ifun.de — Apple News seit 2001. 26 514 Artikel
Beta bereits verfügbar

Mediencenter Plex wird auf Apple TV umfassend überarbeitet

41 Kommentare 41

Die Mediencenter-Software Plex steht auf Apple TV demnächst mit einer komplett überarbeiteten Benutzeroberfläche bereit. Interessenten können die neue App bereits als Beta-Version testen.

Plex Uno Startseite

Die Plex-Entwickler haben die Neuerungen begleitend einen ausführlichen Blog-Eintrag verfasst, in dem sie ihre Beweggründe für die Änderungen darlegen. Hauptansinnen war es, die Benutzeroberfläche über alle Plattformen hinweg möglichst einheitlich zu gestalten, daher trägt das Projekt auch die interne Bezeichnung „UNO“.

Im Zentrum der Neuerung steht eine neue, konfigurierbare Seitenleiste. Fortan entscheidet der Nutzer, was in dieser Hauptnavigation angezeigt wird und in welcher Reihenfolge die einzelnen Quellen dargestellt werden. Plex auf Apple TV passt sich künftig auch an eure Vorlieben an und merkt sich auf die einzelnen Bereiche bezogen die letzte Darstellungsvariante sowie Einstellungen für Sortierung und Filter.

Plex Uno Neuerungen

Wer die neue Version frühzeitig testen und auf den Beta-Zug aufspringen will, findet hier weiterführende Infos bzw. kann sich direkt hier für die Teilnahme eintragen.

Donnerstag, 04. Apr 2019, 7:15 Uhr — Chris
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ach Plex ist einfach geil :D Die App meines LG Fernsehers hat schon da neue Design. Schön das die Apple TV Version nun nachzieht.

  • Frage an die Community: Plex oder Kodi? Und Warum? Oder nutzt ihr was ganz anderes? Hätte gerne für mein Heimnetztwerk etwas ohne Abo. Am besten auch ohne Cloud und Zwangsregistrierung. Schick sollte es auch sein? Gibt es da was für Raspberry?

    • Ich nutze Plex seit ca. zwei Jahren. Super Unterstützung vieler Plattformen. Läuft immer. Viele Updates. Tolle Oberfläche. Ich habe das lifetime Abo (einmaliger Kaufpreis von 200+ Euro) abgeschlossen, damit ich die ab18 Filme durch PIN schützen kann. Ich kenne codi nicht, aber plex kann ich nur empfehlen

    • Habe ebenfalls plex- super Streaming Server- habe es eine Zeitlang monatlich bezahlt- jetzt aber wieder die kostenlose Variante gewählt- ich denke mal für die meisten ist die kostenlose Lizenz völlig ausreichend- erfüllt im Prinzip deine Kriterien außer den Punkt mit der zwangsregistrierung- da kommst du nicht drum rum …mit Kodi habe ich ebenfalls keine Erfahrung gemacht

    • Wenn ich nicht falsch liege:
      Kodi und Plex beruhen auf dem ehemaligen XBMC und haben sich in unterschiedliche Richtungen entwickelt. Kodi ist für einen einzelnen Client gedacht. Plex besteht aus Plex Server, der beim Schauen laufen muss (PC) und den jeweiligen Clients (TV, Handy, Laptop, …). Dadurch wird auch der Fernzugriff möglich.

      Ich selber habe Plex damals eingerichtet, damit meine Freundin (Fernbeziehung) drauf zugreifen kann. Ist aktuell nicht mehr nötig, da wir zusammen gezogen sind. Aber die Optik/das UI gefällt mir wesentlich besser, als bei Kodi…
      Und ich nutze Plex kostenlos. Den Lifetime-Pass braucht man nicht zwangsläufig. Ich tendiere aber zum Kauf, um die Entwickler zu unterstützen und die Trailer-Funktion freizuschalten…

      • Nachtrag:
        Den Plex Pass kann man in Paketen erwerben zu 5€ monatlich, 40€ jährlich und 120€ lebenslang. Ist also noch okay…

    • Kodi und Plex kannst du überhaupt nicht vergleichen. Plex ist nen Server, der automatisch deine Medien scannt und alle Filme und Serien automatisch mit Covern und Beschreibungstexten ausstattet und dir auch noch nach Staffeln und Folgen sortiert anzeigt. Auch deine Abspielposition wird gespeichert. Kodi ist nen reiner Medienplayer.

      • das ist so nicht ganz richtig, das was du da beschreibst kann Kodi auch!

      • Kodi kann exakt dasselbe.

      • mark und Schnee dann hat Kodi hier mal gut nachgelegt, lange Zeit vorallem als es noch XBMC hieß, war dies nämlich so noch nicht.

        Deswegen sind die Plex Gründer ja auch bei XBMC raus und haben Ihr eigenes Ding dann gemacht.

    • Ich habe schon seit ewigen Zeiten Plex im Einsatz, habe bei der Einführung vom Lifetime Pass (war damals nicht so teuer wie nun) mir diesen auch geholt. Da ich die Entwickler Unterstützen wollte für Ihre Tolle Arbeit und die sie weiter hin auch leisten.

      Ganz am Anfang war keine Registrierung nötig ob dies immer noch so funktioniert weiß ich aber nicht. Ich bin Registriert habe aber auch den Fernzugriff aktiv.

      Ich habe mich für Plex damals entschieden, da es eben Server und Client getrennt von einander sind. Heißt wenn ich auf den Server etwas in der Datenbank ändere, ist es auf allen Clienten auch geändert. Dies war damals bei XBMC (nun Kodi) nicht so, ob dies so immer noch ist bei Kodi weiß ich nicht.

      Zusätzlich bin ich auch sehr begeistert von den Multiuser Support in Plex und den entsprechenden Filtern. So kommen meine Kids über Ihren User aktuell nicht an die FSK16 und FSK18 Inhalte ran. Diese werden nicht mal angezeigt bei Ihnen.

      Offiziell gibt es da aber nichts für den Raspi. Dieser hat vermutlich aber auch zu wenig Performance für Plex und dessen Funktionen.

      • Es gibt auch einen Plex Server der auf dem Raspi läuft…Und das sogar ziemlich gut :)

      • es gab auf jeden Fall mal Rasplex, ein Image für die Rasperry. ob das Projekt noch fortgeführt wird weiß ich nicht.
        Damals lief das ganz gut

      • Ich schrieb deswegen offiziell gibt es nichts, finde keinen Download bei plex.tv das es bastle Projekte gibt dachte ich mir fast.

    • Wenn du zb eine Synology DiskStation hast funktioniert das ganze mit den Apps von Synology;)

    • Ich nutze Infuse für meinen Apple TV als Player und zur Medienverwaltung – die Daten liegen auf einer Ds415Play. Funktioniert bei mir super, sieht schöner aus als die DS Video App und kostet einen einmaligen Betrag.

  • wäre schön, wenn sie auch mal die direct stream probleme auf der apple tv beseitigen könnten. sollte ja kein problem sein, aber bei filmen habe ich regelmässige bufferings, von denen sich der stream kaum erhohlt. gleiches setup einfach mit infuse als player ist kein problem, sollte also machbar sein. (und ja, im netz beschweren sich diverse darüber, ist also ein allgemeines problem)

    • Seit der Umstellung auf einen neuen Video Player (derzeit aber IMO nur experimentell und mit Plex Pass Membership) läuft die Wiedergabe einfach wunderbar, wo ich vorher Probleme hatte.

    • Das Apple TV bzw. Plex kann bestimmte Audio und Video Codecs nicht Abspielen, da die Lizenzen anscheinend fehlen. Das führt dann zum Transcoding. DTS macht da oft Probleme….mit Dolby Tonspur klappt es dann

    • Aktiviere mal in den Einstellungen die Option „Use Enhanced Video Player“. Seitdem ich das aktiviert habe wird alles ohne Transcoding auf den Apple TV gestreamt. Sogar DTS, … Audio. Denke mal das wird dann vom Apple TV transcodiert. :)

    • @Castle, derzoelli, tgsohenel
      wow, danke euch allen für das konstruktive feedback. werde ich heute abend mal durchgehen ;)

  • Sieht auf den ersten Blick echt gut aus. Teilweise war der Weg zur gewünschten Serie oder Film schon umständlich. Jeder hat da halt andere Vorlieben für den Einstieg. Insofern ist die Überarbeitung IMHO sinnvoll

  • Ich nutze Plex nun schon seit vielen Jahren. Plex ist das aller beste Beispiel für eine Softwareplatform die kontinuierliche gepflegt, weiterentwickelt und immer besser wird. Ich bin absolut begeistert :)

  • Also niemand für Kodi? Man sollte hier schreiben dass original Kodi nicht fürs ATV verfügbar ist. Dafür aber ohne einen Server auskommt. Ein einfaches Datei-NAS reicht. LG

    • Klar für Kodi. Seit Jahren im Einsatz. Warum einen Server im Hintergrund permanent laufen haben? Ich brauche es nicht, geschaut wird auf dem TV. Kodi läuft bei mir nach Jahren unter Windows nun auf dem Android TV meines Sonys, tadellos. Für den Apple TV habe ich mir MrMC gegönnt, ein Kodi Fork für das Apple TV. Läuft auch super. Getaggt wird schnell mit Mediaelch, könnte Kodi aber auch machen. Ich bin sehr zufrieden.

      • Im Single Haushalt ist Kodi sicherlich gut, aber in einen Mehr User Haushalt mit diversen Geräten hat so ein Separater Server schon seine Vorteile auch. Die Datenbank ist auf allen Geräten gleich, ändere ich das Bild eines Filmes, so ist es bei allen Abspielgeräten geändert.

        Somit schauen alle Clienten genau gleich aus. Auch die Ungesehen und Gesehen Liste ist für die einzelnen User auf allen Clienten gleich.

    • man kann auch noch Infuse ins Rennen schicken. Damit lebe ich schon seit Jahren astrein. Keine Ruckler und man braucht auch kein extra Server wie bei Plex.

      • Wie Verhält sich Infuse wenn es auf mehren Geräten genutzt wird? Ist die Episoden Liste auf allen Geräten gleich bei Serien? Sind die gesehen und gesehen Tags auf allen Geräten gleich? Oder kann es sein das ich auf den iPhone S01E03 noch habe obwohl am Tablet schon bis zu S01E09 weiter geschaut wurde?

      • Und Infuse dient inzwischen auch als Plex-Client.

    • Kodi ist nicht das Original, wenn dann ist es XBMC und die Plex Entwickler waren mal ein Teil von den XBMC Jungs.

  • Wenn ich das richtig verstehe, dann muss man erst die Blu-ray’s auf ein NAS rippen um die abspielen zu können. Dafür wird weitere Software benötigt.
    Also viel Zeit und Geld um einen Film sehen zu können, der bei ITunes für maximal 5€ ausgeliehen werden kann.
    Für 4K + HDR müsste man UHD Blu-Rays rippen. Für Atmos muss die Tonspur in E-AC3 konvertiert werden.
    Die Privatfreigabe stellt doch die gleiche Abspielfunktion bereit- such wenn die Filminformationen fehlen.
    Warum also Plex nutzen?

    • Ich hoffe du vergleichst gerade nicht wirklich nen gestreamten Film (iTunes, Netflix, prime etc…)
      mit nem echten BluRay/UHD Film.
      Qualitativ liegen hier einfach Welten dazwischen!

      Klar ein gewissen Zeitaufwand hat man bei der Ersteinrichtung.
      Aber das rippen läuft gemütlich nebenher. Und selbst wenn mit h265 encodet läuft das ja auch
      im Hintergrund. Die Mediathek einrichten ist auch easy wenn man die Files sauber ablegt
      und Plex sie so zu 90% direkt richtig zuordnen kann.
      Steht einmal die ganze Sache brauch ich jetzt max. 1min pro Film wenn dieser nicht direkt zugeordnet werden kann.

      Und die Vorteile sind halt einfach ne top Mediathek auf allen Geräten lokal wie auch online auf
      allen System.

    • Dir (SWERNER) ist bewusst das du auch Filme Digital kaufen kannst?

  • bin ein Kodi Fan, mir hat nie das Konzept von Plex gefallen, dass da immer ein Server laufen muss. Aber Plex hat gewisse Vorteile, so gibt es auf die meisten Smart-TVs einen Plex Client, da der Server die Kodier-Arbeit übernimmt und der TV somit nicht so viele Resourcen braucht.
    Kodi ist dafür kostenlos und biete viele andere Vorteile und Plug-ins die Plex nicht hat…

  • Also ich fand Infuse bisher am besten da ich auch nicht verstehe warum ich dafür bei Plex extra nen Server laufen lassen muss.

  • Ich nutze schon seit Jahren mehre Raspberry’s mit Kodi wovon einer als Server dient mit OMV drauf dort kann man einen SQL Server installieren und schon hat man eine gemeinsame Datenbank mit Datenserver und es gibt dort sogar ein Plex Server der installiert werden kann

  • Ich hab mich schon lange für Kodi entschieden. Hier kann ich alles so anpassen wie ich es brauche. Egal zu welchem Medientyp. Habe noch nichts gesehen, was mit Kodi nicht mit irgendwelchen Addons oder ähnlichem nicht funktioniert. Kodi läuft auch auf dem Apple TV, jedoch bei einigen Skins ist die Performance leider nicht ausreichend. Daher hab ich mich im Schlafzimmer für mein Apple TV für Emby entschieden. Das ist zwar auch mit Abo aber in der Free Version bietet es nochmals deutlich mehr als Plex. Auch beim einlesen wurde meine Medien sauber erkannt wie bei Kodi auch. Bei Plex musste ich nacharbeiten obwohl das Cover bzw Poster im Verzeichnis liegt…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26514 Artikel in den vergangenen 6540 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven