ifun.de — Apple News seit 2001. 22 102 Artikel
   

Microsoft Kin: Aus nach 6 Wochen

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Wenn sich die bislang von Microsoft nicht kommentierten Gerüchte bestätigen, dürfte das erst vor sechs Wochen durch den Konzern aus Redmond auf den Markt geworfene Mobiltelefon Kin in die TopTen der Hardwareprodukte mit der kürzesten Lebenszeit eingehen.
Wie die US-Webseite Gizmodo berichtet, wurde der Vertrieb des mit dem Slogan „Your phone is your life“ vermarkteten Handys bereits wieder eingestellt – angeblich ließen sich in den letzten anderthalb Monaten gerade mal 500 Stück davon verkaufen. Dass der für Herbst angekündigte Eurpastart des Kin ins Wasser fällt, wurde übrigens bereits offiziell von Microsoft bestätigt.

Donnerstag, 01. Jul 2010, 12:25 Uhr — Nicolas
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sieht zwar nach nem coolen handy aus, aber die leute wollen anscheinrnd nur idevices… Das gerät hatte potenzial, aber wenn man sich mal die verkaufszahlen anguckt…

  • Also ich fands ja schon Sinnlos dass die da nicht da super tolle neue Windoof mobile 7 raufpacken, da ist das garnicht so verwunderlich wie ich finde.
    Design find ich ja nicht schlecht … Wurde mir es aber nie kaufen…

  • Michael Völker

    Das war ka e klar!! Is ja so wie mim tablet-Pc!! Die können HAL nix außer software herstellen( ind nichteinmal das gut) !! Und dann noch das neue iPhone!!

  • Ich finde es haesslich, aber alles geschmackssache.

  • Hahahaa xD Guter Versuch von Microsoft einen iPhone-Gegner zu produzieren. Aber mit Windows und sonem hässlichen Design kommt man nicht weit…

  • So ein Quatsch Das gerät hatte null Potential. Es konnten nicht mal Apps nachinstalliert werden und es wurde mit Preisen und Datenverträgen ala iPhone verkauft. Schon bei Produktveröffentlichung war ein früher Tod klar und die Fachpresse wunderte sich über den Release dieses unsinnigen Produkts . Die Inkompetenz von Microsoft kennt inzwischen keine Grenzen mehr.

  • erinnert mich irgendwie an den Erfolg von MS Zune :D

  • irgendwie tun mir die 500 Käufer leid … ?

  • iPhone nach 4 Tagen: 1,7 Millionen vekaufte Geräte
    MS Kin nach ca 45 T.: 500 verkaufte Geräte..
    Sieht man ja ver der King ist! :DD

    KLARE ANALYSE
    Name: „Kin“ – Schrecklich
    OS: „Windows Phone 7“ – Windows halt..
    Design: Einfach nur hässlich.

  • Ooooooh armer Bill Gates

    Naja Handys kann er nicht gut klauen nur Betriebssysteme.

  • @iDominik: deine Analyse ist schon mal falsch, OS ist nicht Windows Phone 7 sondern KIN ist ein eigenständig entwickeltes OS darum wird das KIN Team ja auch dem WinPho7 Team hinzugefügt um die ideen des KIN Teams in einem zukünftigen WinPho7.1 oder so zu integrieren! aber schaut euch den Artikel auf Engadget an dann wisst ihr bescheid… ausserdem sind in den USA insgesamt 10.000 Stk verkauft worden. Die Armen 10.000 Käufer… ;-)

    http://www.engadget.com/2010/0.....n-is-dead/

  • @ iDominik

    „Klare Analyse“?
    Auf dem Kin war und ist nie Windows Mobile 7 gelaufen, „Windows Phone 7“ gibts übrigens nicht. Über den Namen und das Design lässt sich sicher streiten. Fand beides auch nicht wirklich prickelnd.
    Je länger ich täglich die Kommentare auf iFun und iPhone-Ticker verfolge, desto größer wird meine Lust auf den Kauf weiterer iDevices zu verzichten. Mir scheint es, als hätte ein Großteil der Apple-Community Scheuklappen auf den Augen. Da wird über ein Konkurenzprodukt hergezogen, ohne sich darüber informiert zu haben, geschweige denn, es aus der Nähe gesehen zu haben, einfach nur weil es nicht von Apple ist… und das ist ja nur ein Beispiel von Vielen.
    Im Übrigen fänd ich es sehr sehr cool ein Kin zu besitzen. Immerhin könnte ich mich dann zu einem sehr exklusiven Kreis dazuzählen, anders als jetzt, mit meinem 3GS.

  • Ich muss mich korrigieren, Windows Mobile 7 heißt ja tatsächlich mittlerweile Windows Phone 7. Auf den Kins findet man jedoch ein eigenständiges Betriebssystem. Gizmondo schreibt im Artikel von 05.05.10: „Das OS der Geräte ist eines der innovativsten Betriebssysteme, die wir seit einer ganzen Weile gesehen haben. Sei es nur aus dem Grund, dass es komplett neu ist. Etwas völlig Neues! Nichts, was wir bisher kennen. Die Kins sind zwar eine Art Windows Phone, aber kaum etwas daran erinnert uns tatsächlich an Windows Phone 7 und rein gar nichts an Windows Mobile. Und an alle Zweifler hier noch mal: Das hier ist eine eigenständige Plattform. Ok, die letzte Aussage mag etwas ungenau sein ? Das hier ist keine Plattform, weil es keine Apps gibt.“

  • Also ich finde es schade, denn denkleinen Kin find ich extremst stylisch! Vermutlich hätte ich ihn mir zu diesen Preisen eh nicht leisten können, aber coll fand ich ihn alle mal!
    MfG Bene

  • Eis Eis Pinguin

    für mich waren das von Anfang an KIN(derhandys). Ein renommiertes Unternehmen wie Microsoft sollte solche Sachen niemals halbherzige Dinge auf den Matkt werden. wer sollte eigentlich die Zielgruppe sein? Haben die etwa erwartet das Jugendliche zu windows mobile 6.x alias Windows Phone greifen? Das kann doch nicht deren ernst gewesen sein. Also in Zukunft dann lieber doch nur MicroSOFT!

  • Eis Eis Pinguin

    der Text wurde auf dem iPhone in der Bahn verfasst. deshalb die Aussetzer :-)

  • Also dass das ins Wasser fallen würde könnte ich Microsoft früher sagen. Oder hat Microsoft gedacht: wenn win7 so gut läuft dann wird auch das Handy gut laufen. HALLO wir leben in der iPhone und HTC Ära. Das ist nun mal der Masßtab (sch… Rechtschreibung) und nichts anderes zählt. Etch betch?

  • Neee ein Handy mit Windows drauf kommt mir nie in die Tüte.

  • Man die bereits verkauften Geräte haben bald Sammlerwert…

  • Also wenn ich hier die Kommentare lese bekomme ich das Gefühl das den apple Kunden ein wenig der Überblick fehlt. Ich selbst bin iPhone Besitzer und habe ein völlig überpreistes gerät mit Features die Windows mobile schon lange hatte gekauft. Und ich bin iPhone Fan! Nichts desto trotz sind diese Verkaufszahlen nur aufgrund lausigen Marketings zustande gekommen. Das Telefon selbst hat ne Menge Potential! Können wir Flash abspielen? Können wir daten auf unserem Telefon ohne weiteres Speichern?. Apple hat den style und Premium Bonus – sonst nix! – gut und die Gabe, bereits gesehenes Ala Innovation zu vermarkten. Leute ihr habt mit dem iPhone oder iPad n Klasse gerät, aber Scheuklappen anzulegen ist kindisch

  • Also, der KIN-Kram hatte ungefähr so viel Potential wie ein Toaster für 500 Euro.
    Die Dinger waren gut zum Telefonieren, Nachrichten schreiben, etwas Facebookkram und das wars. Ein beschnittenes, 100% geschlossenes System.
    Dazu kommt die Hardware die rein optisch schon nur KINdgebliebenen gefällt.
    Hätte Gates noch etwas mit der Firma am Hut hätte er dieses Projekt sicher schon vorher unterbunden – um etwas anderes, innovationsloses zu machen. Windows Mobile 6.6 zum Bleistift.

    Ich glaube Ballmer kommt dieses Jahr aus dem Schreien nicht mehr raus, Redmond ist ungemütlich in dieser Jahreszeit, ständig dieses monotone Brüllen als Hintergrundmusik welche ungefiltert aufs Schallgesimms dröhnt, das ist nicht schön…

  • 500 verkaufte Telefone, das ist krass^

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22102 Artikel in den vergangenen 5840 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven