ifun.de — Apple News seit 2001. 30 246 Artikel

Zeitlich begrenzte Angebote

MacBook Air günstig bei MacTrade, Philips Hue und BookBeat mit Sonderaktionen

30 Kommentare 30

Im Onlineshop von MacTrade lässt sich das neue MacBook Air für begrenzte Zeit nicht nur mit Preisnachlass erstehen, obendrauf legt der Apple-Händler bei einer Bestellung noch die drahtlosen Ohrhörer JBL Live Free NC+ im Wert von rund 150 Euro bei.

Mactrade Angebot

Standardmäßig bietet MacTrade Apple-Rechner ohnehin schon meist immer ein ganzes Stück günstiger an, wenngleich man darauf achten sollte, dass die Lieferzeiten hier teils merklich über denen von Apple liegen. Prüft also die jeweils diesbezüglich angegebenen Infos.

MacTrade favorisiert den Rechnerkauf per Finanzierung, daher könnt ihr im Zusammenhang mit den Finanzierungsangeboten des Händlers in der Regel zusätzlichen Rabatt herausholen. Beim MacBook Air gibt es hier beispielsweise einen Bonus von 50 Euro. Die JBL-Ohrhörer bekommt ihr unabhängig von der Zahlungsart kostenlos zu einer MacBook-Air-Bestellung hinzu. Die Aktion ist bis zum 8. März befristet.

20% auf Aktions-Sets von Philips Hue

Bei Philips Hue gibt es noch bis zum 4. März 20 Prozent Rabatt beim Kauf von zwei Aktionssets. Die Auswahl ist hier leider begrenzt, doch könnte sich der Preisnachlass dann lohnen, wenn ihr ohnehin eine der im Rahmen der Aktion verfügbaren Deckenleuchten ins Auge gefasst habt. Der Rabatt wird dem Anbieter zufolge direkt beim Bezahlvorgang im Philips Hue Shop abgezogen, prüft also den vor Kaufabschluss angezeigten Preis.

BookBeat mit 4-Wochen-Probeabo

Zu guter Letzt noch der Hinweis auf das 4-Wochen-Probeabo von Bookbeat. Wir haben den Hörbuchanbieter vergangene Woche ausführlich vorgestellt. Anders als Audible arbeitet BookBeat nicht mit Preisen für einzelne Hörbüher, sondern macht die Gebühren pauschal und unabhängig von der Auswahl von der Nutzungszeit abhängig. Darauf basierend gibt es drei verschiedene Abos mit Kontingenten zwischen monatlich maximal 25 Stunden und unbegrenzt. Die kostenlose Probefrist ist normalerweise auf eine Woche begrenzt, für kurze Zeit lässt sich BookBeat im Rahmen der Sonderaktion einen Monat lang ohne Gebühren testen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
26. Feb 2021 um 13:53 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Die „demnächst Lieferbar“ Angabe am Black Friday stellte sich dann als 2 monatliche Lieferfauer heraus

    • Das ist bei dem Laden nen generelles Thema geworden. Nicht nur bei den „Aktionen“

      Auch angeblich lieferbare Ware brauch jetzt oft Wochen bis Monate. Und die anderen Anbieter können liefern (Apple, cyberport, Media Markt…) sprich das Problem ist bei MT.

      Support/Service hat auch drastisch nachgelassen.

      Früher hab ich dort immer wieder was gekauft und war zufrieden. Mittlerweile ist der Laden für mich gestorben.

    • Hab heute nach neun Wochen meine Versandbestätigung von MacTrade erhalten

  • Favorisiert Finanzierung? Sparen mit Finanzierung? Klingt ja sehr vertrauenswürdig.

  • Habe bisher zwei Macs (2014, 2020) bei Mactrade gekauft, keinerlei Probleme gehabt und super Preise. Empfehle den Shop weiter!

  • Die MacTrade find ich persönlich so undurchsichtig, immer spannend was denn am Ende wirklich für ein Preis rauskommt.
    Das ist doch voll nervig!

    • Ja ist auch so, hab da mein M1 Air bestellt. Lieferzeit war länger als bei MacTrade angeben (1 Monat) aber genauso lange wie bei meinem Kaufzeitpunkt bei Apple angegeben. Ich glaube aber auch, dass leute nicht bestellen, wenn da „Lieferzeit unbekannt“ ist.
      Alles in allem für 150€ weniger als bei Apple fand ich das alles akzeptabel, der Service (telefonisch) war auch sehr gut und freundlich.

  • Finanzierung? Na, wem seine Schufa egal ist…

    • Eine Finanzierung, die immer pünktlich abgegolten wird, ist besser für deinen Score, als wenn du immer direkt bezahlst. Da haben viele einen Denkfehler.
      Ich zahle trotzdem lieber direkt.

  • MacTrade ist durchaus sehr seriös, man muss ja nicht finanzieren.
    Bereits das vierte Gerät, was wir in der Family (ohne Finazierung) gekauft haben.
    Die haben immer mal wieder Rabatte.

    • Bestimmt arbeitest du bei Mactrade.

      Meine Mutter hatte sich einen iMac dort bestellt und wurde immer wieder wegen der Lieferung vertröstet und nie einen festen Liefertermin genannt bekommen. Nach einem Monat sind wir vom Kauf zurückgetreten.

      • prettymofonamedjakob

        Ich habe 2019 da nen MacBook für meine Schwester bestellt. Lieferung 2 Tage später…

      • Bestimmt arbeitest du bei einem Wettbewerber…
        Mal ernsthaft, so voller Lob war der Kommentar auch nicht. (und nein, ich arbeite nicht einmal in der IT-Branche)

      • Bestimmt arbeitest Du bei einem Konkurenten von MacTrade.

        *badumtsss*

      • lol Du Honk… ich Arbeite in der Autoindustrie im 3D Bereich der Softwareentwicklung, habs denke ich nicht nötig im Einzelhandel anzufangen. Ja bei Mactrade dauert die Lieferung lange, aber es steht bei der Bestellung da. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Bei meinem ersten Mac (Fullspec 2016 16” Macbook Pro) habe ich 1.5 Monate gewartet, aber es stand da, und für damals 300€ weniger hat es sich rentiert. Meine Frau hat als Lehrerin dort ihren MacBook Air M1 bestellt, 2-5 Wochen stand da, und es kam nach 4. Geduld Du haben musst im Leben, junger Padawan!

  • „Demnächst lieferbar“ war der HomePod mini bei OTTO auch. Im November gegen Vorkasse gekauft, dann eine endlose Odyssee mit ständigen Mails „Hurra, gute Nachricht, die Ware kommt nächste Woche“ und dann wieder „Leider verzögert sich die Lieferung, aber NÄCHSTE WOCHE wirds dann was“ bis hin zu „Lieferbar Ende März“. Auf Nachfrage kriegt man ständig die gleichen Phrasen zurück „Apple ist schuld“, „tut uns Leid“ usw.
    Mittlerweile haben wir unseren OTTO-Account komplett gelöscht und bei der Telekom bestellt: Mittwoch HomePod mini bestellt, HEUTE wurde er geliefert.

    OTTO: Nie wieder!

    • Wer so eine Einstellung hat dem ist auch nicht mehr zu helfen, Fehler passieren eben und oft kann der Verkäufer dafür auch nichts, deswegen seinen Account zu löschen und laut „niE wIeDeeR!1!1!!1“ zu schreien zeigt nicht gerade von Hirn

  • Bei MacTrade hatte ich schon öfters gekauft – hat immer gut geklappt. Ist aber schon eine Weile her.
    Was sich im Nachhinein noch als Nachteil herausgestellt hat: Teilweise sind die Geräte bei denen wohl auf Lager – aber man weiß nicht, wie lange schon. Wir hatten ein Gerät im Juli 2018 gekauft, aber bei Apple war es mit Verkaufsdatum Februar 2018 vermerkt. Da wir ein Tastaturproblem hatten, für das es einen Service gab und dieser Service nach 3 Jahren abgelaufen wäre, kamen wir buchstäblich in letzter Minute an – ohne es zu wissen. Zwei Tage später und wir hätten das nicht mehr machen können, obwohl nach unserer Zeitrechnung bis Juli 2021 noch ausreichend Zeit war).

    • Bei fast jedem großen Onlinehändler kann Dir das passieren. Oft liegt es garnicht am Händler wie MacTrade, sondern an der Distribution, die das Gerät an den Händler weiterverkauft. Apple schätzt für sein Garantiesystem das Verkaufsdatum und das stimmt oft ziemlich genau. Wenn es eine Abweichung gibt, kann Apple Care das hinterlegte Kaufdatum mit einem POP ( Proof of Purchase = Rechnung/Kassenzettel ) korrigieren.

  • BlackFriday Deal MacBook Air bei einem Premium Reseller: bis heute nicht erhalten. Wer 3 Monate geduldig ist, der spart. Oder kauft dann das Folgemodell ;-)

  • Danke ans ifun.de Team. Habe seit Weihnachten spekuliert und jetzt bei Mactrade zugeschlagen. Die JBL Kopfhörer werde ich wohl verkaufen. Hab ja die AirPods:-P

  • Schon 3 MacBooks bei Mactrade gekauft, den Shop kann man empfehlen.

  • Bisher ein Macbook Pro und ein mal iMac bei Mactrade bestellt, mit ordentlich Rabatt. Beim Macbook waren es 2 Wochen beim iMac 4. bis jetzt kann ich mich aber nicht beklagen. Für die meisten Anwendete das akzeptabel sein, im Profibereich vlt. Eher kritisch.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30246 Artikel in den vergangenen 7113 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven