ifun.de — Apple News seit 2001. 26 339 Artikel
1. Beta-Version verfügbar

macOS High Sierra 10.13.5: Apple testet „Nachrichten in iCloud“

28 Kommentare 28

Apple bietet die erste Testversion von macOS High Sierra 10.13.5 nun auch für freiwillige Tester an. Wesentliche Neuerung dürfte die Rückkehr von Messages in iCloud sein, die Funktion wird ja zeitgleich auch in iOS 11.4 getestet.

Macos 10 13 5 Beta

Messages in iCloud soll eine zuverlässige Synchronisierung von Nachrichten über mehrere Geräte hinweg gewährleisten. Damit sollte es künftig nicht mehr vorkommen, dass ihr beispielsweise auf dem iPhone eine Nachricht oder Konversation gelöscht habt, diese jedoch auf dem Mac weiterhin angezeigt wird. Auch das Problem mit dem falschen Einsortieren von Nachrichten dürfte damit gelöst sein. Zudem müssen alte Nachrichten oder Anhänge nicht zwingend auf dem jeweiligen Gerät gespeichert sein, sondern können bei Bedarf nachgeladen werden.

Apple will dies realisieren, indem eine automatisch erstellte Sicherungskopie aller iMessage-Nachrichten inklusive etwaiger Anhänge Ende-zu-Ende-verschlüsselt in der iCloud gespeichert wird. Die Funktion wurde ursprünglich für iOS 11 angekündigt, dann „auf eine späteres Update von iOS 11“ verschoben und zwischendurch auch in früheren Beta-Versionen des Systems getestet, jedoch wieder entfernt.

Falls ihr euch für den frühen Test in der ersten Beta dieser Systemversion entscheidet, solltet ihr euch darüber im Klaren sein, dass mit Problemen zu rechnen ist. Apple warnt in den Versionshinweisen dementsprechend davor, dass die Nachrichten-App teils nicht reagieren könnte, möglicherweise keine Nachrichten angezeigt werden oder diese nur langsam geladen werden.

Freiwillige können sich hier für Apples Beta-Software-Programm anmelden.

Donnerstag, 05. Apr 2018, 8:05 Uhr — Chris
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na, los, Freiwillige vor (gibt ja genug) …
    (Aber bitte dann nicht jammern, wenn es nicht klappt mit den „Nachrichten in der Cloud“)
    Alles einen schönen Tag.

  • Wie ist das dann mit zwei iPhones mit zwei Nummern. Da möchte ich ja nicht die Messages vermischt synchronisiert haben.

    • Dann sollte man tunlichst von der Unart Abstand nehmen, Apple-ID‘s zu „teilen“, bzw. mehrere Telefonnummern mit derselben Apple-ID zu verknüpfen…

      • Ich würde gerne mit meiner Frau unterschiedliche Apple-ID’s verwenden. Leider kann man mit der Familienfreigabe immer noch nicht iTunes Match teilen. Dadurch werde ich leider gezwungen eine Apple-ID zu nutzen.

      • @Steffen Jeder hat seine eigene Apple ID und Match machst du dann eben auf einen dritten, welchen du dann auf beide Handys knallst.

      • Da reicht es doch schon aus, wenn du dich bei ihr mit deiner ID im Store anmeldest. iOS unterscheidet doch zweischen iCloud Anmeldung und Store Anmeldung. Dort bin ich auch mit zwei IDs unterwegs.

      • Naja iTunes Match selbst gibt es so doch eh nicht mehr, iFun hat davon doch berichte das sich Apple davon verabschiedet.

        In Apple Music sind aber alle Funktionen von iTunes Match enthalten und das kann man auch als Family Abo abschließen.

      • iTunes Match gibt es weiterhin. Apple hat nicht angekündigt das dieses Feature wegfällt. Es wurde 2016 spekuliert das dass Feature wegfallen könnte. Bis heute ist dies nicht geschehen.

  • Wenn die Nachrichten im eigenen iCloud Account gespeichert werden, dann werden doch die 5 GB belastet oder? Oder löst das Apple hier elegant? Gibt das dazu schon Informationen?

    • Werden belastet werden aber man muss das Ganze ja nicht nutzen. Lässt sich deaktivieren und damit lässt sich iMessage nutzen wie jetzt auch.

      • Ok danke. Ich glaube, das wird vielen erst dann bewusst, wenn dieses Feature aktiviert ist und dann die berühmte Message: „iCloud Speicher ist voll“ auf dem Device erscheint ich bin mal gespannt, was mit den iCloud Preisen im Herbst passieren wird.

    • Logisch stockst dein Limit auf …und Apple freut sich :-)

  • Warnung vor einer großen Enttäuschung: ich denke es gibt nicht wenige User die getrennte iCloud & iMessage Accounts haben. (langjährige.mac User zB)

    Für Messages in the cloud muss man mit demselben account in iMessage & iCloud angemeldet sein.

    Und man kann ja leider keine zwei AppleIDs zusammenführen

  • Hieße das dann im Umkehrschluss, dass falls ein iPhone neu, als Clean Install aufgesetzt werden müsste, hinterher wieder alle Chats restored werden?

    So wie bei Telegram?

    ;-)

    • Ja nur das iMessage Ende-zu-Ende verschlüsselt ist. Bei Telegram gibt es da 2 Varianten. Es lassen sich dort nur die Nachrichten wiederherstellen, die eben nicht Ende-zu-Ende verschlüsselt sind. Das sind die, welche man auch auf allen Geräten empfangen kann.

  • Ich habe gestern ein neues iPhone X erhalten und 11.3 installiert.

    Nach der Wiederherstellung erscheint bei mir in der Nachrichten App „Nachrichten in iCloud ist derzeit deaktiviert – Account reparieren“

    Hatte bisher noch keine Beta oder Sonstiges installiert.

  • Mich nervt bei iMessage eher die Gruppenverwaltung: teilt man aus der Fotos-App ein Foto in eine bestehende benamste Gruppe, wird bei allen Teilnehmern eine neue unbenamste Gruppe erstellt. Teilt man aus iMessage heraus in der Gruppe, passiert das nicht. Oder haben nur wir hier das Problem…?

    • Ja kann ich absolut nachvollziehen und habe das Problem auch. Deswegen nutze ich für Gruppen auch weiterhin WhatsApp (leider).

      Auch fehlt mir in iMessage eine Zitatfunktion wie bei WhatsApp.

      • Bei iMeesage fehlt leider so einiges was WhatsApp hat. z.B. das man nicht die letzten Chats beim Teilen sieht, sondern jedes mal den Empfänger eintippen muss oder wenn ich das Bild an mehrere Leute versenden möchte, aber keine Gruppe erstellen will, ich das Bild an jeden einzeln versenden muss. Bei WhatsApp kann man einfach mehrere Kontakte auswählen und jeder bekommt das Bild im eigenen Chat.

      • Solange iMessage nur auf iOS-Geräten funktioniert, sehe ich das weiterhin als Insellösung. Für den ein oder anderen mag das ausreichen – für mich leider nicht.

    • Das kann ich so nicht bestätigen. Ich teile öfter Fotos in unsere Familiengruppe und die anderen Mitglieder auch (direkt aus iMessage und aus anderen Programmen über das Teilen-Menü). Bisher ist das Problem noch bei keinem aufgetreten.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26339 Artikel in den vergangenen 6516 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven