ifun.de — Apple News seit 2001. 38 508 Artikel

Versteckte Systemeinstellung

Mac-Tipp: Ordner bei Drag-and-Drop schneller aufspringen lassen

Artikel auf Mastodon teilen.
10 Kommentare 10

In den Systemeinstellungen von macOS versteckt sich eine wenig bekannte, aber ausgesprochen hilfreiche Unterstützung für die Verwendung von Drag-and-Drop im Finder. Wenn es euch zu lange dauert, bis sich ein Ordner automatisch öffnet, wenn ihr im Finder eine Datei darauf zieht, könnt ihr manuell einen Turbo zuschalten.

Um die „Verzögerung beim Aufspringen“ genannte Einstellung zu finden, müsst ihr in den Systemeinstellungen in den Bereich „Bedienungshilfen“ springen und dort das Menü für die Zeigersteuerung öffnen. Die hier zunächst vorhandene Einstellung für das Doppelklick-Intervall spiegelt lediglich die auch in den Systemeinstellungen „Maus“ vorhandene Vorgabe dafür wieder, wann ein zweimaliges Klicken als Doppelklick erkannt werden soll. Nicht in den regulären Maus-Einstellungen vorhanden ist dagegen der zweite Schieberegler, mit dessen Hilfe man festlegen kann, ob sich ein Ordner schneller oder langsamer öffnet, wenn man während eines Drag-and-Drop-Vorgangs eine Datei darüber hält.

Mac Zeigersteuerung Einstellungen

Für die optimale Einstellung hier gibt es kein Patentrezept. In der Regel kann man die Verzögerung aber durchaus ein Stück weit reduzieren, was darin resultiert, dass ihr beim Verschieben von Dateien per Drag-and-Drop schneller durch die Finder-Ebenen springen könnt. Gänzlich kann man hier allerdings nicht auf einen gewissen Zeitversatz verzichten, sonst springen euch die Ordner schon offen entgegen, sobald ihr nur mit der Maus darüber fahrt.

Als Standard verschieben – optional auch kopieren

Beim Thema Drag-and-Drop sei auch nochmal daran erinnert, dass Dateien und Ordner mithilfe dieser Maus- oder Trackpad-Geste zwar standardmäßig verschoben werden, man aber auch die Möglichkeit hat, diese per Drag-and-Drop zu kopieren. Dazu muss man lediglich zusätzlich die Wahltaste gedrückt halten, während man die Datei oder einen Ordner per Drag-and-Drop an einen anderen Platz zieht.

09. Aug 2022 um 15:33 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Mega! Das stört mich tatsächlich schon lange. Vielen Dank

  • Verschieben ist nur Standard, wenn man im selben Volume die Dateien bewegt/kopiert.

  • „Als Standard verschieben“

    Stimmt nicht ganz. Wenn ein Objekt von einem Gerät auf ein anderes geschoben wird, dann wird standardmäßig eine Kopie angelegt.

  • Bei den älteren MacOS Versionen konnte man mit der Leertaste ein „schnelleres“ öffnen hervorrufen. Leider kann ich das nicht mit einer aktuellen Version testen :-)
    Falls das immer noch klappen sollte kann man sich den Weg in die Untiefen der „Einstellungen“ sparen.

    Viel Spaß beim Testen :-)

  • Gibts das auch für das Dock? Das kommt nie hoch im vollbildmodus. Nervt total..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38508 Artikel in den vergangenen 8301 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven