ifun.de — Apple News seit 2001. 22 295 Artikel
Lizenzpreise:

Microsoft will Anbieter von günstiger Windows-Hardware unterstützen

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Microsoft will den Markt für günstige Windows-Hardware offenbar durch eine Preissenkung für die OEM-Version von Windows 8.1 ankurbeln. Laut einem Bericht des Nachrichtenportals Bloomberg sollen die Lizenzen für Händler bis zu 70 Prozent günstiger werden.

windows8

(Bild: Shutterstock)

Bei OEM-Versionen handelt es sich um Software, die von Microsoft zu Sonderkonditionen direkt an Hardwareanbieter verkauft wird, damit diese ihre Produkte mit vorinstallierten Windows-Installationen anbieten können. Bislang musste ein Hersteller laut Bloomberg pro Lizenz 50 Dollar an den Softwarekonzern abtreten, jetzt soll der Preis pro Windows-Lizenz auf bis zu 15 Dollar reduziert werden. Allerdings bezieht sich diese Preissenkung ausschließlich auf Hardware, die zu Preisen unter 250 Dollar in den Handel kommt. Konkret dürfte sich dies also insbesondere den Anbietern von günstigen, Windows-basierten Mobilgeräten zugute kommen. Der Verkaufspreis sei dabei die einzige Reglementierung, ganz egal um welche Art oder Größe von Gerät es sich handle.

Microsoft kämpft seit der Einführung von Windows 8 mit der zögerlichen Akzeptanz des neuen Betriebssystems. Bislang habe man 200 Millionen Lizenzen davon abgesetzt und liege damit unter den entsprechenden Vergleichswerten für Windows 7.

Samstag, 22. Feb 2014, 12:16 Uhr — Chris
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ohne ihren Steve wird’s das nimmer geben :’D

  • Windows 8.xxx nehm‘ ich nicht mal geschenkt … die 2 Monate haben mir vollauf gelangt …

    • Dito.

      2 Monate Windows 8 führten bei mir zum sofortigen Kauf eines Mac.

      Insofern bin ich Microsoft für ihren jüngsten Dreck jetzt fast dankbar ;)

      • im bootcamp habe ich windows8 und ich find es okay ;)

      • Windows 8 war auch bei mir der Grund einen Mac zu kaufen.

      • In Parallels hab ich auch win 8.1 und bin ganz zufrieden unter den bedingungen unter denen ich es verwende. Mir gefällt vorallem die wetterapp und die news app ;)

      • Bei mir genauso, Windows 8.1 war dann der letzte Schritt nen Mac zu kaufen *NieWiederZurückWill*

      • Lol, die ganzen New Macheads immer wieder, kaum haben sie ein Mac ist das andere nur Dreck. Das zeigt nur wie wenig Ahnung Ihr von PC’s habt, wenn solche Kommis kommen.

        Jedes System hat seine Vorteile, ob Linux, Windows oder MacOs. Das schwarz weiss sehen immer wieder hier, geht mir mal sowas von auf den Sack. Langsam wissen doch alle das ihr euch einen Mac gekauft habt und geflascht seit von den neuen Optionen, ABER es gibt auch andere die es schon kennen…

    • Was vermisst du denn von Win 7 her?

    • Finde es eigentlich sehr gut, am Desktop wie Win7 nutzbar und am Tablet das beste System. Trotzdem Wechsel ich wieder zu Win7 weil die Software Hersteller nicht mitziehen und einiges nicht auf Win8 läuft.

  • Installiert Euch doch einfach Start8 von Stardock, dann merkt Ihr von Win 8 nicht mehr viel. Wenn ich diese Lösung für meine Kunden nicht gefunden hätte hätte ich wohl seit der Einführung der neuen Kacheloberfläche unter Win 8 kein einziges System mehr verkauft. Manchmal muss man einfach selbt eine Lösung suchen wenn der Hersteller nicht in der Lage ist.

    • Haben wir doch. Die Lösung ist ein Mac

      • Als ob jeder das nötige Kleingeld hat für einen Mac. Außerdem glaube ich nicht, dass er so viel länger hält als ein PC, schließlich wollen die auch Neue verkaufen. Wie lange garantieren die eigentlich Updates? Wenn die so schnell eingestellt werden, wie bei iPhone/iPod/ipad, brauche ich das nicht (zum Vergleich: WinXP von 2001 bis 2014). Ich finde auch das Win8 völlig ausreichend ist.

      • Schnell eingestellte Updates? Bist du doof ? wenn ein fünf Jahre altes iPhone noch mit Updates versorgt wird ist das doch mehr als optimal.

        und nur mal so am Rande mein Apple Cube aus dem Jahre 2000, läuft noch ohne Probleme ;-) ebenso mein iMac G4 von 2003 und mein Mac Pro 2012 ebenso und das ohne

        ein Mac ist das Nonplusultra, egal ob privat oder beruflich.

        und dass er ein bisschen mehr kostet, das relativiert sich wieder durch die Software (Foto und Videobearbeitung, Musik Programm, Text, Tabellen und Präsentationsprogramme die kostenlos im Lieferumfang enthalten ist, sowie das System Große Updates vollkommen kostenlos sind.

      • Die Software bzgl. Textverarbeitung und Tabellen von Apple fürn Mac ist für wissenschaftliche Zwecke nicht brauchbar…

      • Mag sein Marvingos kann ich nicht beurteilen allerdings gibt es Microsoft Office auch für Mac, ohne Windows!
        Ich bin vom Mac mehr wie überzeugt und bereue meine Entscheidung nicht, da ich jedoch geschäftlich nicht die Wahl habe und Windows nutzen muss habe ich Office als Mac Version mir zu gelegt. Und Office empfinde ich persönlich bei den Funktionen die ich nutze mehr ausgereift wir Apples alternative!

      • mehr als
        ausgereifter als

      • @Marvingos: zum wissenschaftliche Ausarbeitungen (Paper oder Päsentationen) ist LaTex der Standard. Ich kenne niemand der eine Abschlussarbeit oder Diss mit Word geschrieben hat oder es sich zumuten würde es damit zu tun.

  • Apple gegen Microsoft die 12455565. Ich habe mein MBA gegen ein Surface getauscht und bin voll zufrieden.

  • Ja das Surface Pro ist schon geilo! Endlich keine Fußfesseln mehr. Beim iPad ging immer etwas nicht .

  • +1, werde beim nächsten Gerät auch ein Surface Pro holen, aus genau dem selben Grund. Jetzt wo sich jeder Horst als Applejünger berufen fühlt und seine Bergpredigt verbreitet steigt in mir die Abneigung sich damit noch weiterhin zu identifizieren. Die Preise bei Apple sind noch nicht hoch genug oder easyCredit bekommt jeder Harzer mittlerweile.

  • Für $250 gibt es keine guten Geräte.

  • Microsoft sollte lieber einmal günstige Versionen für die Kunden anbieten. 119€ bzw. 279€ für ein Betriebssystem sind in heutigen Zeiten noch immer zu viel, auch wenn MS sich Mühe gemacht hat diese in den letzten Jahren zu reduzieren.

    Des weiteren sollte sich MS auf ihr Kernprodukt – Software – konzentrieren. In den meisten Unternehmen lief bis 2013 noch XP. Dies ist für mich ein Zeichen, dass es in den Augen von Unternehmern kein passender Nachfolger gibt. Auch wenn nun viele auf Windows 7 umsteigen, beweist dies dass Windows 8 (und 8.1) für Unternehmen uninteressant ist.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22295 Artikel in den vergangenen 5871 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven