ifun.de — Apple News seit 2001. 28 970 Artikel
Nur löschen genügt nicht

Mac zum Verkauf oder zur Weitergabe vorbereiten: Das müsst ihr beachten

7 Kommentare 7

Wenn ihr euren Mac verkaufen oder weitergeben wollt, gilt es ein paar Dinge zu beachten, damit am Ende nicht nur all eure Daten vollständig entfernt sind, sondern der Rechner auch ordnungsgemäß aus eurem Apple-Konto ausgebucht ist.

Bevor ihr loslegt, ist eine Datensicherung obligatorisch. Selbst wenn ihr die Daten vom alten auf einen neuen Mac direkt bei dessen Installation übertragt, bietet ein aktueller Backup zusätzliche Sicherheit. Apple informiert zu diesem Thema hier ausführlich.

Mac Formatieren

Was oft vergessen wird, ist den Computer bei iTunes abzumelden. Geschieht dies nicht, so zählt der nicht mehr vorhandene Mac weiterhin in der Liste der autorisierten Geräte mit. Im Nachhinein kann die Deaktivierung nur noch durch das Zurücksetzen der Liste aller bekannten Geräte erfolgen. Unter Umständen habt ihr den Mac auch für ein Audible-Konto angemeldet, die Deautorisierung erfolgt hier ähnlich wie beim Apple.

Als nächster Schritt wird die Abmeldung bei iCloud fällig. Dies erledigt ihr über das Menü iCloud in den Systemeinstellungen. Ebenso solltet ihr euch über die Einstellungen der Nachrichten-App bei iMessage abmelden.

Falls Bluetooth-Geräte mit dem Mac gekoppelt wurden, könnt ihr auch die die Verbindung zu diesen trennen. In den Systemeinstellungen -> Bluetooth findet ihr eine Liste aller verbundenen Geräte sowie die Möglichkeit, diese zu entfernen.

Als letzten Schritt empfiehlt Apple, die Festplatte zu formatieren und macOS neu zu installieren. Ihr könnt den anschließenden Einrichtungsvorgang dann an der Stelle, an der ihr um die Angabe von Land oder Region gebeten werdet, mit dem Tastenkürzel Befehlstaste-Q beenden und der neue Besitzer kann den Mac dann mithilfe des Einrichtungsassistenten konfigurieren.

Aufgepasst beim MacBook Pro mit Touch Bar

Wer ein MacBook Pro mit Touch Bar besitzt, und das Gerät anders als oben beschrieben zurücksetzt, muss Apple zufolge zusätzliche Maßnahmen ergreifen um sicher zustellen, dass alle Informationen gelöscht sind:

Halten Sie dazu sofort nach dem Betätigen des Ein-/Ausschalters zum Einschalten des Mac oder unmittelbar nach Beginn des Neustarts Befehlstaste-R gedrückt. Wenn das Fenster "macOS-Dienstprogramme" angezeigt wird, wählen Sie in der Menüleiste die Option "Dienstprogramme" > "Terminal". Geben Sie folgenden Befehl in Terminal ein: xartutil –erase-all
Drücken Sie dann die Eingabetaste, tippen Sie "yes", wenn Sie gefragt werden, ob Sie sicher sind, und drücken Sie erneut die Eingabetaste. Wählen Sie zum Schluss "Terminal" > "Terminal beenden". 

Donnerstag, 19. Apr 2018, 12:14 Uhr — Chris
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Da ichgerade mit dem Gedanken spiele mein MBP 2014 zu verkaufen, kommt diese Info wirklich wie gerufen :-)

  • Moin!

    Warum muß man die Bluetooth Geräte entfernen. Der Sinn erschließt sich mir nicht so ganz.
    Die kann man doch einfach mit einem neuen Gerät koppeln und fertig.

  • Ein eventuell gesetztes Boot password sollte auch zurückgesetzt werden

  • Ergänzend muss das Gerät noch auf der AppleID-Website aus den vertrauenswürdigen Geräten entfernt werden.

    • Glatzmatz der Gartentroll

      Danke! Das habe ich heute durch Zufall auch gesehen. Ich dachte das Abmelden reicht aus. Scheinbar nicht, Na ja. jetzt wird es auf meinen anderen Geräten nicht mehr angezeigt :) Danke für den Hinweis.

  • Habe schon öfters Geräte via AppleID aus „meine Geräte“ entfernt. Warum also ständig diese Panikmache?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28970 Artikel in den vergangenen 6914 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven