ifun.de — Apple News seit 2001. 20 629 Artikel
   

MWC 2014: Samsung präsentiert Galaxy S5

Artikel auf Google Plus teilen.
141 Kommentare 141

Wie angekündigt hat Samsung gestern auf dem Mobile World Congress sein neues Handy-Flagschiff Galaxy S5 präsentiert. Sensationelle Neuerungen gibt es dabei nicht und viele Einzelheiten waren bereits im Vorfeld durch die Medien diskutiert worden. Zunächst einmal zu den technischen Details: Das S5 hat ein minimal größeres Display, als sein Vorgänger, nämlich 5,1 Zoll (gegenüber 4,99 Zoll), die Auflösung ist mit 1920 x 1080 Pixel gleich geblieben. Das Gehäuse wurde dadurch minimal größer und ist jetzt 14,2 cm lang. Das Gewicht beträgt 145 Gramm. Als Prozessor wird ein Vierkern-Modell mit 2,5 GHz verwendet, das auf 2 GByte Arbeitsspeicher zugreifen kann. Der Flash-Speicher beträgt wahlweise 16 oder 32 GByte und kann wie gewohnt durch MicroSD-Karten erweitert werden.

Jetzt auch mit Fingerabdrucksensor

Nachdem lange über einen Iris-Scanner spekuliert worden war, zeichnete sich in den letzten Wochen ab, dass auch Samsung auf einen Fingerabdrucksensor zum Entsperren des Smartphone setzen wurde, wie zuvor bereits bei Apples iPhone 5S. Während bei Apple das Auflegen eines Fingers auf den Sensor ausreicht, um den Fingerabdruck zu erkennen, streicht man bei Samsungs S5 mit dem Finger über die Sensorfläche. Doch nicht nur zum Entsperren soll der Sensor dienen, sondern im Zusammenspiel mit PayPal auch zum einfachen Bezahlen in Internet-Shops.

Samsung Galaxy S5

Highend-Kamera

Auf eine Weiterentwicklung der Kamera hat Samsung ebenfalls Wert gelegt. Diese weist nun einen 16 Megapixel Sensor auf und setzt beim Scharfstellen nicht mehr auf das relativ träge Kontrast-Autofocus-System, sondern auf einen Phasenvergleichssensor, der schneller und zudem präziser, vor allem bei schwierigen Szenen, funktioniert.

Weitere Neuerungen

Als zusätzliches Gimmick hat Samsung einen Pulsmesser auf der Rückseite des S5 eingebaut. Die Daten können dem Personal Fitness Tracker übergeben werden, der zudem auch Daten vom Schrittzähler entgegen nehmen kann und so ein Fitness-Profil erzeugt. Für eine schnelle Datenübertragung sorgen Gigabit WLAN 802.11ac, LTE Advanced mit 150 Mbps und Bluetooth 4.0. Als Betriebssystem kommt Android 4.4.2 zum Einsatz, das mit den üblichen Samsung Anpassungen ergänzt wurde. Am Gehäuse hat Samsung wenig geändert. Es ist nach wie vor aus Kunststoff gefertigt, nur die Rückseite wurde mit einem etwas griffigeren Werkstoff versehen.

Preise und genaue Liefertermine nannte Samsung noch nicht. Derzeit ist auf den Internetseiten des Unternehmens das Gerät ebenfalls noch nicht zu finden. Die Mobilfunkanbieter, allen voran die Telekom, machen aber bereits seit Stunden Werbung für das neue Gerät, ohne ebenfalls Liefertermine nennen zu können.

Dienstag, 25. Feb 2014, 8:47 Uhr — Andreas
141 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nichts besonderes diesmal, oder irre ich mich?

    • Nein, wie zu erwarten. Ein paar Milimeter größer als das letzte, immer noch Plastik. Natürlich auch wieder was von Apple kopiert. Gleicher Teufelskreis: was soll man noch Großes erfinden, was es noch nicht gibt.

      • Was denn von Apple kopiert? Den Fingerabdruckscanner? Ich bitte dich. Den gab es in dieser Art schon eine ganze Weile vor dem iPhone 5S. Apple hat ihn dahingehend „verbessert“ das man nicht mehr drüber streiche muss.

      • Den Fingerscanner gibt es schon Jahre. Aber schon echt komisch das Samsung IMMER nachzieht wenn Apple etwas im Sortiment besitzt. Daher ganz klar: kopiert.

      • @Fakt
        Gut, wenn du das als kopieren ansiehst, dann hat Samsung wieder kopiert.

        Man kann jetzt nur hoffen das Apple nie einen Pulsmesser in sein Smartphone oder „Wearable“ verbaut. Wobei Apple ja dann sicherlich nicht kopiert sondern „innovativ“ *hust* ist, stimmts?

      • Du glaubst wirklich allen Ernstes das Apple ein optischen Herzfrequenmesser im iPhone verbaut? Bist du hier der Clown? Das Teil bringt nix auśer zu sehen ob man noch lebt da man es im stehen ausführen muss. Sinnloser geht es ja kaum noch!

      • Clown? Der Posten ist doch schon vergeben, das müsstest du am besten wissen.

      • welches Handy hatte denn VOR dem iPhone ein Fingerprint Sensor ?

      • Das Porsche Design-Handy in Barrenform hatte vor Jahren schon einen Fingerabrucksensor. Hat aber nicht zuverlässig gearbeitet, kann ich aus Erfahrung sagen. Auch das OS war ziemlich schlecht, von SAGEM, soweit ich mich erinnere.

      • Apple hat’s nicht erfunden, aber sie haben es perfektioniert und massentauglich gemacht! Ich bin mir fast sicher das es beim neuen S5 nicht so gut funkt wird, wie bei Apple und jeder gleich wieder auf den normalen Musterpin umstellen wird.
        Das ist das gleiche wie der Irisscanner beim S3.
        Lg

    • Nichts besonderes? Es hat einen 64Bit Prozessor, einem Fingerabdrucksensor und die Farbe Gold. Bahnbrechend, obwohl man doch bei Samsung mal gesagt hat Gold sieht blöd aus und bei einem Fingerabdrucksensor sind die Daten nicht sicher.
      … Du merkst schon ;)

    • Sogar die Samsung-Fans waren gestern maßlos enttäuscht. Keine 64Bit Architektur aber ein Herzfrequenzmesser um zu sehen ob man schon tot ist? Sinnig.

    • Nicht wirklich…
      Und wieder mal copy/paste was Apples Neuerungen angeht. Klar, Apple hat den Fingerabdrucksensor nicht erfunden, trotzdem zieht Samsung nach…
      Nur eine Frage der Zeit bis wieder eine Klage im Raum steht. :P

  • WLAN ac ist richtig cool. Wunderte mich das es beim 5s nicht genutzt worden ist. Ich hoffe beim 6er kommt es

  • Alles schön und gut, aber Kunststoff ist „sowas von 2010“ :D

    Das 5C machst mit seinem Glasdiyplay zwar wieder einigermaßen gut, aber nichtmal das würde ich mir kaufen….

    Bis Samsung Metall verbaut ignorier ich den Laden…

  • Ich lese immer, nichts besonderes, Innovation fehlt, bla bla bla… Was wollt ihr alle von euren Handys? Ein wirkliches sinnvolles Beispiel nennt niemand!! Außer einer Revolution beim Akku vermisse ich momentan nichts.

    • Wenn der akku länger als einen tag hält rede ich auch wieder von vortschritt :)

      • Fortschritt ;-)
        Oder hast du deinem iPhone schon neu angelernt? ;-)

      • Wer Probleme mit der Rechtschreibung hat, kann es ja mal mit Links versuchen. z.B. wieschreibichwas.com oder kennstdudenndenduden.de

    • Es muss etwas ganz außergewöhnliches sein, was aber auch jeder braucht. Nicht wieder etwas, wo wieder drei Kommentatoren schreiben, dass die das nicht brauchen.

    • Sascha Migliorin

      Wie wäre es zb mit dem Speicher ?
      Das S3 gab es später mit 64GB, genauso wie das S4 und Note 3. Jetzt hat das S5 16 und 32GB. Wie schon seid Jahren.
      Habe erst vor kurzem gelesen, dass ein Handy 128GB lesen kann, auch wenn die Karte erst kommt. Noch nicht mal das. Immer noch kein anderes Design. Immer noch kein hochwertiges Material. Auch wenn das alles nicht wirklich innovativ ist. Das wäre nur der kompletten Konkurrenz hinterher gehechelt. Wenigstens kommt es mit Android 4.4 raus. Dazu kommt noch eine ganze Flotte alter Samsungs, die 4.4 bekommen.

  • Hi,
    Kleiner Tipp, oben im Text steht zwei mal „Arbeitspeicher“ sollte vormutlich beim zweiten mal „Gerätespeicher“ heißen ? 16 bzw. 32 GB Arbeitspeicher wären iwie irreal :o
    Nici :)

  • Die Zeiten für Revolutionen sind vorbei. Jetzt arbeiten wir uns duch die Evolution.

  • Flop!
    Die Chance für Apple beim iPhone 6 was rauszuhauen!

  • Die Kamera interessiert mich: wenn der autofokus wirklich nur ne Reaktionazeit von 0,3 s. Hat wäre das sehr cool.
    Naja mal sehen! Finde es von hinten halt scheisse, das Design ist halt immer noch nicht mein Ding.
    Der Fingerabdruck sensor ist halt so, wie man ihn sich im ersten Gedanken vorstellt, zum Glück hat Apple weitergedacht! Trotzallem muss Apple dieses Jahr liefern, auch wenn ich drei (!) verschiedene Gears von Samsung schon wieder zu viel finde.

  • Im Gegensatz zu Apple, welche nur einen Fingerprintsensor als wirkliches Kaufargument präsentieren, finde ich die Neuerungen im S5 ziemlich zahlreich: Ebenfalls einen Fingerprintsensor, eine geile Kamera und einen Pulsmesser. Das reicht bei Apple für mindestens 3 iPhones.
    Nichtsdestoweniger sieht das Gerät immer noch recht dürftig aus und präsentiert sich mit einem unentschlossenen OS, welches zwischen Flat-Design und altbacken taumelt, daher würde ich es mir nicht anschaffen – aber schlecht ist es keineswegs!

    • da hast du aber die hardware-verbesserung vom 5s vergessen.

    • Hätte Apple so etwas rausgehauen wäre das Gelächter groß. War gerade mal ein wirklich sinnloses Feature und der Rest Upgrade.

    • Du kannst deine Herzfrequenz ebenfalls mit dem iPhone messen. Dafür gibt es zahlreiche Apps (z.B. Heart Rate). Die funktionieren auch durch Fingerauflegen auf die rückseitige LED. Anders wird’s beim S5 nicht sein.

    • in deinem ersten Absatz widerspreche ich dir.. bei denn Features vom iPhone 5s wird der Fingerabdrucksensor schon beworben aber nicht mehr als die iSight Kamera, der A7 oder der M7…
      im zweiten Absatz stimme ich dir zu… kaufen würde ich es nicht aber schlecht ist es nicht ;)

    • Naja, zahlreich ok, aber wie sie funktionieren muss erst noch rausstellen.

      Kamera geil? woher weist du das? Hast du sie schon getestet? Nur weil viele Pixel drin sind und erAutofokus schnell ist, heist es nicht, dass die Bilder „geil“ werden.

      Fingerprintsensor? Hatten andere auch schon davor und er muss erst bewiesen, dass er in der Praxis funktioniert (in Verbindung mit Paypal z.B.)

      Pulsmesser? Also wirklich, mehr als spielerei ist das nicht. Ich kann auch den finger auf meinen Arm legen und hab genauso den Puls. Dafür gibt es bessere Tools, denn zum sport nehm ich das Riesenteil bestimmt nicht mit.

      Einige Neuerungen am iPhone 5S waren da schon wegweisender. Zum Beispiel die 64Bit-Architektur, zwar im Moment noch keine Verwendung, aber ein anfang ist gemacht. Kamera verbessern und nicht zu versuchen, noch mehr Pixel auf einen Sensor zu quetschen.

    • Sascha Migliorin

      Das 5S hat Fingerprint, hat 64Bit und ne geile Kamera mit gutem Blitz. Nur MP bringt nix. Das gleiche Gehäuse ist natürlich langweilig, ist halt so. Kommt nur alle zwei Jahre was richtig neues.
      Schaun ma mal, was da dieses Jahr kommt. Endlich mal größeres Display und hoffentlich größerer Speicher. Mehr bräuchte ICH nicht.

  • das „puls-messen“ finde ich ganz cool.

    • Echt jetzt?
      Wenn du zum Laufen gehst, klebst du dir das Riesenteil an den Finger um deinen Puls zu messen?
      What the Hell!?
      Und einen Pulsmesser habe ich beim iPhone auch als App mit der Kamera zusammen….

      • :-D im leben würde ich nicht damit joggen gehen- ich habe lediglich gesagt, dass ich die idee cool finde. abgesehen davon, bin ich kein fan von samsung.

      • Ich find das auch eher lächerlich. Aber es wird sich zeigen wie der funktioniert und ob er evtl auch die Pulsqualität messen kann. Und ob ein Herzstolpern etc angezeigt wird. Das wäre Top. Wenn nur eine Zahl ausgespuckt wird ist es natürlich sinnlos.

    • ;)
      Hätte ich auch nicht angenommen…
      Ich nutze Apple Geräte seit 3GS und bin immer Zufrieden gewesen. Und bin es noch mit dem 5s.
      Ich weiß nicht, was die Leute gegen die Einfachheit der Apple-Produkte haben?
      iTunes nimmt Ihnen die Freiheit…was zu tun?
      Ich finde gerade die Usability entspannend. Anschließen und mein iMac synchonisiert alle Daten. Muss nichts hin und her schieben….usw.

      Aber btt: Ich finde das Sony Z1 toll und das Z2 wird auch klasse, denke ich ;)
      Die Innereien der Geräte sind meiner Meinung nach über jeden Zweifel erhaben.
      Aber ich scheue die Offenheit und Fragmentierung von Android, weil jeder sein eigenes Ding macht und man jeden Tag irgendwo lesen kann, dass es wieder einen Virus oder Trojaner für Androidbasierte Geräte gibt….
      Dass ein 2 Jahre altes S3 nicht das aktuellste und damit sicherste OS bekomme ist schon mehr als Grenzwertig.
      Aber jedem dass seine.

      • hätte ich genau so schreiben können :) schönen tag dir ;)

      • Aber was bringen systemverlangsamende Updates, die das Gerät bis hin zur Unbenutzbarkeit erlahmen lassen? Auf Updates zu verzichten ist auch nicht die Lösung: neue Apps erwarten ja immer gleich das neueste iOS, also muss man da nachziehen. Da ist mir ein updateloses „unsicheres“ System lieber, das ich mit Brain 1.0 nutze. Auf dem PC installiere ich ja schließlich auch keinen Virenscanner.

    • Schau mal nach der App „Cardiograph“. Funktioniert erstaunlich gut mit der eingebauten iPhone-Kamera!

    • Dann zieh dir einfach die App von Runtastic :-)

  • Äppler ( r)
  • Bei einem offenem System hätte ich mehr Angst meinen Fingerabdruck für ein Bezahlsystem zu hinterlegen.

    • Wird der Print beim S5 nicht sogar lokal gespeichert? Insgesamt scheint mir das Verfahren bei Apple weitaus mehr „sophisticated“ als bei Samsung.

    • Zumal das Argument von Fandroiden nicht greift, nachdem in einem offenen System schnell reagiert werden kann und bei Bekannteerden einer Sicherheitslücke direkt ein Update gestellt wird. Blöd nur, das die Hersteller bei Android seltenst Updates verteilen und wenn, dann schon gar nicht zeitnah. In sofern: no go!

  • Kann ich mir gleich mein MacBook ans Ohr halten, viel zu groß das Ding!

    • Das iPhone 6 wird aber genauso (wenn nicht sogar größer) groß. Wenn du nicht mit der Trendwelle mitschwimmen willst, heul halt.

      • Was faselst du da für einen Unsinn? Es ist bis jetzt nur relativ sicher, dass es eine größere Version geben soll. Dass die noch größer als das riesige klobige S5 werden soll sagst lediglich du;)

      • Wieso?? Das „kleine“ wird ca. 4,5 Zoll haben; das „größere“ ca.5,5-5,7 Zoll! Also ist das größere größer als das Galaxy S5!

      • Denn das S5 hat 5,1 Zoll.

  • Also für die Pulsmessung gibt es beim iPhone diverse Apps,
    die brauchen dafür nur eine der Kameras und ein wenig Licht.
    Hinten erledigt das der Blitz.

    Gruß Carsten

  • Jetzt bin ich doch wirklich gespannt, das iPhone 5S war doch für 99% der Android-Fanboys aufgrund von Touch ID nicht kaufbar! Besonders interessant aber finde ich, dass Samsung sich in Schweigen hüllt wo und wie dieser bei ihnen gespeichert wird! Es wurden lediglich die Worte Hash und sicher verwendet…
    Alles in allem aber enttäuschend, selbst aus dem angekündigten neuen Design ist nicht wirklich was geworden…
    Sinnig ist nur der Energiesparmodus.
    Der Pulsfrequenzmesser ist hingegen einfach ein nutzloser Witz! Aber anscheinend wollte Samsung wieder „Hauptsache was eigenes neues“ einbauen, egal worum es geht…

    • Lieber in Schweigen hüllen als hohle Phrasen wie Apple von sich geben. Wie war es denn: „scans sub-epidermal skin layers“. Komisch das es dann möglich war einen vom Gerät abgenommenen Fingerabdruck nachzumachen.

      • Genau, das ist das Argument, sich kein iPhone zu kaufen.
        Niemand hat erklärt, wie lange die vom CCC gebraucht haben, wieviele Stunden und Versuche, die Sperre zu überlisten.
        Und Samsung hat es geschafft, dass du den Scanner nicht überlisten kannst…hust

  • Pulsmesser ? Ähem, sorry das kannste mit jedem iPhone…LED neben der Kamera…. das ist kein Extra sondern funktioniert seit Jahren – ging schon mit dem iPhone4 !

  • Mein Motorola Atrix hat den Fingerscanner schon Jahre.
    Apple ist Super aber keine Sekte wo ich treu doof hinter her laufen und sie wie Gott anbeten muß. Manche kommen mir richtig fanatisch vor. Auch wenn ich mit meinen IPad sehr zufrieden bin weiß ich das es noch mehr gute Sachen auf dem Markt gibt…

  • Wie kann man nur Samsung kaufen, ohne Worte. Sobald dass neue Iphone 6 kommt, werden auch noch die letzten möchtegern von Samsungianer auf was gutes/qualitativ wechseln.

  • 32 GB Arbeitsspeicher – Hallelulja! Das muss ich haben!!

  • das ist echt lustig…
    hätte app,e ne kamera verbaut, die ultraHD auflöst und bei schnellen schwenks usw. nich beim fokusieren „nachpumpt“, dann wäre das amazing…

    umd das man das gerät 30 min ein meter tief versenken kann, dass finde ich schon sehr gut… ist keine revolution, aber das nen iphone schon bei nem schauer nen wasserschaden davon tragen kann ist natürlich besser ;)

    mal im ernst: man sieht am S5 und an den sony geräten, dass man heute wasserdichte/-feste geräte bauen kann, ohne dass sie aussehen wie von reinhold messner getestet.
    warum schafft apple das nicht?

    und spaltmaße sind damit auch geschichte.

    insgesamt hat das S5 mehr zu bieten als einige hier wahrhaben wollen. auch der powersaver mode ist sehr geil.

    zum thema plastik: immernoch der beste werkstoff für ein „funkgerät“. ich mag auch das 5c… aber wenn man dann noch den akku wechseln kann: umso besser.

    als apple-fan finde ich, dass das S5 sehr gut vorgelegt hat… und mehr bietet als „nur“ nen fingerprint sensor wie beim 5s.
    die evolutionssprünge sind eindeutig bei samsung grösser.

    ich freue mich schon auf die ersten langzeit-tests.

    • 64-bit ist eindeutig revolutionärer.

      • ähm… ja, vor allem weil der immense vorteil von 64bit die speicherverwaltung von >4GB ram wäre… und das hat doch gleich welches smartphone?

        ich mag das…. apple bewirbt etwas als killerfeature und schon schlucken es die leute… egal wie sinnlos.

      • was ist denn daran sinnlos? schon mal die gleichen schritte in der computer-zeit miterlebt? anscheinend nicht.

      • @sven: Sehr schade, dass es immer noch so viele nicht verstanden haben: Wir sprechen von einer anderen Architektur! Du kannst x86/x64 nicht mit ARM vergleichen. Gerade bei Komprimieren/Dekomprimieren und Anwendungen, wo viel mit double/long Variablen gearbeitet wird, kommt 64 gut zutrage. Die 4 GB sind bei ARM nicht wirklich relevant..

      • Sven, du hast das noch nicht verstanden mit dem 64 Bit System?

      • Selbst bei Windows wurde 64 Bit seit Jahren eingebaut. Bis alle Anwendungen operiert sind dauert wieder Jahre. Deshalb sollte man so früh es geht die Plattform zur Verfügung stellen. Apple hat es richtig gemacht. Die Vorteile kommen erst später.

    • Da hat jemand nicht aufgepasst. Das S5 ist NICHT Wasser-sicher. Das betonte Samsung bei der Vorstellung. Es kann lediglich Spritzer und ne kurze Dusche ertragen.

      • ip67: 30 min bei 1 meter!!!

        bloss weil samsung bei der präsentation auf nummer sicher geht, heisst es nicht, dass sich der standard ändert.
        wenn es als ip67 verkauft wird, muss es diesen standard auch erfüllen… sonst greift die gewährleistung.

    • 64Bit-Architektur??
      A7 &M7-Prozessoren??

    • Sie sehen ja eben bescheiden aus um es mal vorsichtig zu formulieren. Wer ein iPhone 5/5S oder ein HTC One in den Händen gehabt hat, weiß das da Samsung noch um Welten hinterherhinkt.

  • Ich kaufe es mir. Werde es dann dauerhaft beim joggen in der Hand halten um immer einen Überblick über meinen Puls zu haben. Hoffe das bis dahin auch eine Android-App für die Bluetooth-Zahnbürste erhältlich ist!

  • 5s- S5 ist Zufall? Was soll denn nach S4 kommen? 4,5? Oh man !!
    Samsung Fans gegen Appeler, normal das die sich hier zanken!
    Mich hat z.b nur die einfache Bedienung und die Freiheit, geschützt gegen Viren zu sein, zum Apple Handy geführt !
    Dafür muss ich iTunes in Kauf nehmen, aber nun gut!
    Und die Farbintensität des Samsung schrecken mich ab, ist mir zu künstlich!
    Aber nun mal zum Thema erneuerungen!
    Pulsmesser- braucht man nicht
    Dann lieber ein Entfernungsmesser z.b für Architekten , Bauleiter etc
    Ohne mal immer zu meckern:
    Was würdet ihr gern sehen?
    Was hättet ihr gern?
    Minibeamer? Nur ein Telefon? Soll es funktionen einens oder mehrere Prüfgeräte haben?

  • Sieht von hinten aus wie ein Pflaster xD hässlicher Plastikbomber. Da lob ich mir mein iPhone 5s ;)

  • eine neuerung die ich auch gerne im iphone sehen würde ist die, dass es wasser- und staubdicht ist. wobei ich da bei apple auf die vor jahren eingekaufte nanobeschichtung hoffe und nicht auf den gummipfropfen wie jetzt beim S5.
    und für leute mit einem hohen inclusivvolumen ist der neuartige download per wlan und lte parallel vllt noch interessant, der soll 1 GB in 30 sek schaffen

  • Goldfarben und Fingerabdruck-Scanner. Samsung ist wohl die erbärmlichste Kopierbude ganz Asiens.

    Der Scanner ist technisch veraltet, eine 64Bit CPU haben sie nicht geschafft und als Designvorlage muss immer noch ein Plastik/Chromerand-iPhone von vor 6 Jahren herhalten.

    Ohne Zweifel das hässlichste und dämlichste Smartphone des Jahres.

    • ohne zweifel der dämmlichste kommentar des jahres…
      apple hat weder gold, noch den fingerabdruckscanner erfunden… 64bit machen ab mehr als 4GB Ram sinn… das 5s hat doch gleich wieviel?
      und zum plastik: kannst du mit deinem iphone im regen telefonieren?

      und mal gaaaaaaaaanz am rande. das iP ist noch heute jeglichem plastikramsch in savhen empfangsstärke unterlegen (apple hat das ja nicht mal beim 5c auf die reihe bekommen).
      wenn ich mit nem kollegen unsere 5s und 5c im büro nutzen wollen, dürfen wir vor die tür… unser S4 kollege hat guten LTE empfang und beim telefonieren gutes UMTS… und wir sind alle bei der Telekom.

      • Wer hat dir denn erzählt, dass die 64Bit Architektur nur für die Speicherverwaltung zum Vorteil ist?

      • Sven, du hast den Hattrick voll xD nun ist gut geht dich jetzt erst mal belesen!

      • Selbst bei Windows wurde 64 Bit seit Jahren eingebaut. Bis alle Anwendungen operiert sind dauert wieder Jahre. Deshalb sollte man so früh es geht die Plattform zur Verfügung stellen. Apple hat es richtig gemacht. Die Vorteile kommen erst später.

      • Sven in der Grundschule sind Smartphones noch verboten also pack es weg, und pass lieber auf, damit du nicht weiter Müll verbreitest;)

  • Also der Streit zwischen Apple und Samsung Fans wird ja nie enden, genauso wie der zwischen iOS und Android, deswegen vergleich ich das S5 mal nicht mit dem iPhone, sondern sage als iPhone Nutzer, dass das Sony Z2 in absolut jedem Punkt deutlich besser ist als das S5. Gut zum Preis kann ich noch nichts sagen, da werden denke ich beide am Anfang zwischen 600 und 700€ liegen.

  • Wer auf dem iPhone die Puls/Herzfrequenzmessung haben will, der nutzt einfach eine App, zB diese kostenlose von Runtastic:
    http://goo.gl/G90nDq

  • Naja, wie soll Sumsing was neues auf den Markt bringen, wenn Apple nichts vorlegt.

  • servus,
    zu erstmal muss man sagen, dass der wesentliche Unterschied zwischen Samsung und Apple das System ist. Man kann sich entscheiden zwischen einem System, dass kontrolliert wird und dadurch auch sicher ist (auch wenn immer mal wieder Lücken vorkommen, welche aber schnell wieder gestopft werden) und einem System welches offen ist (warum auch immer) welches leicht angreifbar ist und mit so vielen Menüs und Untermenüs vollgestopft ist, dass man schnell den Überblick verliert. Immer wieder lese ich das Android (und das ist nicht mal Samsungs schuld) verseucht mit Malware ist. kein wunder, dass Samsung sich distanziert und ein eigenes OS baut. Bis dahin ist wohl jedes Handy mit Android ein Sicherheitsleck und wer nur ein wenig auf seine Daten acht nimmt, sollte die Finger von Androiden lassen. muss nicht ein iPhone sein… Auch wenn ich das jedem Empfehle :) Apple verbaut in seinen Geräten nur Technik, welche ausgereift ist und nicht wie Samsung nur mit technischen Daten wirbt.
    Zum Thema Pulsmesser will ich sagen, dass es eine nette Idee ist die man einmal ausprobiert und sich amüsiert, dann aber zecks Einschränkungen, wie „halte dich ruhig und bewege dich nicht“ keinen sinnvollen Einsatz findet. Sowas würde Apple nicht verbauen, denn es kostet nur und bringt aber nichts! Zum Thema Wasserdichtheit – ist gut aber bisher und ich bin Iphone User der ersten Stunde, hatte ich noch nie einen Wasserschaden und ich habe auch schon im leichten Regen telefoniert ohne das iwas defekt war danach. Wenn man sein Handy öfters im Gebrauch mit Wasser, Sport oder ähnlichem, dann empfehle ich eine Schutzhülle, die tun Ihr bestes!
    Wie Sicher der Fingerprintsensor des S5 ist wird sich zeigen, ich denke aber auf einem offenen System, bei dem ein grossteil der User keine Ahnung haben, welche Daten sie Preisgeben, ist es höchst bedenklich so sensible Daten zu sichern!!!
    Leider ist in der heutigen Zeit den meisten Benutzern die eigene Privatsphäre nicht mehr so wichtig. Das wird sich iwann rächen, wenn es dann bei Paypal zu Abbuchungen kommt, welche du aber nicht selbstständig abgewickelt hast sondern nur dein „sicherer“ Fingerprint ;) Mein
    Re­su­mé: Besser auf ein System Vertrauen, welches Apps kontrolliert und nicht jeden sorry Bullshit in den Store lässt! Für die Leute, welche ein Smartphone nutzen wollen, welches einfach nur sicher und unkompliziert Funktioniert ist iOS wohl das bessere System, für die paar Individualisten, Hacker und Nerds, welche einen offenen Zugang zum System brauchen, ist ein Android wohl die bessere Entscheidung :) Servus ps. entschuldig die Rechtschreibung

  • Vom Phasenvergleichssensor bin ich schon mal begeistert.
    Der Pulssensor ist allerdings so nötig wie ein Kropf.. Es gibt wohl kaum einen unwichtigeren medizinischen Parameter als den eigenen Puls. Das macht man einmal und gut ists. Und das kann man auch ohne Handy. Beim Joggen will man wohl eher nicht ständig das riesen Handy rausholen. Für mich ist das ein sehr peinliches Gimmick.

  • Übrigens hat das S5 einen USB 3.0 Anschluss und ist Wasser bzw. Spirtzwasser geschützt.
    Diese kopier vorwürfe sind wie immer lächerlich hier. Wissen nichts aber schreien laut auf um Apple zu verteidigen :)

  • Also wirklich begeistert hat mich das Galaxy S5 jetzt nicht, natürlich ist es ein ausgezeichnetes Smartphones aber ich finde es nicht so toll dass es 145g wiegt und “nur” 8,1mm dünn ist, da ist mir das iPhone dann schon deutlich lieber!

  • Pulsmessen kann man seit iPhone 4.

  • 4 Kerne mit 2,5GHz und endlich mal ein nicht mehr ganz so mickriger Arbeitsspeicher… das ist dich mal ne Ansage!

  • Und Samsung wird mir nicht in die Tasche kommen. Bin momentan tatsächlich gespannt was noch so kommt, von dem HTC One 2 oder dem neuen Nexus erhoffe ich mit persönlich ja viel, da mich nach 3 Jahren der gang zu Android mal wieder reizen würde.

    Samsung ist mit Touchwiz immer noch auf 2.2 hängen geblieben und damit für Nutzer die etwas mehr in der Materie sind, als der Standart Nutzer schon aus dem Rennen… Persönlich finde ich, das Samsung damit genau bestätigt, worauf sie nun schon zwei Jahre hinarbeiten: Möglichst viele Features auf dem Papier stehen zu haben, diese sind aber weder durchdacht noch hilfreich und die Systemoberfläche ist schlimmer als Windows jemals war.

  • Samsung macht es eben nicht anders als Apple sie haben ein Produkt was sich gut verkauft und meiner Meinung nach auch gut ist (beide) also wird nicht groß experimentiert. Beide Hersteller bringen kleine Modifikationen und verkaufen Kleinigkeiten wie Fingerabdrucksensor als wäre es eine Weltneuheit als würde es unser Leben maßgeblich beeinflussen würde. Ja ich bin froh das ich kein Code mehr eingeben muss hier und da bessere Leistung bin ich auch dankbar aber hat es mich vom Hocker umgehauen? Nein! Genauso ist das beim S5 es wird keinen umhauen aber scheint ein gutes Gerät zu sein und es wird ganz bestimmt nicht floppen.

  • Die Kameratechnik ist grandios was den AF angeht und die Wasserdichtheit hätte ich auch gern im iPhone. Sonst alles nur altes Plastik :-)

  • Apple stellt was, Samsung zieht nach. Gewöhnlich in der Branche. Kann man unter alle Hersteller beliebig anwenden. Also Fanboys. Bleibt locker

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20629 Artikel in den vergangenen 5722 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven