ifun.de — Apple News seit 2001. 38 550 Artikel

Größere Umstellung zugange

macOS Server 5.7.1 bringt Mojave-Kompatibilität und streicht Basis-Funktionen

Artikel auf Mastodon teilen.
16 Kommentare 16

Apple hat macOS Server in Version 5.7.1 veröffentlicht. Das Update sollte die vergangene Woche gemeldeten Kompatibiliätsprobleme mit macOS Mojave beheben. Mit Apples aktuellem Betriebssystem ausgestattete Macs konnten sich nicht mit Apples Serversoftware verbinden.

Die neueste Version von macOS Server kommt mit einer stattlichen Änderungsliste. Apple geht nun auch die zu Jahresbeginn angekündigte Fokussierung auf die Verwaltung von Computern, iOS-Geräten und Speichermedien im Netzwerk. Serverdienste wie Mail, Kalender oder NetInstall bietet Apple nicht mehr im Rahmen von macOS Server an, sondern verweist auf alternative Lösungen.

Weitere Informationen diesbezüglich hat Apple in diesem Support-Dokument veröffentlicht.

Macos Server 5 7 1

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
01. Okt 2018 um 08:48 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wofür braucht man diesen Server noch ? Alles interessante ist doch gestrichen worden.

  • Wenn jetzt noch ein Update für Fusion Drive kommt, wäre das ein Traum!!!! Aktuell ein Chaos

  • Auch wenn man alles über alternative Programme wieder auf dem Mac installieren kann, so war es doch immer schön alles aus einer Hand gepflegt zu bekommen. Schade eigentlich, aber die Chance wirklich im großen Stil in den Enterprisebereich für Serverprodukte einzusteigen hat man nicht geschafft oder zumindest mangels pflege und Investitionen in die Serversparte verspielt.
    Das selbe denke ich bei Enterpriseprodukten wie Mail. iCloud for Business, managed iTunes Accounts, die MA Devices (auch BYOD) zugewiesen und wieder entfernt werden können, ohne das der Privataccount damit in Berührung kommt. Schon oft habe ich Kunden gehört, dass sie eigentlich keinen privaten iTunes Account erstellen oder den bestehenden verwenden wollen, wenn sie ein Apple Produkt erhalten haben.

    • Ist Apple denn überhaupt noch für den vollprofessionellen Anwender interessant? Standard Garantie von einem Jahr, nicht wartungsfreundlich es MacBook Pro und iMac Pro? Ich glaube, die Zielgruppe hat sich längst geändert. Hochpreisige Produkte, für die Menschen gerne zahlen, auch wenn der Gegenwert nicht unbedingt passt.

      • Wenn man in viele große Unternehmen schaut, ja. Allein IBM hat mehrere 100.000 Mac in den letzten Jahren angeschafft und Geräte anderer Hersteller dafür ausgemustert.

  • Ich frage mich gerade, warum man dann überhaupt noch diese Server App braucht? Echt schade, dass Apple den Business Consumer Bereich so brach liegen lässt.

  • Ein solches Produkt „Server“ zu nennen bringt mich zum schmunzeln.
    Im Firmenumfeld kann man das so in dieser Form nun komplett vergessen. Apple katapultiert sich damit in den Bereich der Home-User und überlässt das Netzwerk-Feld dem Marktführer in diesem Bereich.

  • Für mich gibt es somit keinen Grund mehr einen Mac Server zu benutzen. Schade eigentlich…

  • Also wer MDM machen will und nichts bezahlen möchte, der findet im Apple Server eine gangbare Lösung, die je nach Skalierung aber an ihre Grenze kommt. Unsere 180 iPads und 120 Macs packt er noch gut.

  • Bin zum Glück auf Synology umgestiegen – Apple und die Mac Sparte sowohl in Hartware uns Software wird unter der Führung von Tim Cook immer schlechter. Dem Spukt scheinbar nur mehr seine iWatch und iPhone im Kopf herum …. SCHADE!!!

  • Also…back to the roots!!!
    Postfix ist vorinstalliert, dann noch Dovecot, ClamAV & RSpam…fertig.
    SQL würde ich auch installieren, macht das ganze etwas komfortabler.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38550 Artikel in den vergangenen 8309 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven