ifun.de — Apple News seit 2001. 25 968 Artikel
Wenn der Lüfter bläst

Mac langsam, mdworker aktiv? Spotlight-Index neu erstellen!

21 Kommentare 21

Ein älteres MacBook Air aus dem Freundeskreis landete Anfang der Woche auf einem unserer Bürotische. Die Maschine von 2010 verfügte zwar nur über 2GB Arbeitsspeicher, war ansonsten aber gut in Schuss und lief unter macOS Sierra sogar mit einem recht aktuellen System – das 13,3-Zoll-Gerät sorgte beim Besitzer jedoch für Probleme.

Mdworker

mdworker-Instanzen in der Aktivitätsanzeige

Kurz nach dem Aufklappen drehte der Lüfter kontinuierlich voll auf – das System arbeitete so langsam, dass mehrere Sekunden Wartezeit angesagt waren, ehe Safari ein neues Tap öffnete oder TextEdit den Speichern-Dialog einblendete.

Nach einem kurzen Blick in die Aktivitätsanzeige des Rechners konnten wir den Schuldigen schnell ausmachen: Der Prozess, der einen Großteil der CPU-Kapazitäten für sich beanspruchte hörte auf den Namen „mdworker“ und wollte nicht damit aufhören das System zu fordern.

Hier hatte sich offenbar der Spotlight-Dienst des Apple-System aufgehängt. „Spotlight“, so nennt sich die in macOS integrierte Suchfunktion. Üblicherweise erstellt diese im System-Hintergrund einen stets aktuellen Index aller Dateien, damit sich diese bei Bedarf schnell durchsuchen lassen.

Spotlight Index

Indizieren: Ein neuer Spotlight-Index wird erstellt.

Beim MacBook Air aus 2010 schien jedoch irgendwas durcheinander gekommen zu sein. Spotlight konnte seinen Index nicht erfolgreich aktualisieren, sondern war andauernd damit beschäftigt Teile des Kataloges neu zu scannen – so zumindest unsere Arbeitstheorie.

Dafür schien das System dann auch noch so viele Ressourcen zu benötigen, dass anderen Programmen wie Safari nur noch eine Minimum an Leistung zugeteilt wurde. Doch hier lässt sich Hand anlegen.

Spotlight-Index neu erstellen

Die Lösung: Wir haben den Index gelöscht, neu erstellen lassen und freuen uns seitdem wieder über einen recht schnellen Rechner.

Wie genau der Spotlight-Index gelöscht und neu erstellt werden kann, erklärt Apple in diesem Support-Eintrag. Ein kurzer Abstecher in die System-Einstellungen reicht hier bereits aus.

Spotlight Loeschen

  • „Systemeinstellungen“ aufrufen und „Spotlight“ wählen.
  • Tab „Privatsphäre“ öffnen.
  • Das Festplatten-Symbol des Macs, das neu indiziert werden soll, in die Liste mit Speicherorten, die Spotlight nicht durchsuchen kann ziehen.
  • In derselben Liste das Festplatten-Symbol auswählen, das gerade hinzugefügt wurde.
  • Anschließend die Taste „Entfernen“ (–) klicken, um die Festplatte wieder aus der Liste zu entfernen.
  • Systemeinstellungen schließen.
  • Spotlight indiziert die Inhalte jetzt neu.
Freitag, 07. Sep 2018, 16:50 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und wer die Suche auf einem älteren Gerät nur selten gebraucht, kann den Dienst gleich ausgeschaltet lassen…

    • Ob du Spotlight nutzt oder nicht macht keinen Unterschied. Indiziert wird immer. Und das ist auch zwingend notwendig. Spotlight selber liest nur eine Tabelle aus und bremst nichts.

  • funktioniert leider nicht bei allen rechnern. die methode über den terminal zu gehen ist da eigentlich besser. vielleicht als nachtrag. hab die Befehle aber jetzt auch nicht im Kopf leider.

  • Sehr hilfreich ich empfehle auch die Nutzung von Onyx alle paar Monate.

    Ein Blick in die Aktivitätsanzeige ist immer gut. Bei mir gab es mal Probleme mit tailspind und spindump. Kurz gegoogelt, deaktiviert und alles war wieder flott.

  • Glaube, dass mit dem Terminal war so: sudo mdutil -a -i off

  • Wo finde ich die Aktivitätenanzeige?

  • apple mal wieder.
    früher gabs bei spotlight ein ladebalken, der wurde wegoptimiert.
    warum auch immer.

  • den Ladebalken wie weit die Indizierung ist gibt es selbst in Mojave noch :)

  • Danke für den Tipp. Hab es bei meinem iMac (2016) ausprobiert. Kommt mit jetzt vor, als wenn ich einen neuen IMac hätte. So schnell war er noch nie! Cool

  • Hab nen 2011 Mac, fürchterlich lahm. Werd das ausprobieren. Sonst noch Tipps jmd mit gleicher Hardware? (Letztes Systemupdate drauf)

  • Habt ihr alle MacintoshHD bei Privatsphäre? Ich habe nicht wie oben beschrieben dieses Laufwerk. Warum auch, denn das ist ja das LW, was ich am meisten verwende. Ich habe dort nur ausgeschlossene Ordner.

  • Seit ein paar Wochen,nach dem Update meines iMac 2016 auf High Sierra und Umstellung auf APFS für die interne und externe SSD, geht ab und gar nichts mehr, nicht mal die Aktivitätsanzeige. Nach einigen Minuten geht es weiter, aber auch nur sehr ruckelig. Apple Support weiss nichts.
    Hat jemand eine Idee?
    (Ich probier gleich mal den Tipp mit Spotlight aus.)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25968 Artikel in den vergangenen 6454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven