ifun.de — Apple News seit 2001. 34 935 Artikel
   

Mac-Sicherheit: Fake-Virenscanner sammelt Kreditkartendaten

28 Kommentare 28

Der Fake-Virenscanner „Mac Defender“ (weitere Infos hier) gaukelt Mac-Besitzern vor, sie hätten einen Virus auf ihrem Computer und versucht diese so zum „Kauf“ der Vollversion und der damit verbundenen Eingabe der Kreditkartendaten zu bewegen. Voraussetzung dafür, dass die Malware in Aktion treten kann ist allerdings die Eingabe des Administrator-Kennworts beim Installationsvorgang.

Die Software lädt sich beim Surfen auf einschlägigen Seiten möglicherweise automatisch auf den Mac, die Installation kann allerdings nicht ohne Hilfe des Anwenders durchgeführt werden. Daher nochmal der eindringliche Rat für alle unerfahrenen Mac-Nutzer: Gebt das Admin-Kennwort nur dann ein, wenn ihr wisst warum es abgefragt wird. Zudem solltet ihr euch nie von einer besuchten Webseite zum direkten Download eines Plugins oder Programms „überreden“ lassen.

Apple hat jetzt zudem Abhilfe angekündigt: In den nächsten Tagen soll ein Update für OS X erscheinen, dass die Schadsoftware automatisch erkennt und entfernt. Zudem finden sich hier im Apple-Support-Bereich Ratschläge für das Vermeiden und Entfernen der Malware.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
25. Mai 2011 um 07:11 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    28 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments