ifun.de — Apple News seit 2001. 26 490 Artikel
BundleHunt "Spring MacOS Bundle"

Mac-Software: Fantastical, TextExpander und mehr zum Paketpreis

13 Kommentare 13

BundleHunt ist mit dem Spring MacOS Bundle am Start. Im Angebot sind rund 40 teils namhafte und deutlich im Preis reduzierte Mac-Programme zu Kaufpreisen ab 1 Dollar. Für den Zugriff auf das Paket wird zunächst allerdings eine „Zutrittspauschale“ in Höhe von 5 Dollar fällig.

Das System ist mittlerweile bekannt. Die günstigste App gibt es somit für 6 (5 + 1) Dollar und wenn man gleich mehrere Programme erwirbt, fällt die Start-Pauschale weniger ins Gewicht.

Bundlehunt Macos Spring Bundle 2019

Die App-Auswahl kann sich durchaus sehen lassen. Neben bekannten Tools wie Fantastical 2, TextExpander und Dropzone stehen mit Civilization VI und Borderlands 2 auch im Preis reduzierte Spiele zu Wahl.

Wie üblich werden die aktuellen Versionen der Programme angeboten und wo verfügbar, sollten sich die Lizenzen auch mit der deutschen Version der Apps nutzen lassen. Eventuell anstehende kostenpflichtige Updates auf die nächsten „großen“ Versionen der Apps sind in der Regel nicht im Lizenzpreis enthalten.

Mittwoch, 29. Mai 2019, 19:10 Uhr — Chris
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Man sollte nicht unerwähnt lassen, dass einige der Pakete Abo-Modelle verwenden. Gewöhnt man sich also, durch den attraktiven Einstiegspreis – siehe TextExpander (7$ + 5$) – an die App, kann die Überraschung im Folgejahr eklatant sein, wenn dann für das nächste Jahr satte 39,96 $ (im günstigsten Falle) fällig werden.
    Sorry ich werd wohl für solche Art Software nie verstehen, wie man auf solche Mondpreise kommt. Das ist kaum mit kontinuierlicher Entwicklung erklärbar.

    • Wie du schon selber bemerkt hast geht es darum Kunden zum Kauf zu bewegen die sich sonst das Programm eher nicht gekauft hätten um dann im Folgejahr den gewöhnten Kunden den Normalpreis zu präsentieren- und Zack, dann hat es sich eben doch gelohnt einmal die App günstiger raus zu geben…

    • Korrekt, kontinuierliche Entwicklung ist absolut keine Erklärung. Du nutzt ein Programm, dass Fehler korrigiert bekommen soll, neue Funktionen bekommen, an neue OS-Funktionen angepasst werden soll, aber die Entwickler sollen sich doch bitte einen anderen Job suchen, um Geld zu verdienen, damit es für dich nur 99 Cent kostet – oh wait?
      Kurzversion: 40€/Jahr ist kein Mondpreis (sofern die Produktpflege stimmt).

      • Bernd aka little Trump Fake-Aussagen zu zitieren ist auch kein Argument! Wo bitte habe ich etwas von den von Dir unterstellten 99Cent geschrieben?

      • Es ging ihm wohl eher um die Relation zu anderen durchaus vergleichbaren Produkten: aText 4,99Eur einmalig, Typinator 24.99 Eur bzw. 37,99 Eur Family license einmalig, PhraseExpress 49,95 EUR einmalig .. da fällt das Abo (ohne jetzt das Bundle zu berücksichtigen) mit 39,96 $ vergleichsweise heftig aus. Das ist ja kein Produkt, dass ständig an Neues angepasst werden muss …

      • Man sollte nicht für Fehlerkorrekturen zahlen müssen. Das als Argument für kontinuierliche Entwicklung und entsprechender Bezahlung zu sehen wäre schon eigenartig. Dem Rest stimme ich zu, das man dafür bezahlen sollte.

    • Im Bundle gibt es auch den Textexpander „Rocket Typist“ für den man nur einmal zahlen muss. :)

  • Von Textexpander habe ich mich aufgrund des hohen Preises vor Jahren verabschiedet. Seitdem nutze ich aText und bin damit überglücklich. Fantastical ist auch den Preisvorstellungen der Entwickler zum Opfer gefallen. Calendar 366 II hat diesen Platz nun eingenommen, auch wenn es nicht denselben Leistungsumfang hat. Für meine Zwecke reicht es aber. Die Preise für diese Systemerweiterungen sind abartig. Dafür gibt es die komplette Affinity Suite – ohne Abo. Und diese Programme haben deutlich mehr zu bieten. Das Verhältnis passt meiner Meinung nach nicht.

  • Am besten die Finger davon und von anderen ähnlichen „Angeboten“ lassen.

    Der Regel nach braucht man genau ein Programm aus so einem Angebot wirtklich. Der Rest ist entweder eine nette Beigabe oder eben ziemlich oft überflüssiger Ballast. Hinzu kommt das die meisten Programme aus solchen Angeboten beim nächsten größeren Update schon herausfallen und gerade dann noch mal gekauft werden wollen. Obendrauf dann noch Eingebaute „Abofallen“ was dann letztendlich einer reinen Abzockerei endet.

    Will man ein Programm kauft man das am besten direkt beim Entwickler – zahlt den vollen Preis – oft dann auch nur einmal und zahlt später nur einen deutlich geringeren Beitrag für ein größeres Update oder für das Restleben dieses Produkts gar nichts mehr. Aber auch hier, hinschauen. Für so manches Produkt mit absoluten Mondpreisen gibt es deutlich günstigere Alternativen die genau so gut sind.

    Letzteres ist für den Anweder die beste Lösung.

    Entwickeln und Verkaufen ist eine Sache. Immer gern, wenn es sich lohnt.
    Mit Abos abzocken und auf andere Leute kosten versuchen Reich zu werden ist eine andere Sache.
    Danke dann und einen schönen Tag noch..

    • Wenn du nur ein Programm benötigst, kaufste halt nur eines. Dass sich jeder die Bedingungen vorher ansieht (enthalte Updates, Abo-Mist, etc.), ist aber doch nun wirklich nicht zu viel verlangt.

  • Wenn ich am schluss 10 Programme habe die mich 39.00 € kosten jedes Jahr wird es teuer. Sehe es auch nicht als realistisch solche Preise auszurufen. Wer will das jedes Jahr bezahlen.

  • Textexpander habe ich nach dem kostenpflichtigen Update /Abomodel abgeschafft. An diese Stelle ist Alfred getreten, ein hervorragender Ersatz für mich. Der Funktionsumfang ist wesentlich größer und die Entwickler schieben regelmäßig Updates nach. Preis Leistung ist in meinen Augen mehr als angemessen, für das was man bekommt. Das nächste kostenpflichtige Update werde ich ebenfalls beziehen, obwohl ich mit dem Status quo der App vollauf zufrieden bin. Diese Art von Software Entwicklung ist unterstützenswert.

  • Wie seid ihr denn drauf? Ihr unterstellt den Machern der SW bzw des Pakets böse Absichten (Geld zu verlangen für Arbeit, die ihr in Anspruch nehmen könnt). Ja, das ist wirklich verwerflich … Gott, lass Hirn (und Geld) regnen!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26490 Artikel in den vergangenen 6538 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven