ifun.de — Apple News seit 2001. 38 508 Artikel

Etliche Videoreviews veröffentlicht

Magic Keyboard für iPad Pro: Die ersten Pressestimmen

Artikel auf Mastodon teilen.
93 Kommentare 93

Nachdem es erste Exemplare des Magic Keyboard für iPad Pro bereits am Wochenende in freie Wildbahn und damit natürlich auch die Video-Plattform YouTube geschafft haben, folgen heute die offiziellen Presseberücksichtigungen.

Ipad Pro Magic Keyboard

Mehrere amerikanische Medienvertreter haben ihre Rezensionen der 400-Euro-Tastatur zum Wochenauftakt ins Netz gestellt, Noten vergeben und Kritik geäußert.

Eine Auswahl der Pressestimmen haben wir im Anschluss zusammengefasst:

Dieter Bohn für The Verge

[…] Bei all den anderen Dingen, die ich mit meinem iPad machen möchte, ist die Ergonomie der Magic Keyboard deutlich schlechter. Deshalb ist es schön, dass es so einfach ist, das iPad herauszunehmen und es ganz ohne Case zu benutzen. Während der Abwesenheit der Tastatur ist das iPad ein besseres iPad.

Trotz all seiner Fehler fühlt sich das Microsoft Surface so an, als wäre es von Anfang an für eine abnehmbare Tastatur konzipiert worden. Das iPad fühlt sich nicht so an – und nicht einmal das sehr gute Magic Keyboard kann daran etwas ändern.

Matthew Panzarino für Techcrunch

Wenn Sie ernsthaft mit dem iPad arbeiten und während dieser Arbeit vor allem Tippen, ist das Magic Keyboard nahezu obligatorisch. Es ist die Traumtastatur für uns alle, die das iPad in den letzten Jahren zu ihrem primären Computer gemacht haben. Sie ist nicht ohne Vorbehalte, aber sie ist ein erfrischend unkompliziertes und gut ausgeführtes Zubehör, das selbst älteren iPads das Gefühl gibt, bessere Laptops als Laptops zu sein.

Chris Velazco für Engadget

[…] Das iPad Pro ist ein phänomenales Tablet, und mit dem Magic Keyboard fühlt es sich endlich wie ein richtiger Computer an. Das Tippen darauf fühlt sich hervorragend an. Das Trackpad ist der Star. Das Ganze ist robust, elegant und überraschend praktisch. Wenn Geld keine Rolle spielt oder wenn Sie einfach nur bereit sind, dies zu verprassen, ist das Magic Keyboard der Goldstandard unter den iPad-Tastaturen.

Allerdings stört mich, dass ich von dem Magic Keyboard etwas mehr erwartet habe. Es ist nicht ganz so flexibel, wie ich gehofft hatte, und der Nerd in mir kann nicht anders, als sich zu wünschen, auch Zubehör über den USB-Port der Tastatur anzuschließen zu können. […]

Weitere Video-Besprechungen







Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
20. Apr 2020 um 19:29 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    93 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Hab meins bekommen und ich finde das mittlere Gelenk echt faszinierend. Keine Ahnung wie das funktioniert:)

  • Oh ha. Bei jedem Apple-Produkt gefühlt mehr Influencer-Videos. Mal sehen ob auch kritische Stimmen darunter sind. Wünschenswert wäre es ja mal.

  • Nichts für mich – zu wenig Schutz für den „harten“ Arbeitsalltag.

    Ich warte dann doch lieber und hoffe das von Logitech was entsprechendes kommt :-)

  • Bei den „Offenbarungen“ von iJustine fühlt man sich immer wieder in den Kindergarten zurück versetzt. Die Frau wird wohl auch nie erwachsen.

  • Wie reich diese YouTuber sind, echt krass. Hehe Ich meine von den Häusern her und was die nicht alles haben.
    Also, ich habe nur ein iPad Air aber finde das neue Zubehör auch richtig klasse. Vielleicht wird es ja im nächsten Jahr ein Pro.

  • was ich bei allen iPad Tastaturen vermisse, ist eine esc Taste. Gibt es dafür eine alternative (Tastenkombination)?

  • Es sieht gut aus und funktioniert hoffentlich auch ohne Macken. Aber ich frage mich welcher Durchschnitts Bürger gibt 400 € für eine Tastatur aus, das macht doch das IPad auch nicht zum Laptop. Ne Maus dazu würde bestimmt nochmals 300 € kosten.
    Aber gut manchen reicht ein Fiat und andere brauchen einen Rolls Royce, für jedes gibt es seine Berechtigung.

    • Nur ist das kein Rolls! Wie du schon sagtest daraus wird aus dem iPad nichts gemacht, es ist ist eigentlich ein stand-alone Produkt was als Erweiterung ausgegeben wird. Apple ist peinlich, anstatt ein wahres iPad Pro anzubieten wird dem Kunden das Geld mit Schwachsinn aus der Tasche geleiert!

    • Naja, kommt drauf an, wie du das anschaust. Klar, 400 Eur sind verrückt, das kann man drehen wie man will. Aber wenn ich damit pro Woche beim Pendeln schon nur eine Stunde mehr arbeiten kann, hat sich das in 3-4 Monaten amortisiert (sobald ich wieder pendeln kann, bis dann muss das Sofa herhalten) ;-)

      • Warum braucht man dann ein iPad mit schwerer Tastatur für so teuer Geld??? Dafür gibt es Laptops…. Kopfschüttel….

      • Weil man das iPad ohnehin schon hat!?!
        Man kauft sich doch nicht das iPad + Tastatur um einen Laptopersatz zu haben. Man kauft sich ein iPad weil man ein iPad braucht und kauft die Tastatur dazu um es AUCH als Laptop Ersatz nutzen zu können.

      • Vernünftige Laptops sind nicht günstiger als die Kombination aus iPad und Keyboard.

      • Kommt ganz drauf an was für einer Tätigkeit du nachgehst. Mein Vater entwirft und skizziert Produkte, schreibt viele Mails und macht viel Videokonferenzen.
        Da passt doch das iPad wie die Faust aufs Auge!
        Wenn du ein Schriftsteller wärst und viel Text schreiben würdest, dann gebe ich dir Recht.

      • Exakt: ich hab schon ein iPad und kann es so sehr cool upgraden

    • Dein Maus-Kommentar lässt vermuten, dass Dir nur oberflächlich angeschaut hast, worum es geht. Es handelt sich beim Magic-Keyboard um eine Tastatur-Trackpad-Hüllen-Kombi mit zusätzlichem USB-C-Ladeport. Die Maus ist also quasi bereits im Preis inbegriffen.

    • welcher durchschnittsbürger gibt über 60.000,- für ein auto aus…?
      KEINER.
      welcher durchschnittsbürger kauft sich n chanel kostüm?
      preisdiskussionen sind einfach müßig. apple ist nun mal obere preisklasse… punkt aus.

  • Ich habe meins heute bekommen. Echt ein super Teil als Zubehör, um es als Laptop zu benutzen!

    Allerdings ist meins am USB-C Port falsch geklebt oder so… Was mache ich denn da am Besten? An den Support wenden und um Austausch bitten oder einfach nochmal neu bestellen und zurückschicken?

    Finde bei einem Teil für über 300 Euro sollte alles in Ordnung sein…

  • Hm. Und warum keine kleine (Klapp)-Bluetooth Tastatur benutzen? Zack. Geld gespart und sicher noch ein gutes Tippgefühl.

    Na jedem das Seine!

  • Bevor ich mir eine Tastatur für 400€ hol, hol ich mir einen günstigen Laptop.

  • Bei dem Preis muss das Magic Keyboard einfach perfekt sein. Und das ist es in meinen Augen einfach nicht. Ich tu mich schwer den überschaubaren Nutzungsbereich zu rechtfertigen für das viele Geld.

    • Ich frage mich bei so Leuten immer ob sie jedes Produkt kommentieren das für Sie nicht in Frage kommt. Ich denke für jeden kommen 99,9x Prozent der Produkte auf dem Planeten nicht in Frage – was macht es für einen Sinn bei allem was man nicht will zu kommentieren?

      • Es kommt tatsächlich in Frage für mich, da ich nur ein iPad Pro. Unze und sonst nichts. Aber nicht zu dem Preis wenn es nicht perfekt ist. Und wenn ich mir die Reviews anschaue drängt sich dieser Eindruck auf.

      • Nichts ist perfekt. Und ob das Keyboard seinen Preis wert ist, wird man erst in vielen Monaten sehen – Von meinem Magic Keyboard gesendet :p

      • Hallo Leute,
        Ich bin ein absoluter Apple FAN und bin auch der Meinung, dass bei den hohen Preis berechtig oder nicht die Ware absolut einwandfrei sein muss!
        Aber die Preisfrage bei aller Diskussion ist doch die, will und kann ich mir das leisten und wenn ich mir das nicht leisten kann,
        dann finde ich immer was zu nörgeln. Das ist auch in der andere Richtung so.

        Es ist aber defensiv so, dass auch Apple Fehler unterlaufen und das sollte bei dem Preis nicht so oft vorkommen.
        Ich habe mit meiner Frau ein IPad 3, IPad Pro, IPad 2018, 2 IPhone so wie ein MacBook Pro 2017, das sehr viele Tastatur Probleme hat.
        Ich habe noch bei keinem der Geräte bis jetzt Probleme auch nich mit der Tastatur vom MacBook.

        Ich möchte auch hier nicht rum prallen welche Geräte ich/wie haben. Vielleicht haben wir nur Glück das noch nicht defekt ist oder wir behandeln unser Gerät so wie es sich gehört.

        Aber wie gesagt will und kann ich mir so hochpreisige Ware leisten und das muss JEDER für sich entscheiden!
        Und zum Abschluss geht fair miteinander um.

  • Mal ganz ehrlich! Hoffentlich gibts bald mal ne Möglichkeit die ganzen Influencer-Berichte auf einen Schlag auszublenden. Was soll einer der Geld bekommt schon groß nörgeln?

    Ich bin ein Apple Fan seit iPhone2 und daher gibt es in unserem Haushalt, mehrere iPad (Air, Pro) iPhones (8, XR, Xs, und 11) einen 28“ iMac, ein MBAir und Apple TV.
    Bei allen Software Macken bin ich insgesamt ziemlich begeistert.

    Ich arbeite seit Beginn im IT Bereich und keine noch Alphatronic mit Bernsteinfarbenem Monitor so groß wie ein Brötchen. Ich kenne schlechte und gute Tastaturen. An vieles gewöhnt man sich. Manches bleibt ein Graus und wird getauscht.

    Eine Tastatur für 400€ (für ein 12.9) hey, da muss alles passen. Die Verstellungmechanismus mag toll sein, aber verstellt schon dauernd den Monitor? Sind all die MacBook User unzufrieden?
    Außerdem kenne niemand der ein Track/Touchpad toll findet der sehr lange im Geschäft ist. Dann fehlen Funktionstasten ala MacBook, das kann jede Billigheimer-Tastatur.

    400 Taler, da darf aber gar kein Wunsch offen bleiben.
    300€ ohne Trackpad und mit Funktionstasten, hey Apple dann bestell ich sofort und ne MagicMouse dazu.

  • Kann man die Tastatur auch für die vorherige iPad Pro Generation benutzen? Ich glaube das ist das 2019 Modell. Das mit dem eckigen Stift :)

  • 400 €?
    So langsam wird das Ganze lächerlich, oder ist bei dem Preis bereits die Inflation der Nachcoronazeit eingerechnet?

    • TeeTassenTrüffel

      Oh man, du kannst es dafür aber auch noch gebraucht sehr gut weiterverkaufen, mach das mal mit deiner billo Gravis Tastatur nach 2 Jahren die „legst du dann dem käufer zum ipad gratis dazu“…

      • Wer kauft sich denn eine teure Tastatur damit er sie später vielleicht wieder verkaufen kann…

  • Höhö, 400 Tacken!? Geisteskrank. Muss man sich schön dingsen.
    Gut, dass ich die kleinere Sparvariante brauche ;)

    Werden das immer mehr Influencer? Mir reichen 2, manchmal 3.
    Dieter Bohn find ich immer super. Schau ich sehr gern.
    ijustine…brainwashed. Tragisch. Und ich schau sonst echt gern Frauen, die was von Technik verstehen bzw das anders präsentieren damit das hier nicht falsch rüber kommt.

    Muss warten. Mist. Freu mich drauf aber ahne, Gewicht könnte mich leicht nerven.

  • Für mich sind die ganzen Tastaturhüllen viel zu nah am iPad zum tippen. Auch am Laptop finde ich das unergonomisch. Benutze die Bluetoothtastatur (mit scherentasten) von meinem iMac. Die kann man auch überall mitnehmen und hat ein super tippgefühl.

  • TeeTassenTrüffel

    An sich ein geiles Produkt, aber die „Pressestimmen“, die alle mit ihrer „YouTube Kids“-Voice so albern rumreden, kann ich mir nicht geben… schrecklich inszeniert

  • So kann es gehen manchmal gehen. Als Alternative zum Netbook gestartet, verdrängte es dieses recht schnell vom Markt. Nun wird es durch diese Tastatur wieder zum Netbook.
    Ob das Steve gewollt hätte?
    Und wo liegt nun der Sinn? Zu schwer, zu dick und zu teuer. Weder Fisch noch Fleisch. Ein für mich überflüssiges Gadget. Dann gleich ein Air.

  • Hab meins gerade bekommen. Ohne Zweifel ein tolles Teil (auch wenn sich über den Einstellungswinkel diskutieren ließe).
    Dennoch werde ich es wieder zurückschicken. Ich weiß, es ist viel Technik drin und diese fordert ihren Tribut. Aber das
    Gewicht finde ich schlicht indiskutabel. Knapp 1,1 Kg (inkl. 11″ iPad) ist mir einfach zu viel. Dann verzichte ich unterwegs lieber
    auf das Trackpad und die beleuchtete Tastatur, und arbeite mit dem Keyboard Folio.
    Aber, bevor jetzt alle auf mich einhacken, das ist nur meine bescheidene Meinung.

    • Ist doch auch völlig in Ordnung – ich hab mich für das neue entschieden da ich weitaus mehr stationär mit dem iPad arbeite. Mach dann für mich mehr Sinn! Hab aber auch noch das normale Keyboard Folio und will es auch nicht verkaufen…

  • Heute geliefert bekommen und trotz des von vielen kritisierten erhöhten Gewichts, liebe ich es. Kein langwieriges herumhantieren/positionieren von iPad und externer Tastatur, Bluetooth-Menü usw. mehr – iPad anlegen – fertig. Aus den Influencer-Beiträgen kann man schon berechtigte Kritik oder Verbesserungsvorschläge entnehmen, zu geringer Öffnungswinkel, fehlende Funktionstasten für Lautstärke, Helligkeit der Tastaturbeleuchtung, fingerabdruckempfindliche Oberfläche … . trotzdem sollte jeder für sich entscheiden, ob er 339€ oder mehr dafür ausgeben möchte. Ich hatte das Brydge, welches ich wegen dem frikelig, wenig stabilen Scharnier zurückgesendet habe. Beim Smart Folio Keyboard störte mich das Schreibgefühl der Tastatur und die fehlenden Positionsmöglichkeiten. Es lag deswegen ungenutzt im Schrank und wurde jetzt quasi neuwertig verkauft, die die Abschaffung des Magic Keyboards abzufedern. Gerade weil es nun ein Trackpad mitbringt und aufgrund des Gewichts sehr stabil steht, ist es mir als beruflicher Vielschreiber das Geld wert. Und seien wir mal ehrlich, an 1,1 kg heben wir uns doch keinen Bruch.

  • habe nun auch die Tastatur bekommen und das Gewicht ist schon heftig.. Werde nun mal ein paar Tage testen. Was mich stört ist das unten nach wie vor die Wortvorschläge erscheinen.

    Was klasse ist, ist das man nun ein fast Notebook ähnliches Feeling hat und für mich zuhause ideal. Würde ich das Teil viel rumschleppen, so wäre es eventuell nicht ideal, da wäre mir das Folio Keyboard lieber. auf der anderen Seite ist das schon der Hammer was Apple da wieder hingezaubert hat. Der Preis ist schon eine Hausnummer, muss jeder sich selbst überlegen .

  • iPad und Tastatur inzwischen bekommen. Im Vergleich zum vorigen iPad Pro mit Tastatur Folio deutlich schwerer. Zudem lässt es sich in dieser Hülle nicht mehr komplett aufklappen, sondern man muss das iPad herausnehmen.
    – hohes Gewicht
    – nicht komplett umklappbar

    Das Trackpad ist für die Bedienung und zum echten Arbeiten eine sensationelle Bereicherung – auch die Qualität der Tasten und die Beleuchtung sind top. Ebenso wie der variabel einstellbare Kippwinkel
    + Top Arbeitsunterstützung durch TrackPad
    + hochwertige Tastatur + Beleuchtung
    + Arbeitswinkel des iPad variabel einstellbar

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38508 Artikel in den vergangenen 8301 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven