ifun.de — Apple News seit 2001. 38 229 Artikel

Widgets, Game Mode und Safari

macOS 14 hört auf den Namen Sonoma

Artikel auf Mastodon teilen.
53 Kommentare 53

Apple hat im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC23 die kommende Version seines Mac-Betriebssystems vorgestellt. macOS 14 wird den Beinamen Sonoma tragen. Damit verbunden können wir auch auf ein kleines Jubiläum aufmerksam machen: macOS Sonoma ist die zehnte Version des Mac-Betriebssystems, die nicht mehr nach einer Raubkatze, sondern stattdessen nach einer Sehenswürdigkeit in Kalifornien benannt ist. Apple hat diesen Standard für die Namensgebung 2013 mit OS X Mavericks eingeführt.

Feature-Liste

  • Neue Bildschirmschoner mit hochqualitativen Landschaftsaufnahmen rund um die Welt
  • Widgets lassen sich mit macOS 14 frei auf dem Desktop platzieren und blenden sich automatisch in den Hintergrund, wenn andere Apps geöffnet werden. Eine neue Widget-Sammlung lässt sich zentral im Dock platzieren.
  • Widgets Mac

  • Game Mode sorgt dafür, dass ausgeführte Spiele bevorzugt mit Systemleistung versorgt werden. Zudem hat Apple die Unterstützung von Bluetooth-Controllern verbessert und will neue Werkzeuge für Entwickler bereitstellen, um das Angebot von Hochwertigen Spielen für den Mac zu verbessern.
  • Game Mode

  • Videokonferenzen können mit neuen Modi durchgeführt werden, bei denen das eigene Bild nach Bedarf größer oder dezent sowie mit spielerischen Effekten unterlegt eingeblendet werden kann.
  • Presenter Mode 1

  • Safari soll zahlreiche kleinere und größere Verbesserungen erhalten, darunter Verbesserungen bei der Darstellung oder bessere Sicherheitsfeatures wie etwa das Sperren von nicht genutzten Fenstern. Darüber hinaus unterstützt Safari künftig verschiedene Nutzerprofile.
  • Safari Profile

  • Web-Apps erlauben es, links zu einzelnen Webseiten als „App“ ins Dock zu legen und wie ein eigenständiges Programm zu verwenden.
  • Web Apps Safari

Ab Herbst für alle Nutzer verfügbar

macOS 14 Sonoma wird wie gewohnt im Herbst und hier wohl eher im Oktober als im September den Vorgänger macOS Ventura ablösen. Bei Apple eingetragene Entwickler kommen jetzt schon in den Genuss einer ersten Vorabversion des neuen Mac-Betriebssystems, mit der Verfügbarkeit im Rahmen von Apples öffentlichem Beta-Programm ist im kommenden Monat zu rechnen.

Mac Os Specs

05. Jun 2023 um 19:58 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Bisher nutze ich noch Fluid für WebApps. Bin gespannt, wie gut das dann direkt mit Safari funktioniert

  • iPhone Widgets auf dem Mac Desktop sind für mich das Highlight schlechthin!

    • Gab es alles schon mit Tiger etc. Nichts Neues, nur modern gemacht. Ist natürlich toll, wenn verfügbar, aber es als Highlight darzustellen ist für alte Anwender doch überraschend.

      • Deine App Widgets vom iPhone haben mit den klassischen OSX Widgets aber auch nur noch den Namen gemeinsam. Wirkt schon deutlich nützlicher, wie es jetzt konzipiert ist.

      • Wir reden hier von interaktiven Widgets, die systemübergreifend funktionieren. Das kann man wirklich nicht mit dem Firlefanz von 10.4 vergleichen.

      • Widgets aus 10.4 Firlefanz? Damit war alles möglich. Sämtliche Interaktionen, wie wir es heute kennen. Da ist gar nichts neu dran. Was neu ist, das “übertragen” der Widgets. Also das macOS die von der iOS Installation kennt und seamless übertragen werden können. Sich gedimmt in den Hintergrund schieben ist ne schöne Neuerung. Aber die Funktion selbst ist nicht neu.

  • Montgomery Scott
  • Seit 20 Jahren machen wir alle 2 Jahre Urlaub in Sonoma.

    Ein wunderschönes kleines Städtchen, welche jetzt hoffentlich nicht von Touristen weltweit überlaufen wird.

  • Kein komplettes Redesign, viel Feinschliff. Gefällt mir.

  • Unterstützt MacOS dann endlich Audio teilen (2Paar AirPods zur gleichen Zeit) ?

  • Wau auf das bin ich mal beeindruckend Web apps come to your DockWie Apps super und das im Safari Browser

    • Ich verstehe es gar nicht. Widgets wären schon Anfang des Jahrtausends mal ganz groß und wurden schon vor einiger Zeit aus macOS fast völlig entfernt. Jetzt sind sie plötzlich der geile Scheiß.
      Nun, jedem das seine. Ich nutze nur so vier oder fünf… auf dem iPhone auf dem Mac keines.

      • Genau mein Gedanke. Hatten wir alles Anfang 2000. Ist wirklich nichts neu, nur modern gemacht. Jetzt ist es halt wieder da, tut niemandem weh :D

      • Dachte ich mir auch…
        Hätten se doch nie Dashboard rausgeschmissen, vermiss ich nach wie vor, wahrscheinlich kommt das dann nächstes Jahr als neues Feature…

      • Ich nutze Widget Wall aus dem Setapp Pool und habe auf dem Schreibtisch eine Uhr, das Wetter, den Rechner und meinen Kalender gut sichtbar platziert.

      • Apple halt, altes neu machen und dann gaaaanz gross ankünden und als neues Feature verkaufen. Die fanboys fallen dann natürlich drauf rein, weil sie ja nichts hinterfragen was von apple kommt und feiern es dann ab.

      • Jupp. Und die Alten hier werden sich noch an „Konfabulator“ erinnern. Ist dann halt sehr schnell vom Markt verschwunden, als Apple die Funktion 2005 kurzerhand nachgebaut und in OSX integriert hat. Hach damals.
        Und schon damals hab ich nach dem ersten „kann man nett mit rumspielen“ keine ernsthaften Anwendungsfälle für sowas gehabt.
        Aber es ist tatsächlich lustig, in welchen Zyklen Apple Funktionen streicht und dann doch wieder „neu erfindet“. Diesmal natürlich dann in total geil und absolut unverzichtbar :-)

  • Haut mich alles nicht aus den Schuhen. Das gilt aber auch fürdie anderen ‚Neuheiten‘.

  • macOS Somona läuft auf:

    • iMac ab Baureihe 2019.
    • iMac Pro (2017).
    • MacBook Air ab Baureihe 2018.
    • MacBook Pro ab Baureihe 2018.
    • Mac Pro ab Baureihe 2019.
    • Mac Studio ab Baureihe 2022.
    • Mac mini ab Baureihe 2018.

    rausfallen:

    • iMac Baureihe 2017.
    MacBook Pro Baureihe 2017.
    • MacBook Baureihe 2017.

    Es ist schon ein starkes Stück, dass alle 2017 Geräte rausfallen, aber der iMac Pro 2017 weiter unterstützt wird.
    Gerade die MacBook Pro-Reihe, die sehr viel Geld kostet, bereits nach 6 Jahren nicht mehr mit einem neuen OS zu unterstützen, finde ich schon sehr bedenklich.

    • Leider sind auch alle 12″ MacBooks raus geflogen, auch die Modelle ab 2017 obwohl diese bis 2019 verkauft wurden.
      Ja, die haben auch nur den kleinen Intel Prozessor, aber 4 Jahre bis zum Update-Ende ist schon ein sehr kurzer Zeitraum.
      Bleibt nur zu hoffen dass da bald mal eine Neuauflage mit Silicon Prozessoren (und einem vernünftigen Keyboard) kommt…

    • Das ist geplante obsolescence, alle intel Rechner werden nun zügig in Rente geschickt. Wenn ich dran denke, wie lang mein 2006 iMac damals Updates erhalten hat… der war 10 Jahre später noch top dabei.

    • Apple hat wahrscheinlich großes Interesse daran, die Intel Macs möglichst zügig aus dem Software Support zu kicken.

  • Ich bin mal gespannt, wann Apple aufwacht und Sicht sagt wir bringen mehr Stabilität ins Betriebssystem und nicht mehr Spielereien. Wie früher. Selbst bei den aktuellen Betriebssystemen läuft es nicht rund. Aber dies ist ein wunsch Denken

    • @Ulli mac os ist wie das früherige windows. Unstabil und viele Spielereien! Ab Windows 10 hat Microsoft aber zum grossen glück die kurve gekriegt und solide und sehr gute betriebssysteme gebaut! Windows 11 ist sogar um längen weiter und besser als mac os!
      Jetzt werden die fanboys wieder abgehen!

      • Ahh ganz groß: Präventives Diffamieren anderer Meinungen. Genau mein Humor. Man muss kein Fanboy sein um Deine Meinung als das zu erkenne, was sie ist: Völlig subjektiv und frei von Fakten!

      • Das stimmt 100%. Ich erinnere mich an die Zeiten wo OSX deutlich besser und stabiler war. W11 schlägt macOS um weiten. Liegt das daran, daß Microsoft fähiger ist? Ich glaube nicht, Apple prüft einfach die Updates alle nicht mehr so wie damals. Hauptsache schnell, egal ob es fertig ist oder nicht. Microsoft hat es auch nicht so mit Updatprüfunge, die haben vielleicht nur mehr Glück?!

        Nach dem ich nun ein Mac Studio habe, bemerke ich wie es tagtäglich weniger wird und ich den Windows-PC öfter und öfter anstöpsel. Das kann irgendwie nicht sein, daß mein 1000 Euro PC mit Windows stabiler läuft, mehr Auswahl an Software hat (die dann auch noch 90% günstiger ist) als ein ver* Mac….

  • Neu in Sonoma ist auch. Und das finde ich sehr nützlich fast schon mit viel Liebe ins Detail. Wenn ihr eine email bekommt mit einem pdf Dokument im Anhang und dieses herunterladet und ihr dann den Download Ordner öffnet seht ihr einen kleinen Briefumschlag neben dem pdf Dokument mit einem Rechtsklick auf das Dokument hat man jetzt die Möglichkeit dieses nochmal in der Mail anzeigen zu lassen oder man kann den absender direkt aus dem Menü antworten.

    Die kleinen Details entdeckt man erst immer später.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38229 Artikel in den vergangenen 8255 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven