ifun.de — Apple News seit 2001. 20 049 Artikel
Externe Festplatten

LaCie setzt auf Thunderbolt-3 und USB-C

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Die Seagate-Tochter LaCie stimmt ihre populärsten externen Festplatten anschlussseitig auf Apples neue MacBooks ab. Die Geräte unterstützen nun auch USB-C und Thunderbolt 3.

Lacie Thunderbolt 3 Usb C

LaCie Rugged Thunderbolt USB-C

Das robuste portable Modell LaCie Rugged bietet in der Thunderbolt-Version nun zusätzlich auch eine USB-C-Buchse als zweite Anschlussmöglichkeit. LaCie bringt die Platten mit klassischer Festplattentechnik in Speichergrößen zwischen 1 und 5 TB zu Preisen ab voraussichtlich 249 Euro auf den Markt, dazu wird ein schnelleres SSD-Modell mit 500 GB oder 1 TB Speicherplatz erhältlich sein, diese dürfte preislich dann jedoch über 400 Euro liegen.

Lacie Rugged Usb C

LaCie d2 Thunderbolt 3

Das in einem Aluminiumgehäuse untergebrachte Desktop-Modell LaCie d2 kommt nun auch in einer Version mit Thunderbolt-3-Anschluss. LaCie verspricht hier Übertragungsraten von bis zu 240 MB/s und der Möglichkeit, weitere USB-C-Laufwerke oder auch Bildschirme in Reihe anzuschließen. Die Festplatte bietet neben zwei Thunderbolt-3-Anschlüssen auch eine klassischen USB-A-Anschluss. Von der in der Produktbeschreibung beschriebenen Möglichkeit, ein Notebook über die USB-C-Verbindung mit Strom zu versorgen, dürft ihr euch allerdings nicht täuschen lassen. Die 15 Watt Ausgangsleistung dürfte an Apples auf 61 bzw. 87 Watt ausgelegtem MacBook Pro kaum zu einem zufriedenstellenden Ergebnis führen.

Für das neue d2-Modell listet LaCie Varianten mit 6, 8 oder 10 TB Speicherkapazität, der Einstiegspreis wird über 400 Euro liegen.

Lacie Thunderbolt 3 D2 Anschluesse

Donnerstag, 05. Jan 2017, 17:00 Uhr — Chris
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das hört sich doch alles ganz wunderbar an. Bin mit den Rugged-Teilen seit Jahren zufrieden.

  • Hmmm 240MBit/s klingt erstmal wenig, ich dachste Thunderbolt kann bis zu 20GBit/s in beide Richtungen?

    • zum einen ist im text die rede von MB/s (Megabyte pro Sekunde) was respektive 1920 Mb/s (Megabit pro Sekunde) respektive 1,875 Gb/s (Gigabit pro Sekunde) bedeutet. zum anderen von Thunderbolt 3 (40 Gb/s) und nicht Thunderbolt (10 Gb/s). und der flaschenhals liegt bei den festplatten. mit denen wirst du nie die theoretisch 40 Gb/s erreichen, sondern in dem fall nur 240 MB/s.

  • Laut Bild hat die Festplatte aber nur USB-C-Ports. Zwei davon als Thunderbolt und einer nur als USB 3.1 ausgeführt.

    • Als kleine Erklärung: USB-A/B/C sind Steckverbindungen, USB-1/2/3/3.1 und Thunderbolt sind Schnittstellen. USB-C ist der normale Stecker für Thunderbolt Verbindungen.

  • Heftige Preise, finde ich.
    Hoffe aber durch USB-C und der evtl dadurch weiteren Verbreitung von thunderbolt, dass die Preise für Thunderbolt-Peripherie günstiger wird!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20049 Artikel in den vergangenen 5631 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven