ifun.de — Apple News seit 2001. 24 805 Artikel
Wettstreit um Kunden

Musikdienste im Jahresendspurt: 3-Monats-Probeabos für Neukunden

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Wenn ihr in Sachen Musikstreaming einen Blick über den Tellerrand werfen wollt, habt ihr momentan freie Wahl. Die hierzulande populären Musikdienste werben gerade allesamt mit drei Monate langen Testzeiträumen um neue Kunden.

Musikdienste

Apple Music lassen wir mal außen vor. Hier gab es ja bis vor kurzem über die Telekom sogar noch ein Halbjahres-Testangebot. Die anderen Anbieter zeigen sich gewöhnlich allerdings knausriger. Vor Weihnachten scheint hier allerdings ein Wettrennen um neue Abonnenten am Start.

Auch nach Ablauf der Testphase liegen die drei Anbieter mit 9,99 Euro pro Monat preislich gleich auf und die Auswahl dürfte wenn überhaupt, dann nur marginal unterscheiden. Letztendlich entscheiden hier eher Design und Funktionsumfang über die Kundenbeliebtheit, beispielsweise das Angebot an Wiedergabelisten und Radiosendern oder besonders auch die Treffsicherheit der persönlichen Empfehlungen.

Wer ein Prime-Abo bei Amazon hat, kann allerdings auch mit dem Geldbeutel entscheiden. Der Monatspreis für das Unlimited-Abo sinkt dann nämlich auf 7,99 Euro. Dies relativiert sich jedoch, wenn man bereit ist, bei einem der anderen Anbieter ein Jahresangebot für 99 Euro anzunehmen und dies im Voraus zu bezahlen.

Freitag, 07. Dez 2018, 20:10 Uhr — Chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Streamt Amazon MP3 immer noch mit 128 kbps?

  • Denke, dass sind gute Angebote. Die bessere Frage :“Braucht man das?“ während der Arbeit kann ich so etwas nicht nutzen. Für die restliche Zeit gibt es IPod und Radiosender.

  • Wer bietet denn ein Jahresabo für 99 Euro?

  • Ein essenzieller unterschied wird immer vergessen, dass hochladen eigener Archive. Amazon hat das eingestellt, Google und Apple sind hier positive Beispiele. Klar, für heutige Nutzer, die keinen Wert drauf legen was sie eigentlich hören, spielt das weniger eine Rolle. Auch wenn man es nicht glaubt, 40 Millionen Titel umfassend nicht unbedingt alle verfügbaren Musik.

  • Apple hat auf jedenfalls ein Jahresabo für 99€

  • Man sollte aber bei seiner Wahl auch den verwendeten Codec beachten! Mp3 ist zwar immer noch das gängigste Format,….aber schon lange überholt, was die Qualität betrifft. Wenn man auch (oder generell) auf einer besseren Anlage abspielt, ist AAC (Apple) immer die bessere Wahl.
    Merke: Bei AAC und MP3 werden Frequenzen beschnitten (daher kleinere Dateien). AAC macht das aber besser, da modernere Algorithmen verwendet werden. 256 kb AAC ist mindestens (!) so gut wie 320 kb MP3.
    Wenn man generell seine Musik komprimiert, dann sind AAC und MP3 nicht zu empfehlen! (weil eben Informationen weggeschnitten werden) Dann sind Apple Lossless (ALAC) oder Flac die bessere Wahl. Hier werden keine Informationen herausgefiltert, sondern es wird verlustfrei komprimiert!

    Nur zur Info, weil da viel durcheinander gebracht wird.

  • Bei Amazon kostet das vorab bezahlte Jahresabonnement für Prime-Mitglieder dann lediglich 79.- €, also nur 6,58.-€ pro Monat!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24805 Artikel in den vergangenen 6261 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven