ifun.de — Apple News seit 2001. 21 956 Artikel
Strategie-Vorschläge

macOS Touch: „Apple, it’s time to merge iOS with macOS“

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

Der Interface-Designer Avi Barel lässt sich von der strikten Absage Steve Jobs an ein berührungsempfindliches Mac-Betriebssystem nicht beeindrucken und fordert Apple dazu auf, das mobile iOS-Betriebssystem endlich mit seinem Mac-Gegenstück zu verheiraten. Laut Barel ist die Zeit reif, iOS und macOS in ein einheitliches „macOS Touch“ verschmelzen zu lassen.

Macos Touch

Um nicht einfach nur zu fordern, sondern auch zu argumentieren hat Barel jetzt zahlreiche Interface-Entwürfe vorgelegt, die seine Vorstellung eines gemeinsamen, plattformübergreifenden Betriebssystems illustrieren.

„macOS Touch“, so die Idee, würde sich perfekt für modulare MacBooks eigenen, deren Displays als iPad-ähnliche Geräte auch ohne Tastatur und Peripherie genutzt werden könnten.

Macos Touch Modular

Ähnlich wie bei Google – hier arbeitet man gerüchteweise an dem Betriebssystem Fuchsia OS, das Android und Chrome OS miteinander kombinieren soll – würde ein entsprechendes Projekt auch bei Apple „Sinn machen“. Barel schreibt:

Think about it, nowadays, it makes a perfect sense to run a single OS, with a single SDK on top of every device made by Apple. […] I think they’ll have to merge iOS with macOS in some way, because even today, iOS 11 for the iPad Pro takes so many features from the macOS, it improves multitasking and lets users pull up an app from the dock, to drag it onto the screen and split the screen. […] And yes, I don’t think this would be an easy move for Apple, but I believe they’ll do just fine, because if Microsoft proved it’s possible, Apple should learn from it and provide us (the users) a good alternative to the Surface device family.

Alle Illustrationen zum Vorschlag lassen sich hier einsehen.

Freitag, 11. Aug 2017, 14:52 Uhr — Nicolas
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • SuperToaster888

    Was ist dann mit der Sicherheit? iOS hat viel mehr Barrieren.

  • Ich bin der Meinung, Touch und Maus sollte strikt getrennt werden. Weiter so, Apple!

  • Das sieht doch schon auf den Fotos anstrengend und kompliziert aus. Hoffe die setzen sowas nie um und erweitern macOS .. ein padOS wäre toll :-)

  • Da hat wohl jemand bei den Microsoft Surfaces Inspiration gesucht und gedacht: wenden wir das Prinzip mal bei Apple an, dann kriege ich vielleicht mal wieder ein bisschen Aufmerksamkeit…

    • Bin deiner Meinung. Das ist keine Combo aus iOS und macOS, sondern einfach ein macOS mit ein paar Anpassungen für die Bedienung mit dem Finger. Also eigentlich derselbe Ansatz wie der von Microsoft. Ich denke Apples Weg ist es aktuell eher, den PC irgendwann ganz sterben zu lassen. Wir werden sehen, was sich durchsetzt…

  • Die Screenshots sehen für mich so aus, also ob dabei macOS eher an iOS angepasst wird. Ich glaube nicht, dass es das ist, was die meisten „Touch für macOS“-Forderer wollen.

  • Mir würde es erstmal reichen wenn die iOS Apps auch auf dem Mac als Vollbild Apps oder wie in dem Simulator laufen würden…

  • Das würde ich nicht kaufen wollen. Bin da ganz bei Steve.

  • Hat jemand mal an ein Doppelsystem gedacht? iPad plusMac.
    Also wenn das iPad im MacPad steckt ist es ein vollwertiges Macsystem wie im „duet“-Modus. Wenn es gezogen wird, hört der duet-Sync auf und das abgespeckte bleibt. Es ist doch denkbar. Ich kann es mir gut vorstellen.

  • Ich glaube der sollte sich lieber ein iPad zulegen, dann wäre er auch bedient.

  • Im Touch-Modus möchte ich die GUI der iOS Version, im Desktop/“Maus“-Modus die GUI der macOS Version einer App.

    Es muss nicht mal 1:1 macOS sein, aber die Bedienung fürs entsprechende Eingabegerät ausgelegt.

    Fehlen darf natürlich keine Shell, Xcode und Multitasking für alle Programme.

  • Nooooooo…. . Das hat schon Vorteile, nur auf dem Touchpad zu wischen und nicht mit dem ausgestreckten Arm den Bildschirm zu verschmieren. Das ist nebenbei bemerkt meiner Meinung nach die größte Schwäche meines IPads – es hat einfach kein Fach für Putztücher eingebaut…. .

    • Ich stelle mir das auch anstrengend vor den ganzen Tag mit meinen Fingern zwischen 3 24″ Monitore umherzustreifen.

      Noch besser kann ich mir aber vorstellen wie sich mein Nacken nsch einen Monat nach unten starren anfühlt (Surface Studio)

  • Ich will sehen wir jemand 8Std bei der Arbeit den Arm ausstreckt hat xD

    Ein Betriebssystem für Touch haben wir ja schon mit Windows 8 gesehen wo es hinführt.

  • Mal abgesehen davon, dass die Screenshots (aus meiner Sicht) einfach nur „schlecht“ aussehen, darf auch nicht vergessen werden, wo der nette Herr Autor arbeitet (oder gearbeitet hat?):

    „After two years as UX Lead at Microsoft Israel R&D Center…“

  • Bitte nicht. Touch am Laptop ist Quatsch.

  • er kann sich ja ein Modbook Pro Tablet mit offiziellem MacOS kaufen, dann sieht er, wie mühsam so etwas ist! Ich als ITler finde solche Ideen zum schreien! Daher, Apples Weg ist bis heute der Beste!

  • Für mich würde mit solch einem Gerät ein Traum in Erfüllung gehen.
    Ich warte schon lange darauf das Apple endlich eine Symbiose aus IPad und MacBool Pro präsentiert.

  • Abgesehen davon dass das Konzept schlecht ist, wer zur Hölle zeigt bitte dauerhaft seine Dock an? Das sind 20% Bildschirmfläche…

  • irgendwie wirds weiter gehn. der consumer will neue aaaa’s und oooo’s und da gibts über kurz oder lang alle varianten… so wie displaygrößen ;)

  • Schon mal mit dem IPad plus Tastatur rumgespielt. Nach 2 Versuchen und umständlichen gefummel auf dem Touchscreen wünscht man sich ein Touchpad. Also ich brauche so ein merge nicht. Die sollen mal lieber das iOS für das iPad aufbohren.

  • Ich bin dafür. Jeder Bildschirm sollte auch Touch unterstützen.

  • Hoffentlich läßt Apple sich nicht beirren und verfolgt weiter die bisherige Strategie. Das ist ja furchtbar und erinnert an Microsoft… was auch meiner Meinung nach furchtbar ist. iOS ist iOS und macOS ist macOS und das bleibt hoffentlich auch so. Es gibt auch gar kein Grund für ein solchen Unfug. Beide verrichten auf den jeweiligen Devices einen top Job.

    • Sehe ich auch so. Hoffe Apple bleibt da stark.

      Beim durchlesen der Kommentare sieht man auch schnell dass diejenigen, die sowas fordern, Apples Argumente nicht verstanden haben. Eine eierlegende Wollmilchsau wollen immer nur die Verkäufer im Unternehmen, weil man, so glauben sie, das Gerät so an die meisten Leute verkaufen kann.

      • apple versteht die eigenen argumente ebensowenig ;) es geht lang nicht mehr darum was sinn macht, es geht darum was gewinn macht! siehe bildschirmgrößen, stylus etc.

        und außerdem… was spricht gegen einen hybriden? wenns gut umgesetzt ist, ist es doch top? muss ja nicht wie bei windows enden ;)

  • In seinen Screenshots sieht das ok aus…aber er soll mir mal Final Cut zeigen….bbbbrrrr

  • Kommt mir vor, als ob die meisten Denken, wenn sowas eingeführt eird, dass die Maus und Tastatur verschwindet…

    Kaufen würden trotzdem alle sofort :) weil sie es innerlich schon immer wollen :)

  • Ich finde ihr seid da alle sehr altmodisch und stur. Erst wenn Apple sowas tatsächlich rausbringen sollte, sind diese Kommentare dann plötzlich alle „nie geschehen“..

    Selbst wenn die Bedienung per Toch mit dem aktuellem MacOS UI kacke wäre, wäre das meiner Meinung nach alle mal ein dicker Pluspunkt für Apple, die Industrie und Endanwendern! Seien wir doch mal ehrlich, ein iPad Pro hat zwar genug Rechenpower aber man hat noch lange nicht wirklich das Gefühl, dass man damit wirklich produktiv arbeiten kann – selbst mit den recht eindrucksvollen iOS-Versionen von Office, Adobe und und und… Zudem wirken alle Versuche eine Produktiv-App vom stationären Rechner auf iOS zu portieren, kindlich, abgespeckt und zu sehr eingeschränkt.

    Ein MacBook mit Touch, welches zu jeder Zeit von der Tastatur getrennt werden kann, wäre unglaublich flexibel, wenn man mal eben den Server kurz in der überfüllten Bahn warten möchte, dem Kollegen eine Arbeit, die nicht mal schnell per Mail etc. übertragen werden kann im Nebenraum zeigen möchte…. und das alles ohne den Mac samt Kabel zum Monitor, Ladekabel, externe Platten etc. erst ausstecken zu müssen.

  • Fingerabdrücke auf meinem Retina-Display meines MBP brauche ich so nötig wie einen Kropf. Ich habe mich bisher immer bewusst für Rechner ohne Touch-Bildschirm entschieden. Solange das Touchpad so hervorragend funktioniert brauche ich keinen Touch am Bildschirm.

  • Das wäre großartig! Weniger Begeisterte werden sich schon damit anfreunden und alle anderen können den Tag kaum erwarten.

    • Ich kann diese aus der Gehirnwäschekammer Cupertinos stammender Philosophie, den Verbraucher zu seinem Glück zu zwingen nicht mehr hören. Ich laboriere seit Jahren mit Mavericks rum, weil ich mich das neue Design zur Weißglut treibt. Ich kaufe kein neues MBP, nicht weil ich es mir nicht leisten kann, sondern weil die Spacken ihre 17″er aus dem Portefolio genommen haben. Ich finde die Qualität neuerer Hardware unterirdisch. Ich kaufe mir lieber einen MacMini, den ich nachrüsten kann, als verklebte und verleimte Hardware. Nein @Mario es gibt Apple-Fans die sich eben nicht mit jedem Sch***s anfreunden können. Apple soll ihren iOS-Geräten beibringen, was heutige Hardware zu leisten in der Lage ist und nicht ihre Computer-Line kastrieren. Genau das würde nämlich bei iOS-MacOs-Verschmelzung passieren.

  • Keine so schlechte Idee, aber das meiste ist eher unnötig. Vor allem die virtuelle Tastatur!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21956 Artikel in den vergangenen 5816 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven