ifun.de — Apple News seit 2001. 21 680 Artikel
   

Mac-Audiorekorder Piezo in neuer Version

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Mit dem schicken Audiorekorder Piezo (7,99 Euro) lässt sich das Audiosignal beliebiger Mac-Anwendungen aufzeichnen. Die Bedienung ist einfach und intuitiv: Audioquelle auswählen, Aufnahmeknopf drücken, fertig. Allerdings müssen die aufzuzeichnenden Anwendungen bei der Auswahl als Quelle stets neu gestartet werden – Apples Regeln für den Mac App Store erlauben es nicht, dass sich eine Rekorder-Anwendung hier direkt zuschaltet.

Die Programmierer von Rogue Amoeba haben dieser Tage ein Update auf Version 1.1.1 veröffentlicht, das verschiedene kleinere Fehler in der App behebt. Wer die App vor dem Kauf testen will, kann sich auf der Webseite der Entwickler eine Testversion laden. Wer auf mehr Funktionalität Wert legt, sollte einen Blick auf das ebenfalls dort erhältliche Audio Hijack Pro werfen.

Sonntag, 08. Jan 2012, 9:32 Uhr — Chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Eine alternative, um Mac-Audio-Quellen aufnehmen zu können, ist das kostenlose „Soundflower“ und die dazugehörige GUI „Soundflowerbed“. Beides ist zwar eigentlich für OSX 10.6 läuft aber bei mir auf nem MacBook Air (2010) und einem iMac (2011).
    Wenn man es korrekt einrichtet, kann Soundflower immer in Hintergrund aktiv sein und man kann alle Anwendungen aufzeichnen ohne die jeweilige Applikation neustarten zu müssen.

  • Bei mir ist seit Jahren Audio HiJack Pro im Einsatz und ich benutz es fast jeden Tag, gerade wenn man viel mit Sounds arbeitet, lohnt einfach die paar Euros mehr für Audio HiJack.

    Wegen Screenrecording, das geht mit Quicktime?
    Ist mir wirklich neu, wie denn?

    Frank

    • Screenrecording geht mit Quicktime unter Ablage -> Bildschirmaufnahme
      Funktioniert super, ist aber natürlich auch keine Pro-Anwendung.
      Ist aber auch erst mit einer der neueren Quicktime-Version eingeführt worden.
      Grüße

  • Ist das von den Machern von Airfoil? Das Vorgehen mit dem App neustarten erinnert mich daran.

    Nutze auch Soundflower, meist in Verbindung mit Garageband. Bisschen umständlich aber es funktioniert

  • Sehr cooles Teil. Sieht gut aus ist und macht was es soll.

  • Gibt es unter OSX etwas ähnliches wie „Audials One“ unter Windows?

    Audials nimmt automatisiert Radioprogramme bzw Songs auf und das alles soll auch noch legal sein. Mehr unter audials.com

    Für eine Mac Software mit dieser Funktionalität würde ich auch ein paar Euro springen lassen…

    • AudioHijack Pro kann alles, was Audials kann, abgesehen von der schnelleren Wiedergabe. Für das Beginnen neuer Tracks einfach unter „SilenceMonitor“ den Punkt „New Track“ wählen. Diesen gibt es aber nur links bei den Presets, nicht bei QuickRecord. Nervig ist das Rauschen, das die kostenlose Version nach 10 Minuten hinzufügt. Vielleicht sollte ich doch mal die 25 Euro bezahlen…

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21680 Artikel in den vergangenen 5777 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven