ifun.de — Apple News seit 2001. 38 541 Artikel

Megathek heißt künftig MagentaTV+

MagentaTV bekommt Tarif-Updates und neues Design

Artikel auf Mastodon teilen.
83 Kommentare 83

Bei MagentaTV steht ein umfassender Neustart an. Das Streaming-Angebot der Telekom wird nicht nur optisch überarbeitet, sondern wird euch von der Tarifstruktur her neu zusammengewürfelt. Darüber hinaus wird das bislang als „Megathek“ bekannte und im Leistungsumfang von MagentaTV enthaltene Film- und Serienangebot fortan „MagentaTV+“ heißen.

Als Stichtag für die Umstellung hat die Telekom den 15. Februar angekündigt. Von da an wird es zusätzlich zu den bereits jetzt verfügbaren Tarifen „MagentaTV MegaStream“, „MagentaTV Smart“ und „MagentaTV Basic“ eine weitere Option namens „MagentaTV SmartStream“ geben. Hier bündelt die Telekom dann die werbeunterstützten Versionen von Netflix, Disney+ und RTL+ mit dem eigenen Angebot MagentaTV+ zu einem monatlichen Pauschalpreis von 17 Euro.

Magentatv Neu Februar 2024

Der auch in Zukunft größte im Rahmen von MagentaTV erhältliche Tarif „MagentaTV MegaStream“ kostet weiterhin 26 Euro pro Monat, wird zusätzlich zu den Standardtarifen von Netflix und Disney+ künftig nicht nur das Videoprogramm von RTL+ Premium enthalten, sondern die kompletten Inhalte von „RTL+ Max ohne Musik“ bieten. Zusätzlich zu Filmen und Serien sind hier auch Podcasts und Hörbücher inklusive.

Neues Design setzt aktuelles Empfangsgerät voraus

Ein mit der Umstellung verbundenes Design-Update verspricht eine nach den persönlichen Vorlieben individualisierbare Benutzeroberfläche, mehr Übersicht und ein deutliches Plus an Geschwindigkeit. Für Direkteinstieg ohne Zeitverlust und Suchen soll dabei eine neue persönliche Schnellstartleiste sorgen. Ergänzend dazu verspricht die Telekom eine verbesserte und schneller reagierende Sprachsuch-Funktion.

Zumindest ein Teil dieser Änderungen setzt allerdings auch kompatible Hardware voraus. MagentaTV setzt auf die Android-Plattform von Google auf und erfordert damit zwingend ein MagentaTV One oder einen MagentaTV Stick – alternativ kann man MagentaTV der Telekom zufolge auch über Apple TV verwenden, um das neue Design zu erhalten. Wer noch einen älteren Receiver mit Festplatte wie den MR400/401/601 Sat oder die MagentaTV Box in Verwendung hat, muss über ein Upgrade auf den MagentaTV One nachdenken.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
06. Feb 2024 um 16:22 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    83 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Und über den AppleTV wird das doch auch weiterhin gehen oder nicht?

  • Ich leide unter dem lahmen TV Stick (HDMI), es kommt immer wieder zu Hängern und Aussetzern. Alle 2 Tage Neustart absolut Pflicht. Einschalten – und dann Livebild – da vergehen locker 2 Minuten, bis endlich alles geladen ist. Bin ich ein Einzelfall !?

  • Ich werde niemals meine Receiver gegen das olle One tauschen

    • Warum nicht? Würde gern von Deinen Erfahrungen profitieren.

      • Hängt sich ständig auf. Habe das Teil innerhalb der Widerrufsfrist zurück geschickt und mir lieber ein Apple tv geholt

      • Die App Hat gegenüber dem Receiver drei Nachteile:
        Erstens man kann die Sender nicht über ein Zahlenfeld direkt anwählen. Zum Beispiel zwölf für Kabel eins. Man muss immer rauf oder runter drücken.
        Zweitens einige Sender sind nicht in der App verfügbar. Zum Beispiel die ganzen Regionalsender von WDR. Im Receiver kann ich WDR bergisches Land aufnehmen, auf der App nie. Weder aufnehmen noch sehen.
        Drittens bestimmte Sendungen können auf den Receiver aufgenommen werden, aber aus rechtlichen Gründen nicht in der Cloud und damit auch nicht mit der App
        Diese Antwort wurde diktiert, deshalb diese komische Aufzählung

      • Nachteil 4: viele Aufnahmen kann man nicht spulen, obwohl damit geworben wird. Wenn also nach 2 Stunden die 3 Stunden Aufnahme pausiert wird passiert es häufiger, dass man die ersten 2 Stunden in Echtzeit nochmal ablaufen lassen muss um den Schluss gucken zu können. (Habe mich bislang jedesmal dazu entschieden die Aufnahme dann zu löschen und nicht nochmal zu gucken…)

      • Nachteil 5: wer ein Sky Abo hat, kann die Sender nur auf den MR400/200 Receivern sehen.

    • Hatte den One für ein Jahr und muss sagen: lieber Finger weg.

      Wenn selbst das umschalten innerhalb der Magenta TV App von einem Sender zum nächsten hakelt, fragt man sich, was die da machen.
      Zudem regelmäßig Abstürze oder oder das System hängt sich komplett auf.

      Wir sind seit Mitte Dezember zu einem Apple TV gewechselt und seitdem läuft alles ganz geschmeidig. Umschalten quasi so wie es sein sollte und zappen ist auch möglich.
      Im Nachhinein ärgere ich mich, nicht schon früher darauf gewechselt zu sein…

      • Zapping einstellen beim Magenta TV One, dann funktioniert das so butterweich, da gibts keinerlei Probleme.

    • Du wirst früher oder später müssen. Ein Telekom Techniker hat mir gesagt diese Reciever werden gar nicht mehr gebaut.

      Antworten moderated
  • 17 Euro hört sich gut an
    Da müsste Vodafone endlich mal was vorlegen

  • Weiterhin kein 4K und Steuerung per Logitech Harmony mit dem One? Dann können sie das Teil behalten.

  • Wird endlich auch das vorspielen in Aufnahmen von Privatsendern möglich sein?

  • Ich habe die MagentaTV MegaStream. Damit lässt man mich nicht auf die neue App 2.0.

  • Eine wesentliche Einschränkung gegenüber IPTV (mit MR401 usw.): Man kann im Live-TV nicht mehr 10, 20, 30 … Sekunden zurückspringen, z. B. um eine Szene noch einmal zu sehen. Dafür muss man die Sendung neu von vorne starten und umständlich zu der gewünschten Stelle navigieren.

    • Du kannst, zumindest bei HD Sendern von privaten Sendern, dann nicht mal vorspulen meines Wissens nach.

      Ich werde mir nach dem 6 Monatigem Test von Magenta TV 2.0 mal Waipu.tv anschauen. Gibt es ja grad recht günstig.

      • Bei der RTL und Pro7 Gruppe kann nicht vorgespult werden. Auf den „alten“ Receivern kann man jedoch bei der Pro7 Gruppe noch bei Aufnahmen vorspulen (die lizenzrechtliche Einschränkung gilt anscheinend nicht für Aufnahmen auf die Festplatte), bei neu gestarteten Sendern geht das dort aber auch nicht (mehr). Wenn man also aus Versehen auf den falschen Button kommt, muss man sich alles nochmal ansehen oder die Sender einfach in Zukunft meiden.

  • Und das schlimmste: alle Aufnahmen können nicht weiter verwendet werden.

  • Habe die MTV Box und das MTV One und im direkten Vergleich ist One zwar etwas flotter und performanter als die Box.
    Mir fehlen jedoch grundlegende Funktionen wie das Vorspulen beim Abspielen von Cloud Aufnahmen, da diese nur in HD aufgenommen werden können und viele Privat-Sender das nicht zulassen.

  • Ich find es eh total bescheuert. In den Apps kann man nicht mal ProSieben HD und RTL SD vorspulen während über die alten Receiver ProSieben UHD vorspulen geht.

  • Achtung: Sky wird vom neuen System (One) noch nicht unterstützt.

    • Wenn man Sky WOW als Option über die Telekom abschließt, kann man die Live-TV Sender auf dem One sehen. Eine Integration des „normalen“ Sky Abos ist nicht geplant. Aber ja, alles irgendwie sehr undurchsichtig und bestimmt nicht zielführend für die Telekom.

  • Hoffentlich unterstützt bald WebOS von LG MagentaTV.

    Antworten moderated
  • Mist! Gerade den Mega Stream für 2 Jahre abgeschlossen, aber hätte total gerne die Hörbücher bei RTL Max.. kann man wohl nichts machen. Außer vielleicht dazubuchen?

    • Da Bestandskunden wohl automatisch auf die neuen Tarife umgestellt werden kann es sein, dass man dann auch das verbesserte RTL Abo ohne weiteres Zutun bekommt. Es gibt unterschiedliche Infos im Netz, manchmal steht da man muss nen Tarifwechsel machen und verliert dann auch die Neukundenvorteile Vorteile (Freimonate, Vergünstigungen), aber andere Artikel sagen man wird automatisch umgestellt und der Vertrag bleibt unverändert. Man wird sehen, Bestandskunden werden wohl nach und nach per eMail informiert

  • Als Ergänzung:
    Auch auf Samsung TV – bei mir QN95AA 65 (NeoQLED, Bj.2021) ist die App auch schon verfügbar, natürlich noch kein logIn möglich.

    Bestandskunden werden von der Telekom informiert!
    Gestern kam dazu eine Email, das
    ab(!) 20.2. schrittweise der roll-out von MagentaTV 2.0 erfolgt.

  • Weiß jemand ob man dann endlich MegaStream mit Netflix 4K ohne „Festnetz“ buchen kann?

  • Ich wollte letztens meinen Vertrag umstellen um die Magenta App auf meinem Phillips tv zu nutzen. Aktuell nutze ich noch den alten MR401 Receiver in Verbindung mit einer Sonos playbar. Die nur über Infrarot bedient werden kann. Da ich aber nicht mehrere Fernbedienung da rum liegen haben möchte kann ich nicht auf die neuen Boxen wechseln da Bluetooth Fernbedienung. Zurück zur App von Magenta. Ich rief die Hotline an hatte eine nette Beratung war alles klar zur Umstellung, bis die gute Dame sagte oh Moment ich sehe gerade wenn wir den Vertrag umstellen verlieren sie ihre 250 Mbit Leitung und werden zurück gestuft auf ca 150-175 Mbit, da bei ihnen im Wohngebiet zu viele Anschlüsse sind. Ergo habe ich mich dann dankend abgelehnt. Welche Idiotie ist das denn zurückgestuft zu werden bei einer Tarifumstellung von App auf Receiver.

    Antworten moderated
    • Korrektur : Umstellung von Receiver auf App

      Antworten moderated
    • Ich habe nur mal gehört, dass Neuanschlüsse manchmal aufgrunddessen komplett abgelehnt werden. Eine Reduzierung der Geschwindigkeit nur aufgrund eines Tarifwechsels macht aus meiner Sicht auch keinen Sinn. Aber da wir in Deutschland bei allem mittlerweile hinterher hinken, wundert mich auch das nicht mehr.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38541 Artikel in den vergangenen 8307 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven