ifun.de — Apple News seit 2001. 28 940 Artikel
Maximal 450 Elemente

Mit Limit: macOS 10.13.4 sortiert Safari-Lesezeichen

8 Kommentare 8

In dem Beipackzettel, mit dem Apple am Freitag die Veröffentlichung von macOS High Sierra 10.13.4 flankierte, tauchte der Hinweis auf die neue Safari-Funktion gleich an vierter Stelle auf: „Ermöglicht das Sortieren von Lesezeichen nach Name oder URL durch Rechtsklick und Auswahl von ‚Sortieren nach…‘.“

Sortier Optionen

Die Kurzzusammenfassung: Die Versionshinweise des Mac-Betriebssystems weisen darauf hin, dass sich Apples Safari-Browser fortan auch auf das Sortieren von Lesezeichen verstehen würde. Ein Versprechen, dass jedoch mit nicht dokumentierten Einschränkungen zu kämpfen hat.

Dies ermittelte der Blogger Rob Griffiths, der in seiner Safari-Installation einen „Müll“-Ordner voll von unsortierten, „könnte-man-vielleicht-noch-mal-brauchen Lesezeichen“ pflegt.

So bietet Safari die neuen Sortier-Funktionen nur für Lesezeichen-Verzeichnisse mit maximal 450 Elementen an. Befinden sich mehr Bookmarks in euren Ordnern, tauchen die neuen Optionen erst gar nicht auf. Kein Beinbruch, aber ein kurze Info, die euch im besten Fall davor bewahrt 30 Minuten Freizeit in die Suche nach möglichen Fehlerursachen zu investieren.

Dienstag, 03. Apr 2018, 18:01 Uhr — Nicolas
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann ich verstehen, heutige Rechner sind einfach (noch) nicht leistungsfähig genug, um eine Sortierung mit einer so grossen Anzahl Einträgen durchzuführen.

  • Wenn Apple es in dem nächsten 10 Jahren noch schafft, favicons in der Tab Leiste anzuzeigen, wie branchen standard, dann kann man überlegen Safari als Desktop Browser ernst zu nehmen.
    Bis dahin bleibt der schön auf der Platte verrotten.

  • Ich hab das Problem das mir Lesezeichen am iPhone und iPad nicht angezeigt werden. Ich lege in Safari in einem Ordner ein Lesezeichen an. Am iPhone / iPad gehe ich in den Ordner und sehe das ein Lesezeichen dazu gekommen ist, durch das Buchsymbol. Das Textfeld daneben ist jedoch leer und auch kein Link hinterlegt.
    Komisch

  • Respekt! Eine Funktion, die es in jedem anderen Browser bereits seit 15-20 Jahren gibt.

  • @[email protected]

    sorry würde auch reichen wenn Favoriten sich anlegen kann und wem interessiert es ob es das schon seit 15 -20 Jahren gibt!!!! Ich habe mit Firefox, Google Chrome und den MS Edge gearbeitet alle samt haben nur Probleme, zulangsam Probleme mit Flash und aufgebläht. Und Safari ist nicht derartig aufgebläht keine Probleme mit Flash und das er zu langsam wird. Safari macht seine Arbeit und das mit Prädikat sehr gut.

    Ach da fällt mir ein Qualität und ohne Unterbrechung läuft auch Netflix und Amazon was bei den anderen Browser immer wieder nur Ärger bereitet schon wegen den Erweiterungen.

    Für mich und das ist meine Meinung ist der Safari ein ausgereifter Browser der sich nicht verstecken muss.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28940 Artikel in den vergangenen 6910 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven