ifun.de — Apple News seit 2001. 21 718 Artikel
   

Mac-Tipp: Bartender bringt Ordnung in die Menüleiste

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22

Die meisten Mac-Besitzer kennen das: Der Platz in der Menüleiste wird nach und nach immer knapper, denn diverse Anwendungen legen dort ihre meist hilfreichen Symbole für den Direktzugriff ab. Die Mac-Anwendung Bartender will hier für mehr Ordnung und Übersicht sorgen.

Einmal installiert, könnt ihr für jede Menüleistenerweiterung von Drittanbietern festlegen, ob diese weiter ganz normal und er Menüleiste angezeigt oder in die per Mausklick auf das Bartender-Menüleistenlogo aufrufbare „Bartender-Bar“ gepackt wird. Darüber hinaus lassen sich die Symbole auch ganz ausblenden, dies ist insbesondere dann praktisch, wenn die Anwendung selbst diese Option nicht bereitstellt (z.B. Microsofts Skydrive).
Damit man keine wichtigen Benachrichtigen verpasst, bietet die Anwendung zudem die Möglichkeit, Menüleistensymbole automatisch für kurze Zeit einzublenden, wenn sich deren Status ändern.

Bartender befindet sich momentan noch in der Betaphase und kann in dieser Zeit kostenlos genutzt werden. Anschließend soll die Erweiterung dann knapp 12 Euro kosten. Wer sich seine Lizenz noch während der Betaphase holt, bezahlt nur die Hälfte.

Mittwoch, 02. Mai 2012, 11:52 Uhr — Chris
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Tolles Programm, geladen, installiert, nichts tut sich, hängt sich beim Start selbst auf, gelöscht

  • wie bekommt man das Wetter dahin?

  • Tolles Programm, geladen, installiert, funktioniert super, behalten

  • Ich weiß ja nicht was ihr da alles drauf ballert aber ich kenne das Problem nicht und auch niemand der es hat ô.O

  • Bei läuft es super. So ein Tool finde ich klasse.
    Allerdings schaltet es bei mir die Grafikkarte auf meinem MBP (Anfang 2011) auf die Radeon um.
    Somit verbraucht sie schön Strom, wenn nur das Tool läuft.
    Ich habe den Entwickler mal angeschrieben, ob das in der finalen Version auch noch so sein muss.

    • Hier empfiehlt sich gfxCardStatus, damit kann man die Nutzung der Radeon deaktivieren und das Book zwingen, nur die Intel Grafik zu verwenden. Hab ich gemacht, noch keine Nachteile bemerkt und der Lüfter geht auch deutlich seltener hoch.

      • -> Benne
        ohne das Tool hätte ich es gar nicht herausgefunden ;-) Trotzdem Danke.
        Der Entwickler hat aber schon geantwortet; die nächste Version verlangt dann kein OpenGL mehr. Intern testen sie die Version schon.

  • hat jemand schon herausgefunden, wie man Systemicons versteckt, wie zB Batterieanzeige, WLAN, Monitor…?

  • Ihr habt vergessen zu erwähnen, dass man das Programm bereits jetzt kaufen kann, aber man während der beta Phase nur den halben Preis zahlen muss. Für etwas mehr als 5€ finde ich das Programm durchaus eine Überlegung wert…

  • Ansich finde ich die Idee ja gut, aber durch den weltweit möglichen Vertrieb für alle OSX gestützten Rechner frage ich mich wiedermal warum man für so einen „kleinen“ Tweak 12€ blechen sollte? Für den Preis springen doch sicherlich mehr als die Hälfte der potentiellen Käufer ab da das Preis-Leistungs-Verhältnis doch arg strapaziert wird und mit einem niedrigeren Preis könnte man mehr Käufer anlocken die wiederum kostenlos mehr Werbung bei Bekannten/Freunden dafür machen würden… Genauso wie andere Tweaks wie diese Dock Erweiterung für 8€ um Vorschaubilder der Fenster einzublenden etwas kurzfristig gedacht …

    • Naja, zurzeit sind es nur etwa 5,5€. Denke schon, dass das ein fairer Betrag ist. Die App ist sehr sauber umgesetzt. Wenn die App so ‚trivial‘ ist, wieso hat man da noch nie eine entsprechend gut gemachte Freeware zu gesehen?

  • Ich finds Klasse.
    Wieder einmal muss ein Externer Apple zeigen wie man sich um Details kümmert.

    Apple vermachlässigt solche Details schon seit Jahren!
    Aber kleine 13″ Bildschirme verkaufen sie weiterhin.

  • Naja Chronories und Growltunes schafft der Bartender nicht zu übernehmen aber Prinzipiell ein nettes stück software

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21718 Artikel in den vergangenen 5782 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven