ifun.de — Apple News seit 2001. 22 295 Artikel
   

Mehr Solarstrom: Changers-Akku-Hack für doppelte Kapazität

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Vor einiger Zeit hatten wir selbstgebaute Solar-Ladestationen für iOS-Geräte und MacBooks zum Thema, heute gibt’s ein Update. ifun-Leser Patrick hat sein Setup aufgebohrt und versorgt mittlerweile die gesamte WG mit Solarstrom.

akku1

Wir erinnern uns: Im ersten Artikel haben wir beschrieben, wie Patrick die Solarleistung durch Verwendung eines größeren Panels deutlich erhöht hat. Als nächstes war nun der Changers-Akku mit integriertem Solar-Laderegler dran. Hier wurde die Kapazität durch die Kopplung mit Zusatzakkus erhöht. In der Folge wurde die tägliche Stromerzeugung in etwa verdoppelt, neben dem Ladestrom für ein iPad mini, iPhone, Kinde, nintendo ds sowie einen Zusatzakku mit 12000 mAh bleibt laut Patrick sogar noch Kapazität für die Geräte der Mitbewohner übrig.

Die Grafiken unten zeigen den Leistungszuwachs deutlich. Allerdings müssen wir in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass wir Lötarbeiten am Akku nur Fachleuten empfehlen können. Seht dies also keinesfalls als Anleitung für diese Hack. Weitere Fragen zu dem Projekt beantwortet Patrick sicherlich wieder in den Kommentaren zu diesem Artikel.

grafik1

grafik2

akku2

Montag, 17. Feb 2014, 15:38 Uhr — Chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hallo Patrick. Ich habe genau das gleiche vor 2 Tagen gemacht. Leider hatte ich bis jetzt zu wenig Sonne für Test. Hast du dir 2 weitere 2200mAh Akkus parallel angeschlossen? Bekommst du die Changers Credits und Daten wie üblich gutgeschrieben oder hat es eine interne Begrenzung in der Elektronik? Ich habe mir einen 6600mAh Zusatzakku parallel angeschlossen. Somit habe ich nun 10k mAh. Gruss doonot

    • Jub ich hab 2 stueck parallel angeschlossen. Changers credits werden ganz normal gut geschrieben. Ich hab auch schon einen dritten akku da, falls ich doch noch mal in die Versuchung kommen sollte den internen zu erweitern ;-)

      • Sehr cool. Wie sieht es aus mit den LEDs? Merken diese, dass ein weiterer Akku angeschlossen ist? (Oder leuchten 4 auf, wenn der interne Akku voll ist?)

      • Nein, der laedt alle Akkus gleichermassen auf. Anfangs kommt die Elektronik mit der Anzeige wie viel Saft noch im Akku ist durcheinander, aber das legt sich mit der Zeit. Da zeigt er kurzzeitig das Falsche an, aber wie gesagt: Bei mir funktioniert nun alles einwandfrei :-)
        Hast du schon eine Loesung fuer das Externe-Akku-Laden Problem (bzw. das Knoepfchen Drueck Problem – Laden des externen Akkus, wenn der interne voll ist?) Ich hab da wahrscheinlich eine Loesung parat ;-)

      • Kann man dich auf Twitter oder Changers mal kontaktieren?

  • Gibts Bilder vom Innenleben? Und wie bekommt man das auf ohne große Schäden?

  • Ich habe es nicht geschaft, ohne das Gehäuse zu beschädigen. Ich stell dir mal einige Bilder von meinem Mod zusammen.

  • Ja, ohne Beschaedigungen schaft man es leider nicht. Gefuehl + ner Ordentlichen Portion Hebelwirkung, sowie einem scharfen Messer bekommt man es auf. Bei mir (wie auf den Bildern ersichtlich) ging es leider auch nicht ohne Beschaedigung.

  • Danke für die Bilder. Sieht aus als wäre das Gehäuse nicht rundrum geklebt nur an denn „Bolzen“ und an der Rundung unten! Sind beide orginalen Akkus direkt parallel geschalten oder haben die jeweils eine eigene Ladeelektronik (meist ist das so)? Das Problem was ich hier sehe ist das meist ein Temperaturfühler integriert ist der vor Überladung schützt und auch den Ladezyklus bei dieser Art von Akkus beeinflusst. Wenn man also die extra Akkus zu weit weg (in dem Fall außerhalb des Gehäuses) platziert könnte die Elektronik durcheinander kommen und die Lebensdauer der Akkus extrem sinken!?
    Ich werde bei Gelegenheit mal versuchen das ganze auseinanderzunehmen und extraakkus intern zu verbauen mal sehn vielleicht könnte man mit etwas Geduld einen Streifen Plastik zwischen die Schalen leimen und dann noch 4 weitere Akkus im Gehäuse unterbringen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22295 Artikel in den vergangenen 5871 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven