ifun.de — Apple News seit 2001. 28 200 Artikel
Apple kündigt Verkaufsstart an

Mac Pro und Pro Display XDR ab Dienstag bestellbar

50 Kommentare 50

Apple wird von Dienstag an Vorbestellungen für den neuen Mac Pro und den zugehörigen XDR-Pro-Bildschirm annehmen. Dieser konkrete Termin wird in einer Werbe-E-Mail an Apple-Kunden genannt. Bislang hatte Apple lediglich von einem Verkaufsstart „im Dezember“ gesprochen.

Mac Pro Verkaufsstart 10 Dezember

Die Preisgestaltung in Deutschland und auch der konkrete Liefertermin bleiben allerdings weiterhin offen. Somit werden wir erst mit dem Start der Vorbestellungen am 10. Dezember erfahren, wie Apple die Basispreise von 5.999 Dollar für den Rechner und 4.999 Dollar für den Bildschirm in Euro umrechnet. Zudem wird mit Spannung erwartet, wie teuer die Ausbauoptionen für den neuen Mac Pro zu Buche schlagen. Apple hat auch in den USA bislang nur Angaben zum Basispreis des Geräts gemacht.

In maximaler Ausstattung dürfte der neue Mac Pro deutlich im fünfstelligen Bereich kosten. Der Rechner ist mit bis zu 28 Prozessorkernen konfigurierbar und kann mit seinen zwölf DIMM-Steckplätzen bis zu 1,5 TB Arbeitsspeicher ansteuern. Im Inneren hält das Gerät acht PCIe-Erweiterungssteckplätze für Zusatzmodule bereit. In der Basisausstattung verbaut Apple eine Grafikkarte vom Typ Radeon Pro 580X. Optional ist auch die Konfiguration mit einer Radeon Pro Vega II Duo und damit zwei Vega-II-Grafikprozessoren möglich, laut Apple mit 28 Teraflops Grafikleistung und 64 GB Speicher die leistungsstärkste Grafikkarte der Welt. Wer das nötige Kleingeld hat, kann kann den Rechner auch mit zwei dieser Duo-Karten bestücken, und es so auf 56 Teraflops Grafikleistung und 128 GB Videospeicher bringen.

Mac Pro Mit Pro Display Xdr

Apple hat den neuen Mac Pro im Juni vorgestellt und im Rahmen der Ankündigung von einem Verkaufsstart im Herbst gesprochen. Zwischenzeitlich wurde auf der Apple-Webseite auch der September als Starttermin genannt, dies wurde später wieder auf das konkrete „im Herbst“ korrigiert.

Danke Peter

Sonntag, 08. Dez 2019, 16:38 Uhr — Chris
50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ab 18:00 Uhr unserer Zeit – sagt der Kalender-Link in der E-Mail.

  • Warum werden die Mac Pro eigentlich immer so früh angekündigt?
    Erst für Medienrummel sorgen und wenn Gras über die Sache gewachsen ist, geht das Ding still in den Verkauf. Oo

  • Schnelle noch Niere, Herz und Leber verkaufen damit man genug Geld hat…

  • Für dich als Privatnutzer vielleicht. Benötigst du hingegen wirklich so viel Leistung, kannst du durchaus abwägen, ob du einen separaten belüfteten Serverraum im Büro einrichtest oder eben doch den kleinen Mac unter den Schreibtisch schiebst.

    Der Preis sollte eigentlich verdeutlichen, dass hier eher nur eine sehr spezielle Zielgruppe angesprochen werden soll… Aber dennoch, hab tausend dank, dass du uns mitteilst, dass du ihn persönlich nicht brauchst. Fein gemacht!

  • Ist schon ein ziemlich gutes Teil. Aber für Privatanwender wohl nicht sinnvoll.

  • Das Foto sieht meiner Küchenreibe (19,99 €) täuschend ähnlich….

  • Endlich, brauche für mein Architekturbüro einen Hauptrechner, der mehrere 3D Modelle ohne Verzögerungen darstellt. Ich hoffe, dass ich das Topmodell für ca. 40.000 bis 45.000 € bekomme.

  • Pro Display XDR.
    Bei LCD hab ich aufgehört zu Lesen. LCD = Tote Technik.

  • Das wird echt eine never ending Story. Na wenigstens haben wir die nächste Stufe zum Glücklichsein erreicht. Wir sind jetzt bei der Vorankündigung zur Vorbestellung.
    Wie lange läuft das jetzt?

  • Ich (vor-) bestelle nicht.

    Wenn ich kaufe, dann nach physikalischer Inaugenscheinnahmemöglichkeit. Keinesfalls davor.

    Steht natürlich jedem frei, die Katze im Sack zu kaufen.

    Dabei kommen dann manchmal Sachen heraus, wie IOS/iPad OS 13.x.x – also: Fehler ohne Ende.

    Jedem/r das Seine/Ihre … … …

    • Man hat ja zum Glück kein Rückgaberecht…

      Also ich würde so was teures niemals vorort kaufen, sondern einen ausgiebigen Test in meinem Nutzungsumfeld einer „Inaugenscheinnahme“ in einem lauten und vollen Apple Store vorziehen.

  • Was für ein Blödsinn….. Hab erst für 649€ eine Gebrauchte Lenovo P700 Workstation mit 2x E5-2650 V3 20 Kerne und 64GB Ram gekauft… 600€ drauflegen dann sind es 2×14 Kerne

  • Man kann gegen Trump sagen was man will, aber keine 3 Wochen nach seinem Besuch/Eröffung im Texas Apple Werk läuft der Mac Pro vom Band.

  • …kann ich auch nur den Display-Standfuss für $ 999.- vorbestellen… ???

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28200 Artikel in den vergangenen 6801 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven