ifun.de — Apple News seit 2001. 34 250 Artikel
   

Musik am Mac: MiniTunes und Ecoute 2 gewähren einen neuen Blick auf iTunes-Inhalte

28 Kommentare 28

Machen wir uns nichts vor. Apples Musik-Player „iTunes“ ist zwar nach wie vor der beste Weg, seine eigene Musik-, Video-, Podcast- und Film-Sammlung zu verwalten, der mittlerweile in Version 10.1.1 vorliegende Medien-Manager ist in den zurückliegenden Jahren jedoch zu einem trägen Koloss geworden der zum Abspielen und Entdecken des eigenen Archivs nur noch bedingt taugt.

Langsame Startzeiten, Musik-Aussetzer bei der iPhone-Synchronisation, ein integrierter App- und Musik-Store, das soziale Netzwerk Ping und so viel mehr…

Sich als Nutzer, der eigentlich nur ein wenig Musik hören möchten, jedes mal mit dem Speicherfresser auseinandersetzen zu müssen, wird langsam zur Zumutung. Doch es gibt Alternativen. Die beiden Mac-Downloads MiniTunes und Ecoute 2 kokettieren mit einem schlanken User-Interface und versprechen die Konzentration auf das Wesentliche: Eure Musik.

Statt eigene Musik-Archive aufzusetzen oder einfach nur als Mini-Player wie Vox oder Cog zu agieren, setzten MiniTunes und Ecoute 2 auf eure vorhandene iTunes Musik-Bibliothek auf und präsentieren euch, das (hoffentlich sorgfältig gepflegte) Audio-Archiv übersichtlich.

MiniTunes, die 9€ teure Mac-Anwendung, konzentriert sich beim Listen eurer Alben auf das visuelle und Zeigt CD-Cover bzw. die Bilder der jeweiligen Interpreten in einem Fenster an. Angespielte Alben können in erweiterbare Playlisten verwandelt werden, ein Info-Button versorgt euch mit Zusatzinformationen und wissenswerten Last.fm-Berichten zum aktuell spielenden Künstler.

Auch Ecoute 2 gibt es für den erschwinglichen Preis von $10. Der Mini-Player wirkt auf den ersten Blick wie ein Twitter-Client und versorgt euch mit einem wohl geordneten Blick auf die iTunes-Musikbibliothek. Ein Growl-Integration zeigt den aktuellen Interpreten an, im Dock präsentiert Ecoute das Cover der laufenden CD auf dem Desktop eine kleine Fernbedienung in CD-Hüllen-Optik. Extra-Tasten beliefern euch bei Bedarf mit Lied-Texten und Youtube-Links zum aktuellen Künstler. Ein Demo-Vide zur Anwendung lässt sich hier einsehen.

Probiert die Mini-Alternativen zu iTunes aus. Wir werden unsere Musik zukünftig zwar noch mit Apples Audio-Player verwalten, Katalogisieren, mit Covern ausstatten und mit dem iPhone synchronisieren, um unsere Tracks am Rechner zu hören, starten wir die langsame Riesen-Applikation in Zukunft aber nicht mehr. Ecoute oder MiniTunes werden iTunes ersetzen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
03. Jan 2011 um 15:08 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    28 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34250 Artikel in den vergangenen 7598 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven