ifun.de — Apple News seit 2001. 30 395 Artikel

Gelistet wird nur Gefälliges

Mit Auflagen: Amazon bereitet Podcast-Verzeichnis vor

4 Kommentare 4

Amazons Musik-Streaming-Dienst Amazon Music und der ebenfalls zum Portfolio des Online-Händlers zählende Hörbuch-Anbieter Audible sollen kurz davor stehen mit einem eigenen Podcast-Verzeichnis an den Start zu gehen.

Dies geht aus einem kürzlich veröffentlichten Schreiben des Händlers hervor, das von dem Reporter Matthew Keys auf der Webseite The Desk veröffentlicht wurde.

Vertaulich Amazon Podcast

Das vertrauliche Schreiben Amazons

Laut Keys soll Amazon kurz davor stehen, kostenfreie Podcast-Angebote auch über Amazon Music und Audible anzubieten und folgt damit dem Vorbild von Spotify. So sollen Nutzer von Amazon Music ausgewählte Podcasts abonnieren, diesen folgen und die jeweiligen Episoden direkt über die Amazon Music-App hören können.

Die Podcasts selbst würden dabei sowohl zahlenden Amazon-Kunden zur Verfügung stehen als auch all jenen, die lediglich ein Amazon-Konto besitzen, nicht aber für eine Prime-Mitgliedschaft oder den Streaming-Zugriff zahlen.

Vorbild Spotify 1500

Vorbild Spotify?

Gelistet wird nur Gefälliges

Was in der von Keys veröffentlichten E-Mail, die Amazon mehreren Podcast-Produzenten zukommen hat lassen, auffällt, sind die Voraussetzungen an die sich Podcast-Anbieter halten müssen, um zukünftig im Amazon-Verzeichnis gelistet zu werden.

Um den über 50 Millionen Nutzern von Amazon Music und Audible angeboten zu werden, müssen Produzenten die den Bedingungen des Unternehmens zustimmen, die unter anderem fordern, dass die Shows Amazon und die dort angebotenen Produkte nicht schlecht reden.

So heißt es in den Bedingungen wörtlich: „Your Content may no (a) include advertising or messages that disparage or are directed against Amazon or any Service […]“.

Aktuell darf davon ausgegangene werden, dass Amazon die Podcast-Integration vor allem dazu nutzen wird, das Hören abonnierter Shows auf Echo- bzw. Alexa-Geräten zu vereinfachen. Wann genau Amazons neues Podcast-Verzeichnis an den Start gehen wird, ist aktuell unklar. In einem ersten Schritt scheint sich das Unternehmen derzeit auf amerikanischen Inhalte-Anbieter zu konzentrieren.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
11. Aug 2020 um 17:53 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    4 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • War nicht mal von einer iTunes Podcast Integration zusammen mit Apple Music die Rede ?

  • Könnt ihr bitte nicht diese irreführenden Vorschaubilder zu dieser Meldung verwenden?

  • TeeTassenTrüffel

    oh man der podcast/streaming Markt ist doch klar zwischen apple podcast & spotify (exclusives wie gemischtes hack, f&f etc…) aufgeteilt..

    was man bei einem nicht findet, findet man beim andere …wer braucht da jetzt noch amazon? (deezer, youtube music & co…)

  • Fest & Flauschig kommt sicher nicht zu Amazon, ist Spotify-Exklusiv. Da kann sich Jeff noch so auf den Kopf stellen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30395 Artikel in den vergangenen 7136 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven