ifun.de — Apple News seit 2001. 24 045 Artikel
Populäre Songs in eigenen Videos

Lip Sync Live und Musik für Videos: Facebook attackiert YouTube

Artikel auf Google Plus teilen.
7 Kommentare 7

Seit geraumer Zeit ist bekannt, dass Facebook mit Blick auf die Nutzungsrechte von Musiktiteln in Verhandlungen mit den führenden Labels steht. Jetzt gibt es die erste Ankündigung im Rahmen dieser Kooperation. Facebook führt die Funktion „Lip Sync Live“ ein und will es zudem künftig ermöglichen, geteilte Videos mit der Musik bekannter Interpreten zu untermalen.

„Lip Sync Live“ bezeichnet die Option, Selfie-Videos zu populären Songs zu erstellen und diese sowohl live zu streamen als auch im Anschluss zu veröffentlichen. Labels und Musiker profitieren in diesem Zusammenhang von einem Link zur Facebook-Seite des Künstlers, ob im Hintergrund zusätzliche Lizenzgebühren fließen, bleibt offen.

Ebenfalls neu kommt im Rahmen dieser Kooperation die Möglichkeit, eigene Videos offiziell mit der Musik bekannter Künstler zu untermalen. Ein Vorhaben, das die Veröffentlichung auf YouTube automatisch mit einem Verweis auf eine Urheberrechtsverletzung verhindert. Facebook hat sich diesbezüglich mit den Musiklabels arrangiert, wenngleich noch unklar ist, in welchem Ausmaß deren Kataloge hier genutzt werden können.

Die beiden neuen Funktionen werden laut Facebook zunächst in verschiedenen Regionen getestet und sollen nach Möglichkeit bald schon für eine größere Nutzerzahl bereitstehen. Ob und in welchem Umfang das Angebot auch schon hierzulande verfügbar ist, teilt das Unternehmen nicht mit. Klar ist jedenfalls, dass Facebook zumindest bislang nicht in Konkurrenz mit klassischen Musikdiensten treten will, sondern mit dieser Initiative eher YouTube auf die Füße tritt.

Mittwoch, 06. Jun 2018, 7:39 Uhr — Chris
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ne alte Schwarte da gibt es doch diesen anderen Kinder Dienst …. völlig nervig der Kram aber wenn die Kinder drauf stehen….

  • Frage: Ist es wirklich richtig – so wie es im Artikel steht – dass das Hochladen auf YouTube automatisch verhindert wird, wenn Musiktitel das eigene Video untermalen? Diese Erfahrung habe ich bislang nicht gemacht.

  • Ist doch mehr musical.ly statt Youtube, also eher ein Angriff auf diesen Dienst.

    • Richtig. Und wird auch nur von jüngeren benutzt und diese werden mit Sicherheit nicht auf Facebook umsteigen. Den Ruf als alte Leute Plattform hat es sowieso schon lange

  • Bevor FB seine Macht ausbaut und Konkurrenzprodukte einfach nachäfft, lieber darauf verzichten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24045 Artikel in den vergangenen 6145 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven