ifun.de — Apple News seit 2001. 31 282 Artikel

Ambivalenter Abschied

Nach 15 Jahren: Shock-Portal LiveLeak geht vom Netz

37 Kommentare 37

Die Macher des Videoportals LiveLeak haben den Betrieb ihrer Seite nach 15 Jahren im Netz jetzt komplett eingestellt und damit eine der bekanntesten Shock Sites vom stillgelegt. LiveLeak ging aus der im Jahr 2000 gegründeten und inhaltlich nahezu identisch aufgestellten Webseite Ogrish.com hervor, die für Nutzer in Deutschland zeitweise vollständig blockiert wurde.

Liveleak Seite

LiveLeak stand in der Tradition vieler, Anfang der 2000er Jahre ans Netz gegangener Shock Sites zu denen neben Ogrish.com auch Rotten.com oder das Stile Project zählten. Hier wurden Videos gezeigt in denen nicht selten schwere Verletzungen, Un- und Überfälle, Tote und kriegerische Handlungen zu sehen waren.

Content, der weder jugendfrei noch schön anzusehen war, allerdings auch abbildete was in Nachrichten auf YouTube oder auch in den sozialen Netzen oft nur angedeutet und selten in voller Brutalität dargestellt wurde bzw. wird. Inwiefern dies als Mehrwert beurteilt werden kann, dürfte eine Frage für abendfüllende Diskussionen sein.

„Echte“ Einblicke in Kriegs- und Krisengebiete

Allerdings kann wohl nicht bestritten werden, dass Kameraaufnahmen aus Kriegs- und Krisengebieten Zuschauern aus anderen Regionen des Planeten das vor Ort herrschende Grauen so gut wie kein anderes Medium vermitteln können. Dabei war auf LiveLeak stets völlig unklar, wer die gezeigten Videos mit welcher Motivation veröffentlicht hat.

Entsprechend ambivalent bewerten wir die Einstellung des LiveLeak-Portals, das, ob gut oder schlecht, definitiv ein Stück Internet-Geschichte geschrieben hat.

Zur Stunde leitet die Domain LiveLeak.com auf die Webseite itemfix.com weiter, auf der der LiveLeak-Gründer Hayden Hewitt eine kurze Stellungnahme veröffentlicht hat und sich bei seinen Team-Mitgliedern für „eine verrückte Zeit“ bedankt.

Obgleich auch itemfix.com wieder mit Videos um klickwillige Nutzer wirbt, sind die LiveLeak-Archive vom Netz gegangen und stehen nicht mehr zum Anschauen zur Verfügung.

06. Mai 2021 um 12:42 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    37 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31282 Artikel in den vergangenen 7281 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven