750E, gibt es kein aktuelles Update auf eine 7er Version. Mesh wurde vor ein paar Monaten zwar integriert, aber die weiteren Neuerungen der 7er-Version laufen nicht auf dem Repeater.

      • Dann schreib das doch auch entsprechend verständlich. Du behauptest nimm Ausgangspost, dass es keine Updates für die Repeater gibt. Das ist so einfach nicht korrekt. Natürlich gibt es Updates für die Repeater, nur eben noch keine zur Version 7.

        Das wird schon noch kommen…

        Im übrigen laufen alle Repeater hier im Haus ohne Probleme in Kombination mit der 7590 und Fritz OS 7.

  • Damit tust du dir keinen Gefallen, da die 7490 als Repeater auf Cross-Band verzichtet und damit das ganze wieder extrem bremst

  • Geht ihr davon aus, das die 7490 auch diese Update bekommt?

  • Benutze die 7490 nur noch als Telefonanlage. Seitdem ist mein WLAN superstabil. Ubiqiti.

    • Hatte ich anfangs auch, aber als Telefonanlage nutze ich inzwischen den TAE-Adapter Cisco 112. Ist kleiner und sparsamer als die Fritzbox. AVM-Produkte habe ich nach langjährigem Rumärgern bzgl WLAN nun alle verbannt.

  • Ich kann dieses AVM Bashing im Bezug auf Wlan mit aktueller Hardware nicht teilen. Zu Zeiten der 7390 mag das teilweise so gewesen sein – jetzt nicht mehr. Ich betreibe eine 7590 mit einem 1750e als AP. Diese Kombination (als Wlan-Brücke mit Mesh) liefert auf der schnurlosen Schnittstelle nach dem 1750e 1,2 Gbit.

    • Habe die 7590 cable mit aktuellem Beta und einen 1750e repeater, ebenfalls mit aktueller Firmware.
      90 m2 Wohnung Dachgeschoss. Diverse kabelgebundenen Geräte (keine Probleme) und 6-9 kabellose Geräte.
      Ich habe leider keine gute Netzabdeckung in der Wohnung. Funktioniert alles in den Standardeinstellungen sehr schlecht. Kann z.B. nicht mit dem iPhone via wificalling durch die Wohnung laufen. Sobald er sich meshmäßig anders verbindet, bricht die Verbindung ab.
      Insgesamt in meinem Setting eine Enttäuschung und das viele Geld nicht Wert.
      Was wäre denn eine gute Alternative? Bin es ehrlich gesagt langsam leid mit AVM.

      • Sorry meinte 6590 cable

      • Ich hatte bei auch immer wieder Probleme und regelmässige Defekte mit diversen AVM Geräten und war es irgendwann leid.
        Im letzten Jahr habe ich dann drei Ubiquiti AP über das Grundstück (ca. 150×30 Meter) verteilt und seitdem läuft das vollkommen problemlos und die Fritzbox 7560 dient nur noch als Router im Keller und eigentlich um per VPN eine Verbindung zur anderen 7560 im Büro aufzubauen. Aber das funktioniert nach ein paar zuverlässigen Jahren seit ein paar Wochen plötzlich auch nicht mehr – natürlich ohne jegliche Information wo es denn nun hakt. Wäre ja auch zu viel verlangt eine aussagekräftige Fehlermeldung zu generieren.

  • Sagt mal, wird bei euch ein Mesh Symbol in der Heimnetzübersicht für die Powerlines angezeigt? (7590 und 1220/1260) … Mesh geht wohl nicht überall :-(

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26120 Artikel in den vergangenen 6481 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven