ifun.de — Apple News seit 2001. 26 481 Artikel
Web-Player mit Account-Zugriff

Musi.sh: Apple Music im Browser

33 Kommentare 33

Einer der größten (und ältesten) Kritikpunkte an Apple Music hat nach wie vor Bestand: Im Gegensatz zu Spotify bietet Apples Musik-Streaming-Dienst keinen Web-Player und keinen einfachen Online-Zugriff auf den eigenen Account an.

Musish Small

Dies führt dazu, dass sich der Streaming-Dienst weder problemlos unter Linux noch auf den Rechnern und Geräten von Freunden nutzen lässt. Apple setzt stets das Vorhandensein eigener Endgeräte voraus.

Hier setzt Musi.sh an. Das quelloffene Projekt nutzt Apples kürzlich gestartete Schnittstelle MusicKit JS um einen Web-Player zu implementieren, der mit dem eigenen Apple Music-Account verbunden werden kann und sich anschließend wie ein offizieller Online-Player nutzen lässt.

Warum Apple die Werkzeuge zum Bau eines WebPlayers zur Verfügung stellt, selbst jedoch keine offizielle Lösung anbietet, können wir beim besten Willen nicht beantwortet.

Solltet ihr über einen Apple Music-Account verfügen, dann loggt euch auf Musi.sh ein und probiert das freie Angebot aus.

Musish Large

Montag, 21. Jan 2019, 7:17 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Lief beim ersten Test echt gut. Sogar Titel aus der iCloud Mediathek, also die manuell bei iTunes hochgeladen wurden, kann man damit abspielen. Leider noch nicht für mobilgeräte optimiert.

  • Übrigens auch spannend für alle Personen mit Dienst- oder Uni-Rechnern wo man nichts installieren kann.

    • Genau! iTunes ist bei uns verboten, trotz iPhones als Firmen Handy.. soll mal jemand verstehen..
      endlich kann ich meine Musik hören..
      hab vor bei paar Wochen einen anderen webplayer. Ist das der selbe?
      Nutze den von vor ein paar Wochen.. bietet der hier jetzt mehr?

  • Ist die Anmeldung durch die 2-Faktor-Authentifizierung geschützt? Mal davon abgesehen, würde ich niemals mein Apple-ID Passwort auf einer Drittanbieter-Webseite eingeben.

  • Gibt’s eigentlich mittlerweile auch Apps die auf diese Schnittstelle setzen? Suche noch immer einen zweiten Player nur für Hörbücher der sich den letzten Titel merkt.

    • Redest du von separat hinzugefügten Hörbüchern? Wenn das Hörbuch ein einziger Titel ist kann man festlegen in iTunes das sich die Abspielposition gemerkt werden soll.

      • Für „richtige“ Hörbücher im .m4b-Format finde ich Apples books-App am besten. Die automatische Speicherung der Lesezeichen und die schnelle Konfiguration des Stoppzeitpunktes bieten andere von mir getesteten Apps nicht. Leider schafft Apple es seit der Separation der über iTunes zu verwaltenden Hörbücher in books nicht, Titel und Album in der richtigen Reihenfolge anzuzeigen. Auch Beschreibung/Inhaltsangabe in Songtext schafft books nach so vielen Jahren immer noch nicht. Da ist Cesium besser, aber diese App kann keine Lesezeichen und die Ausschaltzeit ist umständlich zu setzen. Ich bin auch noch auf der Suche nach einer besseren App, die die Vorteile von books und Cesium vereint.

      • Nein ich rede von Appple Music Titeln.

    • Das wäre super!
      Es läuft gerade ein Betatest von Soor.
      Allerdings übernimmt der die Abspielposition vom Appleplayer – also nicht unabhängig davon. Werde den Entwickler deswegen mal kontaktieren!

      • Funktioniert Soor auch nur mit lokaler Musik und Hörbüchern auf dem iPhone? Für den Betatest habe ich mich nicht angemeldet, weil ich davon ausgegangen bin, dass Soor nur mit Apple-Music funktioniert.

      • Es sollte nicht unerwähnt bleiben, dass die App jetzt schon mehrfach von Apple abgelehnt wurde. Und der Entwickler scheint ziemlich frustriert, da die Gründe teilweise nicht nachvollziehbar sind. Es sieht fast so aus, als sucht Apple nur nach Gründen. Einen baldigen Start der App im AppStore würde ich also zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht wagen anzukündigen.

      • So mache ich das auch seit 2008. Leider hat boks viele Vorzüge der ersen Musik-App verloren. Apple kann das mit Hörbüchern einfach nicht (s.oben).

    • Das Problem ist nach wie vor das die Hörbücher bei Apple Music im mp3 Format liegen. Das heißt der Player muss eine eigene Funktion haben, das er sich merkt wo du bei bestimmten Dateien warst. Bisher sehe ich das auch nicht in der Soor Beta.
      Ich hoffe mal das Apple es sich überlegt und die Apple Music Hörbücher auch irgendwie in der Bücher.app einbringt.

      • Da die Hörbücher alle sehr kurze Kapitel haben – bringt mehr abspielzahlen – würde es ausreichen wenn sie App sich den Titel merkt.

  • W000t ifun featured unseren webclient. Vielen Dank!

  • leider funktioniert die Anmeldung bei mir nicht..

  • Mir geht es da wie bei dem anderen Webclient: bei „For you“ und „My Library“ endet alles im Ladebalken und auch beim Browsen wirkt es so, als ob ich im US-„Store“ wäre.

    Was ich mich zudem frage: wenn solche Webclients möglich sind: wäre dann nicht auch ein alternativer Alexa-Skill möglich?

    • Das scheint mir auch so zu sein. Internationale Playlists und Alben werden anstandslos abgespielt. „Deutsche“ Inhalte hingegen nicht. Z.B. die drei ???. Ausser man hat das Album seiner Bibliothek hinzugefügt, dann geht es auch im Web-Player…

      • Das hatte ich auch gedacht, aber Folgen von ‚Die drei !!!‘ (und nein die höre ich nicht nur wurden sie in der suche vorgeschlagen) sind vorhanden, werden angezeigt und lassen sich abspielen.

      • Jetzt scheint es zu gehen.

  • Also ich hab es heute ausprobiert,

    Optik top,

    Aber wenn ich eine Playlist starte hört es nach jedem Lied auf…

    Äh, irgendwie stimmt da was nicht ;-)
    Ich konnte den Fehler nicht finden

  • Ich fände es toll wenn Apple mal eine Schnittstelle für Apps wie Pacemaker bereitstellen würde…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26481 Artikel in den vergangenen 6536 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven