ifun.de — Apple News seit 2001. 22 132 Artikel
Entwickler-Beta noch heute

macOS High Sierra: Apple kündigt Wartungsupdate an

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Apple scheint die Wünsche der Community erhört zu haben. Das für diesen Herbst angekündigte macOS-Update auf macOS 10.13 wird sich vor allem auf Verbesserungen unter der Haube konzentrieren und auf die Integration großer neuer Funktionen verzichten. macOS High Sierra bietet ein ganz neues Dateisystem, Unterstützung für High-Efficiency Video Coding (HEVC) und ein Update für Metal, die Grafiktechnologie von Apple, die alles vom maschinellen Lernen bis hin zu Virtual Reality-Inhalte-Erstellung unterstützt.

Fotos

Aus macOS Sierra wird im Herbst macOS High Sierra. Eine Namensgebung mit der Apple an den Wechsel von macOS Leopard zu Snow leopard erinnert und das beliebte Wartungsupdate nun wiederholt.

Mail.app soll mit deutlich schnellerer Performance glänzen und eine überarbeitete Suche mitbringen. Safari bekommt einen Tracking- und einen neuen Autoplay-Blocker:

  • Safari kann automatisch Reader verwenden, um Artikel in einem sauberen, übersichtlichen Format zu öffnen, während Autoplay Blocking Medien mit Audio vor der automatischen Wiedergabe im Browser stoppt.
  • Intelligent Tracking Prevention in Safari nutzt maschinelles Lernen, um die Tracking-Daten zu identifizieren und zu entfernen, die von Werbetreibenden verwendet werden, um die Webaktivität der Benutzer zu verfolgen.
  • Mail-Suche wird schneller und einfacher mit Top Hits, welche die wichtigsten Ergebnisse am oberen Ende der Nachrichtenliste des Nutzern aufführt.
  • Siri auf dem Mac reagiert mit einer natürlichen und ausdrucksvolleren Stimme und bei der Verwendung von Apple Music lernt es Musikpräferenzen, schafft benutzerdefinierte Wiedergabelisten und beantwortet Fragen zu Musikwissen.
  • Notizen fügt einfache Tabellen hinzu, in denen der Nutzer in Zellen schreiben, Bearbeitungen vornehmen sowie Zeilen und Spalten verschieben kann.
  • Spotlight bietet Flugstatus-Informationen, einschließlich Abflugs- und Ankunftszeiten, Verspätungen, Gates, Terminals und sogar eine Karte der Flugstrecke.
  • iCloud File Sharing ermöglicht es Nutzern alle in iCloud Drive gespeicherten Dateien zu teilen und mit anderen Personen zusammenzuarbeiten.

Die Fotos.app wird optisch überarbeitet und zukünftig mit einer immer griffbereiten Seitenleiste zur Verfügung stehen, die Alben und Organisationswerkzeuge anzeigt. Eine neu gestaltete Bearbeitungsansicht enthält leistungsstarke neue Tools wie Kurven zur Feinabstimmung von Farbe und Kontrast und Auswahlfarbe, um Anpassungen innerhalb eines definierten Farbbereichs vorzunehmen. Live Photos können nun mit lustigen Effekten bearbeitet werden und Andenken kuriert Benutzerfotos und Videos zu mehreren neue Themen. Fotos unterstützt nun externe Bearbeitungsprogramme, so dass Photoshop, Pixelmator und andere Apps direkt in Fotos starten können, wobei die Änderungen in der Fotos-Mediathek gespeichert werden. Und zum ersten Mal bietet die Unterstützung von Drittanbieter-Projekterweiterungen den Zugriff auf Druck- und Publishing-Services wie Animoto, ifolor, Shutterfly, WhiteWall und Wix direkt innerhalb der Fotos App.

Apples neues Dateisystem APFS wird nach seinem Debüt auf dem iPhone nun auch auf dem Mac zum System-Standard. Zudem haben sich Apples Ingenieure um massive Verbesserungen in der Grafik-Architektur gekümmert. Apples Grafik-Engine Metal wird sich zukünftig auch auf den Bau von VR-Anwendungen einsetzen lassen.

Die Entwicklervorschau von macOS High Sierra ist ab heute für Mitglieder des Apple Developer Program über developer.apple.com verfügbar und ein Public Beta-Programm wird für Mac-Anwender Ende Juni über beta.apple.com verfügbar sein. macOS High Sierra wird als kostenloses Software Update in diesem Herbst über den Mac App Store verfügbar sein.

Refinements

Montag, 05. Jun 2017, 19:47 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Interessant finde ich vor allem die Unterstützung externer GPUs durch Metal 2. Die schwache Grafikleistung eines 2015er Retina iMacs sorgt leider immer wieder für Probleme, z.B. bei Logic Pro X (z.B. Audioknackser beim Scrollen durch die Wellenformansichten). Allerdings scheint der Markt momentan nichts Brauchbares herzugeben, aber das kommt ja jetzt vielleicht. Oder sind externe GPUs erst ab Thunderbolt 3 (also bei den gerade erst vorgestellten iMacs) brauchbar?

    • So weit ich weiß ist thunderbolt 2 ziemlich nutzlos in der Sache. Die meiste Gpu power würde dadurch verloren gehen… also durch preis/Leistung komplett nutzlos

      • Sehr bedauerlich. Ich hatte schon Hoffnung, meinem Retina iMac ein wenig mehr Schwung entlocken zu können.

    • In Logic sollte eigentlich nichts beim Scrollen knacksen. Grafik und Ton sind komplett getrennte Threads (das eine CPU-bound das andere GPU-bound)

      • Sollte nicht, nein. Tut es aber seit Sierra. In den einschlägigen Logic-Foren gibt es einige Threads zu dem leidigen Thema.

    • Kann mir einer erklären warum Apple nicht im stande ist, die effizienten und leistungsstarken GTX 1000er Chips zu verwenden? Stattdessen wird alter AMD Schrott eingebaut.

      • Vermutlich weil Apple einen Deal mit AMD abgeschlossen hat und die kommenden Vega GPUs könnten ziemlich gut werden.

  • Sorry, Wartungsupdate schön und gut, sollte aber Vorraussetzung bei jeder neuen Version sein. Ich wüsste keine Mega-Features in Sierra die einer Wartung bedürfen. Einfach nur langweilig. Keine Aussage über iTunes/Apple Music. Photos ist ein Witz im Vergleich zu dem was Affinity gezeigt hat. Zeitverschwendung. Aperture konnte das slles bereits seit Jahren und Apple liefert nun slles Häppchenweise. iWorks? Kein Wort. Zum Glück! Intelligenteres Fenstermanagement? Kein Wort! APFS? Wozu das Rad neu erfinden? Klingt gut, habe aber Sorge, dass das nicht ganz reibungslos verlaufen wird.

  • Ab welche Macs lässt sich das hohe Sierra laden?

    Hat das jemand mitbekommen?

  • Wie läuft das mit dem neuen Dateisystem? Bei iOS wurde das Dateisystem ja automatisch geändert. Ist das bei macOS auch so?
    Denn ich habe keine Lust mein MacBook neu aufzusetzen.

  • ifolor? Spannend / von denen nutze ich schon seit einiger Zeit die Fotobuch Software Designer für den Mac. Das einzig brauchbare auf macOS… andere haben vielleicht mehr Formate – aber die Software von denen ist für den Apfel einfach super. Bin gespannt was von denen da mit Apple zusammen kommt…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22132 Artikel in den vergangenen 5845 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven