ifun.de — Apple News seit 2001. 38 162 Artikel

"Ja, die neue Tastatur ist ausgezeichnet"

MacBook Air: Erste Videos und Pressestimmen zum neuen Modell

Artikel auf Mastodon teilen.
40 Kommentare 40

Zwei Tage nach der überraschenden Vorstellung des neuen MacBook Air am vergangenen Mittwoch, sind heute die Sperrfristen der amerikanischen Medienvertreter abgelaufen, die von Apple vorab mit Rezensionsexemplaren der neuen Maschine ausgestattet wurden.

Ein Umstand, der uns nicht nur mit zahlreichen Besprechungen des mindestens 1199 Euro teuren Laptops versorgt, sondern auch eine Handvoll YouTube-Videos ins Netz spült, die einen guten Ersteindruck der neuen Tastatur vermitteln – der Komponente auf die sich viele Rezensenten konzentrierten.

So auch Techcrunchs Brian Heater:

Im Gegensatz zu anderen Versuchen, den Butterfly-Mechanismus zu überarbeiten, ist der Rückgriff auf die „Scissor Switch“-Tasten eine deutliche Verbesserung. Die Tasten sind im Vergleich zu anderen Systemen immer noch relativ weich, aber das Tippgefühl ist deutlich verbessert – ganz zu schweigen davon, dass sie beim Tippen nicht so laut sind. Das Gefühl hier ist ziemlich ähnlich zu dem, was man mit Apples Bluetooth Magic Keyboard-Peripheriegerät erhält. Ehrlich gesagt, macht allein dieser Eingriff das MacBook Air zu einem Upgrade das sich lohnt.

Im Anschluss haben wir euch die 7-Minuten-Besprechung des YouTubers MKBHD eingebettet. Statt der üblichen Portale hat Apple darüber hinaus diesmal Influencer wie Karl Conrad, Matti Haapoja, SuperSaf und GadgetMatch mit weiteren Geräten ausgestattet.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
20. Mrz 2020 um 15:57 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich habe das MacBook Air 2018 und leider das Problem, dass die Tastatur den bekannten Effekt aufweist und sich Buchstaben Doppeln. Wenn die Apple Stores wieder aufmachen, werde ich das Gerät kostenlos reparieren lassen, es verkaufen und mir danach das aktuelle Air holen.

  • Genau, das ist auch mein Plan. Habe aber Sorge, dass die alten nicht mehr viel wert sein werden…

  • Und fragt keiner der Leute Mal bei Apple nach warum es kein WiFi 6 besitzt, obwohl doch die Intel Ice Lake Generation WiFi 6 integriert hat?
    Die neuen iPads haben auch WiFi 6 an Bord.

    PS:
    Mir gehen diese Youtuber (=Marketing-Arbeitsbienen der Firmen) auf die Nerven.

    • Mit WiFi 6 hätte ich es auch gekauft. Aber so warte ich noch eine Generation ab in der Hoffnung…

      • Merkt man dort einen großen Unterschied? WIFI 6

      • @Becks

        Ich las mal etwas von 30-40 % besseren Datendurchsatz an ein Gerät. Richtig stark ist es bei mehreren Geräten im Gegensatz zu WiFi 5.
        Und ich gehöre zu den Leuten die ein MacBook kaufen und dann ganz sicher 5 Jahre benutzen, deshalb möchte ich einen Standard wie WiFi 6, der 2019 kam, auch dabei haben.

  • Man baue eine ganz normale Tastatur ein und alle feiern das als große Neuerung. Das aktuelle WFi6 lässt man aber außen vor. Hammer!

  • Das MacBook Air vom letzten Jahr war auch das Geld nicht wert. Der Prozessor war ja so langsam das sogar bei normaler Nutzung Verzögerungen spürbar sind und eine fehleranfällige Tastatur gab es noch oben drauf dazu. Das war ne Kombination die mich vom Kauf abgehalten hat.

    • Hast das Gerät die besessen, aber kannst die Leistung beurteilen… Schon klar. Wir haben das 18er Air seit Erscheinen und es ist bezüglich der Leistung für alle Aufgaben für die es gemacht ist (Office und Web) perfekt. Für alles andere gibts das Pro.

      • Kann dem nur Zustimmen. Es hat das alte Air total super in allen geforderten Beilagen ersetzt! Und jetzt? Soll es nicht mehr genügen?

        Brauche ich WiFi6 ? Kaum, habe 350MB Download im ganzen Haus, das sollte noch ein, zwei Jahre reichen.

      • Du meinst sicher 350MBit…

  • Schon erstaunlich, dass Apple nun wieder dafür gelobt wird, die eigenen Fehler behoben zu haben.

    • Das machen sehr viele Firmen – nur bei Apple fällt’s halt auf, weil hier hingeschaut wird

    • Ist doch ähnlich wie mit den „Neuerungen“. Wenn Apple irgendwann mal etwas implementiert, dass es bei Windows oder im Jailbreak Bereich für iOS schon seit Jahren gibt, werden sie dafür auch gefeiert, als hätten sie das verschollene Atlantis wiederentdeckt. Die Apple Fanboys sind halt die besterzogensten auf der Welt.

  • Ist bei dem guten Stück auch wieder alles mögliche verlötet, so dass man es ja nicht reparieren oder modernisieren kann?

  • Corona auf das MacBook Air, wo gibt es dieses Hintergrundbild? :-)

  • Nimmt man 8GB oder 16GB im neuen Air? Anwendungsfall ist eher Office und Web als Ersatz für mein 2014er Air 11“ mit 8GB.

    • jeff! Ich heisse jeff!

      Trotzdem lieber 16, da du nicht selbst erweitern kannst. Für einen neuen PC in 2020 sehe ich 16GB als minimum, vor allem langfristig gedacht. Da solltest du nicht sparen. Ist aber nur meine persönliche Meinung. Wenn du natürlich überwiegend nur ein Browser Fenster offen hast und ab und an mal Word benutzt, dann reichen auch 8GB

    • Ich habe 16 GB und muss feststellen, dass Firefox bei 220 gleichzeitig geöffneten Tabs gerne mal mehr als 8 GB RAM-Speicher besetzt. Wenn ich dann noch gleichzeitig 6 GB für Parallels mit Windows-VM reserviert habe, wird es sogar mit 16 GB langsam eng und es passiert das ultralangsame Auslagern auf Festplatte.

      Zugegeben es hat nicht jeder so viel offen. Ist meine Art der Pendenzenbearbeitung.

      • Wieso braucht man so viele Tabs gleichzeitig? (Was ist eine Pendenz?)
        Ernste Frage, wundere mich immer wenn Menschen von einem solchen RAM Bedarf im Browser berichten.

    • 8 GB zusätzlich für 250€ das nenne ich wirklich sportlich!

  • Mir persönlich fehlen irgendwie die echten „Tests“. Klar gibts heute viel mehr Infos, aber vieles ist sehr subjektiv und eine oberflächliche Meinung. Wo sind echte Messungen?
    Das das iPhone 11 was ich mir z.B. gekauft habe ein schlechteres GPS-Signal hat als mein altes 6S habe ich so z.B. nicht erwartet. Ist mir erst beim Joggen aufgefallen. Das fällt natürlich bei einer schnellen Google-Maps-Navigation nicht auf.
    Oder das 4S wurde damals getestet, ab wann es sich bei Kälte abschaltet (-10 Grad, Galaxy SII bei -30 Grad). Sowas wird bei YT auch nicht mehr getestet.

    • Viele Likes und Clicks bekommst du nicht von Nerds, die sich für die Innereien interessieren, sondern von Fans, die es geil finden, wie du schnell ein graues Notebook mit einer neuen Tastatur aus alter Technik und coolen Sprüchen vorstellst.

    • Da hast du Recht!
      Aber von wem sollen solche Tests auch kommen? Vor allem kritische.
      Diese ganzen bekannten Youtuber sind doch bezahlte Kartonöffner, mehr nicht. Siehe diese icharlie & Co. an. Die werden bezahlt damit sie die technischen Daten runterleiern und das Gerät in die Kamera halten. Das sind Fake Technikbegeisterte.

  • Lese hier immer Wifi6. Die meisten sind damit eh unterwegs da bringt die Wifi6 eh nix. Brauchst erstmal nen Router der das kann. Dafür extra neuen router kaufen? Nö.
    Als ob jeder von euch jeden Tag Tonnen an GB transferiert.
    Dann klemmt man sich das Dingen eh an LAN und fertig.
    Das Pro wird es haben weil es halt Pro ist.

    • Wenn du eine Investition machst, die 4-6 Jahre halten soll, von einem Unternehmen, das sich als das Innovativste und Fortschrittlichste darstellt, dann sollte die neu vorgestellte Technik schon auf dem neusten Stand sein.
      Das erwarte ich für diesen Preis von so einem Unternehmen.

      • Das Unternehmen (nicht nur bei Apple so) will doch in ein oder zwei Jahren wieder eine Verbesserung dem Kunden vorstellen und ihn zu einem Neukauf verleiten. Das Gerät kann ja nicht 6 Jahre lang unverändert verkauft werden. Wetten, dass in zwei Jahren Wifi6 als Verbesserung kommt!

        Beispiel iPhone:
        erstes Modell beschränkt auf ein Empfangsband, irgendwann bei der vierten Verbesserungsrunde war endlich der scharfe Bildschirm eingebaut.

      • Sehe ich auch so, heute noch ein neues Laptop ohne Wifi 6 zu veröffentlichen kann ich nicht verstehen. Mein 6 Jahre altes Air hat genau so schnelles Wifi… Zumal Wifi 6 Router nicht mehr zu teuer sind und ich auch einen habe, der beim iPhone 11 über 1 Gbps schafft. Sonst gefällt mir das Air aber sehr gut…

  • Ach, es gibt heutzutage immer noch Menschen die dieses Phil Collins Book kaufen.
    Viel zu teuer; wenn ein MacBook dann auch gleich richtig und nicht diese kastrierte Version für den Kindergarten –
    MacBook PRO und sonst nichts, Basta.

    • Nicht jeder hat eine virtuelle Maschine mit Windows am Laufen und braucht viel Speicher für Machine Learning.

      Für ein bisschen Office und Mail und Web reicht das Air locker!!! Um auf der sicheren Seite zu sein, kann man noch auf Quad-Prozessor und grössere SSD aufrüsten. Und fertig ist der perfekte Home-Computer.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert