ifun.de — Apple News seit 2001. 31 414 Artikel

Gegen medizinischen Fehlinformationen

Konsequenter gegen Impf-Panikmache: YouTube verbietet 32 Behauptungen

18 Kommentare 18

Das Videoportal YouTube geht im Zuge einer Richtlinien-Aktualisierung fortan deutlich aggressiver mit den auf der eigenen Plattform aktiven Corona-Leugnern und Medizinfeinden um.

Wie die Videoplattform im eigenen Hausblog mitteilt, habe man sich zur Straffung der eigenen Richtlinien entschlossen, um Fehlinformationen zu Impfstoffen gezielter bekämpfen zu können.

Youtube NmGzVG5Wsg8 Unsplash 1500

Allein seit 2020 über 130.000 Videos entfernt

Und mit Fehlinformationen medizinischer Laien hat das Videoportal schon seit längerem zu kämpfen. Wie zahlreich diese sind unterstreichen Statistiken aus dem vergangenen Jahr.

Allein seit Anfang 2020 hat YouTube über 130.000 Videos entfernt, die falsche Informationen verbreitet und mit fragwürdigen Empfehlungen auf sich aufmerksam gemacht haben. Beispielhaft gibt YouTube etwa an, Videos gelöscht zu haben, in denen das Trinken von Terpentin zur heilenden Gesundheitsvorsorge empfohlen worden sei.

Neue Richtlinien veröffentlicht

Nun wurden die „Richtlinien zu medizinischen Fehlinformationen über COVID-19“ überarbeitet, weiter ausformuliert und mit spezifischen Beispielen angereichert, die erklären, welche Fehlinformationen YouTube auf keinen Fall mehr zulassen will.

Hier hat YouTube unter anderem 32 einzelne Behauptungen notiert, die die umgehende Löschung fraglicher Videos von der Videoplattform nach sich ziehen:

  • Leugnung, dass COVID-19 existiert
  • Behauptungen, dass bisher niemand an COVID-19 gestorben ist
  • Behauptungen, dass es sich bei Schutzimpfungen jeglicher Art um eine garantiert wirksame Methode zur Prävention von COVID-19 handelt
  • Behauptungen, dass eine spezielle Behandlung oder ein bestimmtes Medikament ein garantiert wirksames Heilmittel gegen COVID-19 ist
  • Behauptungen, dass Hydroxychloroquin gegen COVID-19 hilft
  • Bewerbung von MMS (Miracle Mineral Supplement) zur Behandlung von COVID-19
  • Behauptungen, dass bestimmte Personen aufgrund ihrer ethnischen Herkunft oder Nationalität immun gegen COVID-19 sind
  • Inhalte, die bei Krankheit dazu ermutigen, Hausmittel zu nehmen, statt sich medizinisch behandeln zu lassen
  • Inhalte, die Nutzern davon abraten, eine medizinische Fachkraft zu konsultieren, wenn sie krank sind
  • Inhalte, in denen behauptet wird, dass Luftanhalten als Diagnosetest für COVID-19 dienen kann
  • Videos, in denen behauptet wird, dass zum Schutz vor dem Coronavirus auf asiatisches Essen verzichtet werden sollte
  • Videos, in denen behauptet wird, dass das Virus durch Feuerwerke aus der Luft entfernt und seine Verbreitung damit verhindert werden kann
  • Behauptungen, dass COVID-19 durch die Strahlung von 5G-Netzwerken verursacht wird
  • Videos, in denen behauptet wird, dass der COVID-19-Test das Virus verursacht
  • Behauptungen, dass sich das Virus in Ländern mit heißem Klima nicht verbreitet
  • Videos, in denen behauptet wird, dass Social Distancing und Selbstisolation für die Eindämmung des Virus nicht effektiv sind
  • Behauptungen, dass das Tragen einer Maske den Sauerstoffgehalt im Blut auf ein gefährliches Niveau absinken lässt
  • Behauptungen, dass Masken Lungenkrebs oder Hirnschäden verursachen
  • Behauptungen, dass man durch das Tragen einer Maske COVID-19 bekommt
  • Behauptungen, dass der Impfstoff gegen COVID-19 für die Geimpften tödlich ist
  • Behauptungen, dass der Impfstoff gegen COVID-19 dazu dienen soll, einen Bevölkerungsrückgang zu erreichen
  • Videos, in denen behauptet wird, dass der Impfstoff gegen COVID-19 fetales Gewebe enthält
  • Behauptungen, dass eine Grippeimpfung zur Ansteckung mit COVID-19 führt
  • Behauptungen, dass Impfstoffe gegen COVID-19 die Ausbreitung von COVID-19 nicht wirksam verhindern
  • Behauptungen, dass der Impfstoff gegen COVID-19 zur Ansteckung mit anderen Infektionskrankheiten führt oder anfälliger für die Ansteckung mit anderen Infektionskrankheiten macht
  • Behauptungen, dass die Impfstoffe gegen COVID-19 einen Mikrochip oder ein Instrument zum Tracking enthalten
  • Behauptungen, dass das Erreichen von Herdenimmunität durch natürliche Infektion sicherer ist als die Impfung der Bevölkerung
  • Behauptungen, dass COVID-19 niemals zu ernsten Symptomen oder zur Einweisung ins Krankenhaus führt
  • Behauptungen, dass die Sterblichkeit bei der saisonalen Grippe höher ist als bei COVID-19
  • Behauptungen, dass manche Menschen aufgrund ihrer ethnischen Herkunft immun gegen das Virus sind
  • Behauptungen, dass Kinder nicht an COVID-19 erkranken oder erkranken können
  • Behauptungen, dass es in Ländern, in denen Krankheits- oder Todesfälle von den lokalen Gesundheitsbehörden oder der WHO bestätigt wurden, keine Krankheits- oder Todesfälle gab

 

Die neuen Richtlinien kommen zu einer Zeit, in der bereits ein Drittel der Weltbevölkerung gegen das Coronavirus geimpft wurde, die Impfbereitschaft in vielen Westeuropäischen Ländern mit zunehmender Saturierung aber immer weiter nachlässt.

Im öffentlichen Diskurs wurde YouTube in den vergangenen Monaten häufiger dazu aufgefordert, strikter gegen offensichtliche Falschinformationen im Zusammenhang mit den COVID-19-Schutzimpfungen vorzugehen, entschied sich bislang aber stets dafür auch den medizinischen Laien und Märchenerzählern ein Forum zu bieten. Auch mit den neuen Regeln, verschwinden abgemahnte Accounts erst nach drei Regelverstößen:

Wenn deine Inhalte gegen diese Richtlinien verstoßen, werden sie entfernt und du wirst per E-Mail darüber benachrichtigt. Beim ersten Verstoß gegen unsere Community-Richtlinien wird im Normalfall eine Warnung erteilt, die aber noch keine weiteren Konsequenzen für deinen Kanal hat. Handelt es sich um einen wiederholten Verstoß, erhält dein Kanal unter Umständen eine Verwarnung. Bei drei Verwarnungen innerhalb von 90 Tagen wird dein Kanal gekündigt.

30. Sep 2021 um 14:21 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    18 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31414 Artikel in den vergangenen 7301 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven