ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
   

Media Markt: iTunes-Karten und MacBook Pro im Angebot

Artikel auf Google Plus teilen.
52 Kommentare 52

Die Elektrokette Media Markt geht heute mit zwei interessanten Angeboten an den Start. Zum einen sind dort vom 19. bis 26. August die iTunes-Karten im Wert von 50 Euro auf 40 Euro reduziert. Eine gute Gelegenheit also, sein Guthaben aufzustocken.
Dann gibt es noch ein ausgesprochen interessantes Notebook-Angebot. Das bei Apple regulär 1149 Euro teure MacBook Pro wird dort ab heute solange der Vorrat reicht für 999 Euro abgegeben.

Bitte prüft vor dem Gang dort hin kurz auf Mediamarkt.de, ob die Angebote auch für eure Filialen gelten. Es sieht aber zumindest so aus, als wären beide Angebote bundesweit gültig. (Vielen Dank für eure Mails!)

UPDATE: Amazon hat inzwischen den Preis für das aktuelle MacBook Pro auch auf 999 Euro reduziert.

Freitag, 19. Aug 2011, 8:58 Uhr — Chris
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gibt au n netten wlan fähigen Drucker für 99 Euro mit dem man ohne umwege vom iphone/ipad aus drucken kann. Evtl. auch für den ein oder anderen interessant?!

    • nen airprinter aber guck dir mal die Preise für die Tinten Patronen da kannst du dir nen neunkauf meine haben komplett 70 € gekostet ohne jumbo schwarz :(

  • Ist das auch das aktuelle MBP?
    Weil Saturn und Gravis bieten momentan das alte MBA auch ca. 200€ günstiger an und schildern es nicht richtig aus (entweder man fragt nach oder liest sich die Geräte Hardwareliste mal genauer durch)
    Wäre schön wen jemand das beantworten könnte :P

  • Nett, aber garantiert wieder nur ein Lockangebot und die Geräte werden im Lager verstaut und behauptet es gibt keine mehr. Un einen Tag nach der Aktion gibt es wieder alle Regale voll und „die neue Lieferung ist angekommen“. Aber wer eins ergattert spart mehr als im Education Store wo das MacBook pro für 1080€ angeboten wird.

    • keine angst, in „meinem“ media markt haben die ne ganze palette 13er mb pros bekommen. natürlich das aktuelle modell und keine altware. also nix lockangebot.
      das imac angebot ist aber auch nicht übel, aber das macbook ist schon der knaller für den preis.. dazu gibt es ja noch die 0% finanzierung.

      • Bei der letzten 19% „Mehrwertsteueraktion“ gab es keinerlei iPads, iPods oder MacBooks. Die Aktion ging von Montag bis Donnerstag und Freitags morgens wurden die Geräte wieder in die Regale geräumt. Von Altware hab ich ja garnix gesagt. Lediglich das Leute in den MediaMarkt gelockt werden und die Geräte gibt es dann doch nicht, weil Apple keinen solchen Rabatt zulässt und der MediaMarkt damit draufzahlen würde. Das gleiche Spielchen gab schon häufiger beim Saturn. Alles der gleiche Saftladenverein…

    • Dieses nennt sich (Abstreichware).
      Das hatte ich mal bei einem DVD-Brenner. 5 Paletten bekommen. Die ersten 3 zum Angebot un die letzten beiden zum normalen Preis.
      Bein Marktleiter beschwert und Angebotspreis bekommen. 

  • Das mbp gab es dort gestern schon und ich hab mirs gekauft. Ist das aktuelle mit Lion vorinstalliert.

  • Also bei Saturn gibt es das MacBook pro für 950€

  • Gibt bei uns auch den iMac mit i5, 8GB Ram, 500GB und 512Mb GraKa für 1199€

    • Wenn ich mir das Angebot genau anschaue ist das ein aufgerüsteter iMac der letzten Generation:

      – 6MB L2 Cache statt L3 Cache
      – keine Thunderbolt-Schnittstelle ersichtlich

      Oder irre ich mich??

    • Kätzerei!!!
      Verbrennt den Hexer, schlecht über Apple zu reden und dann auch noch einen Link anheften!

      Ne mal im ernst, du bist hier auf einer Apple fanboy Seite, hier werden nur positive Gerüchte verbreitet oder mehr schlecht geschriebene Meinungen zu solchen Themen veröffentlicht.

    • super link! weil wir auch alle niederländisch beherrschen…

    • Weil es nichts zum eigentlichen Verfahren zu tut. Die Abmaße sind noch nicht einmal der Streitpunkt, sondern andere Merkmale des Designs, wie dass das Display unter einen ebenen Glasscheibe liegt (also nicht vertieft liegt) und mittig zentriert ist, somit in alle Richtungen den gleichen Abstand zum Rand hat, um nur zwei Beispiele zu nennen. Länge, Breite und Tiefe sind nicht der Streitpunkt. Des weiteren liegen der Klage von Apple auch noch andere Fotos des Galaxy Taby bei, wo es mit den richtigen Proportionen dargestellt wird. Warum Apple nun dies eine Foto manipuliert ist unklar und sicher auch ungünstig, aber sich jetzt allein darauf stürzen, ist einfach nur schmalspurig und zeigt, dass man verzweifelt irgendwelche Angriffspunkte sucht.
      Zudem kann man da auch gar nicht von Beweismanupulation sprechen, wenn andere Fotos des Galaxy Tabs von Apple mit eingereicht wurden, die das Tab in originalen Proportionen zeigen. Aber so klingt natürlich gleich skandalträchtiger.
      Den Apple Fans wird immer vorgeworfen unsachlich zu sein, aber wie man sieht, sind die Apple Gegner ebenso unsachlich.
      Les dir einfach nochmal in Ruhe die Anschuldigungen durch und plapper nicht einfach alles nach, was andere Seiten schreiben:
      http://www.scribd.com/doc/6199.....y-Tab-10-1

      Sachlich bleiben!

      • Es gibt zwei Theorien zu dem Foto:
        1. Apple hat es absichtlich gemacht um die „Gleichheit“ der Geräte zu verdeutlichen (durch die neuen Proportionen sieht es dem iPad noch ähnlicher)
        2. Apple hat ein Produktfoto des Galaxy Tabs genommen, welches vor der iPad veröffentlichung gemacht wurde, wobei da aber unklar ist, wie Apple ein solcher fehler unterlaufen konnte, da solche „Beweise“ eigentlich vorher geprüft werden.

      • Das Aussehen des betreffenden Produktes hat also nichts mit dem Verfahren zu tun, in welchem es um die optische Ähnlichkeit zum iPad geht? Aha.

      • Oh man Peter, du hast es nicht verstanden. Ich habe oben den Original Antrag verlinkt und du hat ihn mittlerweile auch verlinkt, aberscheinbar nicht gelesen. Ich zitiere welche Merkmale vom Aussehen in diesem Antrag bedacht (Seite 24/25):
        (i) eine insgesamt rechteckige Form mit vier gleichmäßig abgerundeten Ecken;
        (ii) eine flache, klare Oberfläche, welche die Vorderseite des Geräts abdeckt, ohne jede Musterung;
        (iii) ein Display, das unter der klaren Oberfläche zentriert ist;
        (iv) unter der klaren Oberfläche befinden sich deutliche, neutral gehalteneBegrenzungen auf allen Seiten des Displays mit den gleichen Proportionen obenwie unten;
        (v) die Ansicht einer dünnen Einfassung, welches die Oberflächenvorderseiteumgibt;
        (vi) eine Rückseite, welche an den Ecken abgerundet ist, wodurch eine schmalesEinfassung um die Vorderseite geformt wird, und
        (vii) ein dünnes Profil

        Ich lese da nichts von Länge oder Breite. Es geht um die Position des Displays, die Oberfläche des Displays, abgerundete Ecken, aber nicht um die Länge und Breite des Gerätes. Und nur die Länge und Breite des Gerätes wurden auf dem Foto manipuliert. Die Gründe dafür mögen für Apple sinnvoll sein und für den Großteil anderer unbegreiflich, aber es ändert nichts daran, dass die Länge und Breite des Gerätes irrelevant für den Antrag ist. Des weiteren kann man in dem Antrag selbst mehrere Fotos vom Galaxy Tab mit den original Proportionen erkennen. Auf Seite 27 sogar nochmal neben dem iPad zum vergleich.
        Und nochmal: Bitte Sachlich bleiben!

      • @Cromax: Vielleicht solltest Du mal den kompletten Antrag lesen, oder zumindest die Seite mit dem manipulierten Bild. Dort steht auch dass die Abmessungen dem iPad zu ähnlich seien. Kommt natürlich gut wenn man den Formfaktor des gerügten Gerätes so anpasst, dass er nahezu dem des iPads entspricht.

    • Weil das erstmal nur Vorwürfe sind. Wir haben soweit ich mich entsinne auch nicht darüber berichtet, wem Apple alles vorwirft zu kopieren – alles zusammen wären vermutlich täglich 2-3 Meldungen.

      • Nee Fakt ist, dass die Länge und Breite des Gerätes nicht Gegenstand des von dir und mir verlinkten Antrags von Apple sind, auch wenn du die ganze Zeit versuchst, was anderes zu behaupten. Les dir den Antrag erstmal selber nochmal durch, bevor du laut wirst.

      • @Cromax: Hättest Du den Antrag gelesen, wüsstest Du dass die Abmessungen sehr wohl Bestandteil von Apple als zu ähnlich bezeichnet werden. An selber Stelle steht dann auch das manipulierte Bild. Also, erstmal lesen, dann kannst Du auch mitreden.

    • Ich mag Apples Patentkrieg auch nicht. Aber was Samsung gerade macht ist echt unterste Schublade! Die hatten sogar geplant exakt die gleichen Etuisen anzubieten die Apple fürs iPad anbietet. Das ist einfach nur dreiste Ideenklau. Als Apple Samsung angeklagt hatte, haben die das vorsichtshalber gelassen.

    • Sag mal, Peter, musst Du eigentlich überall immer wieder mit der selben Diskussion anfangen! Das zieht sich ja nun inzwischen durch mehrere Foren und Threads. Ich denke, Deine Meinung zu dem Thema kennen inzwischen genügend Leute. Beschränke Dich doch bitte auf Threads zu dem Thema!

  • Amazon hat übrigens auch wieder mitgezogen ;-)

  • @Peter Was soll das denn mit dem Thema hier zu tun haben?

  • Ich hab das mit 500GB Festplatte für den selben Preis bei Media Markt Italien gekriegt!

  • Ist mir völlig unverständlich, wie warum man sich fette 50€-iTunes-Karten kaufen sollte. Mehrere kleine im Bereich 15 oder 25€ tun’s doch genauso gut. Denke nicht, dass solcher Art Werbung Massen an Käufer lockt, 15-20% Preisnachlass für die kleinen Karten hingegen schon.

    • Vielleicht kaufen aber ja welche die gedacht haben der Rabatt gilt auf alle Karten eine 25€ Karte zum normalen Preis weil sie keine 50€ auf einen Schlag haben. Zurzeit gibt’s im REWE die 25€ Karte für 20€. Und das gilt nur für diese Karte. Weder für die 15er noch die 50er. Man muss also nur suchen ;)

      • Ja, drum wäre es ja um so naiver von MediaMarkt anzunehemen, die Kunden kämen wegen ’ner 50€ iTunes-Karte. Das hatte die Drogeriekette Müller ja auch schon ab und an gemacht. Ich kann mir das nur so erklären, dass die möglicher Weise gar nicht mit realen Karten-Verkäufen rechnen, aber durch den 20% Preisnachlass beste News-Werbung auf verschiedenen Portalen bekommen, dies ganz im Sinne de Kundengewinnung ;-D

  • weiß jemand ob da lion oder snow leopard vorInstalliert ist?

  • tommytommy - weiss immer wo es langeht

    Lockvogelangebot: Media Markt hatte 2011 enorme Umsatzeinbrüche und versucht den Teufel mit dem Weihwasser zu bekämpfen. Apple ist ein extrem wachsender Markt, an dem MM mitverdienen will. Ntürlich weiss man im Management, dass man sich damit ins eigene Fleisch schneidet. Apple macht durch iTunes und APPStore die im Mediamarkt am Gesammtertrag bedeutende Video-Musik-Software Abteilung obsolet. Schon alleine deswegen, kann MM die Apple Produkte lediglich nur als „Lockvogel“ anbieten. Aber MM steht halt auch mit dem Rücken zur Wand, und so will man wenigstens in der schwierigen Nachurlaubszeit etwas machen um irgendwie das 3.Qtl zu retten. Keine leichte entscheidung für das Management um Eckard Cordes.

  • ihr seid die Besten! Ich habe gestern Abend um 19:20h per Express bei Amazon für 1.039€ bestellt – wurde heute Punkt 12h geliefert. Da komme ich gerade nach Hause und lese eure Nachricht. Kurzerhand bei Amazon angerufen und SCHWUPS, die 40€ Differenz erstattet bekommen!

    DANKE!!!

  • Hab bei Rewe schon zugeschlagen xd

  • Danke, ifun.de

    habe mir jetzt auch einen Mac geholt, diese News war ausschlaggebend, weiss nicht warum, aber THX
    Hoffe das Gerät ist gut!

  • Mogelcom wird demnächst sicher auch mal wieder die 25er und 15er mit 20% anbieten. Nette Idee für Kidsgeschenke.

  • Gerade bei Media Markt das MacBook geholt ist das i5 mit Lion also zuschlagen Leute

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5780 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven