ifun.de — Apple News seit 2001. 33 991 Artikel

Apples hinkt im TV-Bereich hinterher

Musik, Filme, Zeitungen: Plant Apple ein „Wunschlos-glücklich-Abo“?

15 Kommentare 15

Apple will künftig angeblich ein Streaming-Paket anbieten, das neben Apple Music auch TV-Inhalte und digitale Zeitungen und Zeitschriften umfasst. Das Online-Magazin The Information beruft sich diesbezüglich auf mit Apples Plänen in diesem Bereich vertraute Personen.

Ein „Apple Prime Abo“ klingt keinesfalls unwahrscheinlich und ließe sich sicherlich auch mit der grundlegenden Philosophie des Unternehmens vereinbaren. Allerdings müssen dafür auch die entsprechenden Inhalte bereitstehen. Apple Music wäre vorhanden, die Basis für eine Zeitschriften-Flat hat Apple mit der Übernahme von Texture geschaffen. Mau sieht es bislang allerdings im Videobereich aus.

Tv App Apple Tv

Natürlich zeigt sich Apple derzeit sehr bestrebt darin, hier entsprechend nachzurüsten. Letzte Woche erst machten Berichte über den Zukauf der französischen TV-Serie „Calls“ und einem Deal mit den Machern der Kinderserie Sesamstraße die Runde, wobei die Rechte für Sesamstraße selbst noch bis 2020 anderweitig vergeben sind. Weitere Produktionen mit Stars wie Jennifer Aniston und Oprah Winfrey sind ebenfalls geplant, doch bleibt bei all diesen Nachrichten offen, was Apple mit Blick auf das für einen Videodienst unverzichtbare Basisangebot zu tun gedenkt.

Kauft Apple Sony oder MGM?

Nehmt Amazon Prime als Beispiel. Das Videoangebot hält mittlerweile zwar etliche hochwertige Eigenproduktionen vor, untermauert dieses Angebot allerdings durch einen mittlerweile enorm großen Katalog an an TV-Serien und Filmen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Ohne eine vergleichbare Basis wird auch Apple kein Videoangebot an den Mann bringen.

Das Wissen um diesen Umstand lädt zu Spekulationen ein, die weit über eine Lizenzierung entsprechender Angebote hinausgehen. Apple hätte ausreichend Finanzen, um für ein mittleres Erdbeben in der Branche zu sogen, etwa durch die Übernahme eine Produktionsgesellschaft wie Sony oder MGM. Nur in einem Punkt sind sich alle Beobachter einig: Apple muss zeitnah handeln, denn der Vorsprung der Konkurrenz von Amazon bis Netflix wächst stetig.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
28. Jun 2018 um 13:04 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    15 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33991 Artikel in den vergangenen 7556 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven