ifun.de — Apple News seit 2001. 38 544 Artikel

Künftig keine Vormerkungen mehr

N26 stellt Umsatzanzeige für externe Banking-Apps um

Artikel auf Mastodon teilen.
62 Kommentare 62

Kunden von N26 dürfen sich nicht wundern, wenn in ihren Banking-Apps künftig alle Umsätze direkt als gebucht angezeigt werden. Die Bank unterscheidet vom 14. März an auch bei der Ausgabe über die PSD2-Schnittstelle nicht mehr zwischen vorgemerkten und bereits gebuchten Umsätzen.

Moneymoney Screenshot Mac

Bemerkbar dürfte sich diese Umstellung in Banking-Apps von externen Entwicklern wie etwa MoneyMoney machen. Die Mac-Anwendung bereitet sich daher bereits jetzt per Update auf die Änderung vor. Was auf den ersten Blick banal klingt, könnte ansonsten nämlich beispielsweise beim Einsatz von Fremdwährungen mit verzögerter Euro-Umrechnung oder auch durch Doppelbuchungen für Probleme sorgen.

N26 begründet die Umstellung wohl damit, dass in der hauseigenen App seit jeher sämtliche Umsätze als gebucht angezeigt werden und die Darstellung mit dieser Umstellung über alle Schnittstellen hinweg konsistent wird.

MoneyMoney integriert mit der neu verfügbaren Version 2.4.8 zudem verschiedene Anpassungen und Fehlerbehebungen unter anderem mit Blick auf die Darstellung von Umsätzen mit der DKB-Kreditkarte und der Barclaycard.

14. Jan 2022 um 10:35 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Was genau heißt „begründet wohl damit“? Begründen sie es damit oder liegt euch keine eindeutige Stellungnahme vor?

  • Werden bei N26 die Personen richtig verifiziert die ein Konto eröffnen?

    • Die Bestandskunden wurden teilweise nicht richtig verifiziert weshalb es dort viele Betrüger gibt.

      Daher überweisen viele nicht mehr auf N26 Konten

      • Quatsch, alle Bestandskunden wurden auch nachträglich noch einmal neu verifiziert.

      • Aha^^ Ich hatte noch nie Probleme mit N26. Alle ein- & ausgehenden Überweisungen sind bisher angekommen und das meist auch deutlich schneller als bei anderen Banken. Allerdings war ich auch noch nie in der Situation das ich den Kundenservice von N26 brauchte. Der ist oder war zumindest in der Vergangenheit eine Katastrophe. Ich würde dieses Konto auch nicht als Hauptkonto nutzen.

      • Stimmt leider nicht. Wurde auch beim CCC thematisiert

    • Ich musste mich mit Ausweis und Video identifizieren, habe noch nie Probleme mit N26 gehabt.

    • Sir Rolf von Herd

      Diese Bank ist die Hausbank der Betrüger!

      Nach Einreichung von Personaldokumenten werden diese erst verzögert geprüft und das bei vollem Funktionsumfang! Es ist so einfach mittels falschen Daten und einem Fake-Perso ein Konto dort zu eröffnen…

      Finger weg von dieser Bank…

      • Die Verifikation erfolgt über dein Drittanbieter der das auch für mehrere Banken und Seiten macht

      • Sir: Wenn man keine Ahnung hat, einfach die Klappe halten.

      • Sir Rolf von Herd

        Zufälligerweise hab ich beruflich damit zu tun und merkwürdigerweise sind bei Betrugsdelikten die Konten so gut wie immer N26. Aber jeder wie er mag ;)

      • Warum ist es für mich als jahrelang zufriedener Kunde wichtig, ob es unter den zigmillionen N26 Konten irgendwelche Geisterkonten gibt ?

        Solange MEIN Konto funktioniert ist mir das sowas von schnurz. Ich selbst kaufe nur von vertrauenswürdigen Partnern (egal bei welcher Bank die sind) und Angebote von nigerianischen Prinzen interessieren mich nicht.

  • Die Autoren meinen wohl damit , dass es schlüssig erscheinen würde…

  • Wundere mich das der Drecksladen noch läuft.

    Kann jedem nur raten davon Abstand zu nehmen dem sein Geld lieb ist ..

  • Bei meiner Sparkasse gibt es auch keine Vormerkungen. Die Sachen werden aber tatsächlich auch erst angezeigt, sind sie gebucht. Vormerkungen empfand ich anderswo als umständlich.

    • Bei unserer Sparkasse gibt es Vormerkungen. Macht scheinbar jedes Institut anders.

    • Sorry, aber das glaube ich dir nicht. Bei mir werden die Vormerkungen sowohl über die App als auch das Web-Banking angezeigt. Man muss bei den Umsätzen nur auf „Vormerkungen“ tippen.
      Da die Anzeige der Vormerkung bei Lastschriften elementar ist, ist es seitens N26 ein absolutes No Go, diese einfach als Umsatz auszuweisen. Denn eine Vormerkung ist erstmal nur eine Lastschrift, welche bei der Bank bereits vorliegt. Erst wenn diese am Fälligkeitstag dem Konto belastet wird, wird daraus ein Umsatz. Zwischen Vorlage bei der Bank und Fälligkeitstermin liegen aber oftmals mehrere Tage.
      Wie N26 das Thema „Wertstellung“ behandelt, ist ein weiterer kritischer Punkt.
      Denn sollte N26 dem Kunden den Lastschriftsbetrag bei Eingang der Lastschrift sofort ohne verzögerte Wertstellung belasten, den Betrag dem Einreicher aber erst zum späteren Fälligkeitstag gutschreiben, wäre das Betrug.
      Auf jeden Fall ist das ganze Verhalten nicht das einer seriösen Bank.

  • Also ich habe N26 als Hauptkonto seit 2016 und sogar schon mal Kontakt zum Service gehabt (ging nur um Kleinigkeiten).
    Bisher wirklich null Probleme mit irgendetwas bei denen, super zufrieden.
    Kann diese negativen Kommentare dazu echt nicht ganz verstehen.

  • Seit Jahren keinerlei Probleme!
    Geld kommt und geht wie bei der alten Bank! Nur kostenlos!!

  • Ich hatte N26 schon sehr früh auf die technischen Unzulänglichkeiten bei der Verifizierung im WebInterface hingewiesen und die Lücken denen publik gemacht. Getan hatte sich erst 2 Jahre später etwas. Der Kunden“service“ ist eine Katastrophe (eigene Erfahrung), der Black-Kunde bei N26 wird genauso behandelt wie der mit einem kostenfreien Konto : absolut unqualifiziert auch mit teils sachlich unkorrekten Aussagen (Chats habe ich noch).

    Ach noch etwas : Wer sich bei der Registrierung bei der Email-Adresse vertippt, dem ist es nie wieder möglich ein Konto unter seinem Namen bei N26 zu öffnen, denn der Support ist mit der Aufgabenstellung komplett überfordert. Niemand hat Befugnisse etwas zu ändern, der Kopf weiß nicht was der A…. macht.

    Als Hauptkonto : nie mehr. Viel zu unprofessionell.

  • Bin seit einem Jahr bei N26. Funktioniert alles bestens. Superschnelle Überweisungen, klare und übersichtliche App, alles klappt ohne Probleme. Verstehe die negativen Kommentare nicht recht!

    • Wenn du möchtest, dass eine unberechtigt abgebucht Summe von der Bank zurück gebucht wird, wartest du auf den Sankt Nimmerleins Tag. Am 22.12.21 abgebucht und bis heute hat sich die Bank B26 geweigert das Geld für mich zurück zu holen, wie es jede Bank auf Kundenwunsch innerhalb einer Frist tätigt, nur N26 nicht, weil zu faul, unfähig und nicht will…

      • Hat bei mir bereits zweimal völlig problemlos und binnen 24 Stunden geklappt. Manche haben wohl ganz spezielle Probleme…

      • Eine richtige Bank bietet online die Möglichkeit, eine unberechtigte Belastung selber zurückzugeben. Wenn N26 das nicht anbietet und wochenlang nicht selbst hinkriegt: Wechseln!

      • Hab auch schon mehrmals Geld über die N26 App zurückgebucht. War überhaupt kein Problem und ging auch recht zügig.

  • Wurde gerade betrogen bei Ebay mit einem N26 Kontonutzer. Geld weg und Staatsanwaltschaft teilte nur mit, selber Schuld, ist doch bekannt

  • Ich bin völlig zufrieden und finde Manche Kommentare als falsch.Sogar der Service ist perfekt und übersichtlich.

    • Es wurde über mehre fundierten Berichte bewiesen das N26 Geisterkonten fördert in dem die verifiziering nicht richtig durchgeführt wird. Heute zu Tage wissen viele nicht wie eine Verifizierung funktioniert und warum diese wichtig ist. Sag nur WhatsApp und Email. Wo her soll man wissen ob es wirklich die Person ist die ich denke zu wissen das es sie ist.

      • Warum ist es für mich als jahrelang zufriedener Kunde wichtig, ob es unter den zigmillionen N26 Konten irgendwelche Geisterkonten gibt ?

        Solange MEIN Konto funktioniert ist mir das sowas von schnurz…

      • Dann scheint der Laden nicht sicher zu sein. Ich würde über meine Daten die dort liegen schon mal Gedanken machen. Das genau das Verhalten andere heute zu Tage, egoistisch hoch 10. Wenn es mich nicht betrifft. Ja dann lass dich auf so was ein und deine Daten gehen halt flöten. Sehe es als Aufklärung. Man kann sich aber selber mal erkundigen. Und dieses erkundigen würde ich jeden Tag machen. Dann weißt du was sicher ist und was nicht.

  • Also ich weis nicht,vielleicht war es am anfang andere verifizierung….jetzt musste ich mich normal per video und ausweis verifizieren….also wie bei anderen vielen deutschen banken….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38544 Artikel in den vergangenen 8308 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven