ifun.de — Apple News seit 2001. 22 335 Artikel
   

Kindle Paperwhite zum Sonderpreis – E-Book-Tipps für Leseratten

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Amazon bietet den Kindle Paperwhite für kurze Zeit um 30 Euro reduziert an. Der E-Book-Reader mit Hintergrundbeleuchtung kostet normalerweise 129 Euro, im Rahmen der aktuellen Aktion könnt ihr das Gerät bereits zum Preis von 99 Euro ergattern.

kindle-500

Die aktuelle Version des Paperwhite wurde im September vorgestellt. Amazon hat den Bildschirm und die Hintergrundbeleuchtung verbessert und das Gerät zudem mit einem schnelleren Prozessor ausgestattet. Zudem kam eine Reihe neuer Softwarefunktionen wie beispielsweise ein integrierter Vokabeltrainer.

Für den Konsum von Textbüchern sind die klassischen Kindle-Modelle weiterhin erste Wahl – nicht nur wegen der aufgrund der verbauten E-Ink-Bildschirme sehr hohen hohen, blendfreien Darstellungsqualität, sondern auch wegen ihrer unschlagbar langen Akkulaufzeit.

Kindle-E-Books kostenlos

Passend dazu haben wir gleich noch ein paar E-Book-Tipps für euch. Die Kindle E-Books könnt ihr bekanntlich mithilfe der Amazon-Lese-Apps auch auf iOS-Geräten oder einem Computer lesen. Achtet bei den Gratis-Büchern allerdings wie immer auf den angezeigten Preis, oft kosten die Titel schon nach kurzer Zeit wieder etwas.

buecher

Zudem bietet Amazon im Rahmen des Kindle-Deal der Woche wieder vier „Top-E-Books“ zu deutlich reduzierten Preisen an.

Montag, 27. Jan 2014, 9:06 Uhr — Chris
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Klasse, hab vor zwei Wochen natürlich die vollen 129€ gezahlt xD

    • Bestell neu und stornier den alten. Den neuen dann als ungeöffneten „alten“ zurückschicken.

      • Da hat aber einer voll die Ahnung … die Geräte haben eine ID, wie jedes Apple Gerät auch, viel Spass beim Bücher laden, wenn der „Alte“ von Big Adeaktiviert wurde.

      • Wegen 30€ mach ich jetzt kein Theater, außerdem ist das doch Assi die Rücksendepolitik so auszunutzen.

    • Schreib doch an den amazon-Kundenservice einfach eine Mail.
      Sehr oft bekommt man das „zuviel gezahlte“ Geld aus Kulanz zurückgebucht.
      Hat bei mir bei größeren Summen auch schon geklappt.

      Probieren kann man es ja mal.

    • hab ich auch! heute nettes telefonat mit einem amazon mitarbeiter – und dann bekam ich einen 30 € gutschein. lg, gnir

  • Ich benutze nach wie vor noch den normalen Kindle ohne Paperwhite. Hab ihn damals für 80€ gekauft und noch keine Sekunde bereut. Auch wenn er keine Hintergrund-Beleuchtung hat, kann man wunderbar in dunklen Umgebungen lesen.

  • Ich hab auch den normalen für 25€ damals bei amazon bekommen. Reicht im Bus locker aus

    • Das ist natürlich wirklich ein absoluter Spitzenpreis. Hast du sicher damals bei dem Blitzangebot bekommen oder? Die waren ja sehr schnell weg..

      • Ja das war im Blitzangebot. War reines Glück einen zu erwischen. Aber bin sehr zufrieden damit. Hab jahrelang nicht gelesen aber so macht’s wieder Spaß.

      • Geht mir ganz genauso. Hab zu dem Zeitpunkt die Biographie von Steve Jobs gelesen, hat aber einfach kein Spaß gemacht mit dem riesen Buch rumzusitzen. Mit dem Kindle hatte ich das Buch überall dabei und hab es dann innerhalb relativ kurzer Zeit zu Ende gelesen. Mittlerweile les ich auch wieder viel öfter.

  • Der ukrainische Sommer kostet 2,99€

  • Sascha Migliorin

    Meine Frau hat den normalen Kindle, damals gab es den Paperwhite noch nicht.
    Da wusste ich, ohne licht (Hintergrundbeleuchtung) ist der Kindle absolut nix für mich.
    2 Jahre später kam der erste Paperwhite raus, habe den Kauf nicht bereut. Der neue wird natürlich minimal besser sein.
    Für das Geld würde ich sofort zuschlagen. Ich brauche nicht das neue Model.

  • Nichts gegen den Kindle als solches aber einen eReader mit einem iPad zu vergleichen ist eine Lachnummer und das Bild oben spricht Bände, extra die Helligkeit runtet geregelt damit es auch schön Spiegelt, lächerlich.

  • Mit dem iPad als Lesemaschine bin ich sehr zufrieden.
    Warum sollte ich Geld für ein zusätzliches Gerät mit weniger Funktionen ausgeben?

    • Korrekt. Das ist auch mein empfinden… Konnte bisher überall lesen, von Spiegelung oder Sonnenstörungen kann ich nicht berichten. Lese oft auf dem Boot, also hier ist Sonne pur :-) Kann im Kindle keinen Vorteil zum iPad entdecken. Ein weiteres Gerät sehe ich zudem auch als unnötig. iPad Air und mini liegen im Gewichtsvergleich jetzt auch nicht mehr soooo weit weg.
      Aber jeder wie er mag! Das ist mir ganz wichtig!

  • Ist ja alles gut und schön. Ich pleibe beim Ipad. Das spiegelt auch nicht so wie in der Werbung. Wo wir auch beim Thema sind, weswegen ich mich melde. Meineswissens ist es Amazon nicht gestattet andere Produkte schlecht zu machen bzw zu Vergleichen. Es wundert mich sowieso das Apple noch nicht geklagt hat.

    • Wenn du einmal in der Sonne mit einem hellen T-Shirt gelesen hast (bzw. es mit dem iPad versucht hast), dann weißt du, wovon hier geredet wird. Ausserdem hat der Kindle durch E-Ink keine Bildwiederholfrequenz und es ist somit wesentlich ermüdungsfreier zu lesen. Das wirst du jetzt nicht glauben, da bei Apple ja alles perfekt ist – ist aber trotzdem so. Ganz davon abgesehen wiegt der Kindle 130 Gramm und damit den Bruchteil eines (9,7″) iPads.

    • Ich weiß nicht ob man einen Traktorhersteller schlecht macht wenn man behauptet, dass man von Hamburg nach München in einem BMW schneller, komfortabler und wirtschaftlicher fährt. Dafür kann mit dem BMW nicht so gut das Feld beackern.

  • Ich lese seit 15 Monaten auf dem Paperwhite (1. Generation) und bin trotz schon damals vorhandenem iPad und iPhone begeistert davon. Neben Gewicht, Spiegelung (nicht so deutlich wie in dem albernen Fakebild oben, aber durchaus vorhanden) und Akkulaufzeit war vor allem der hohe Wert des iPad ein Grund für den Kauf. Ich hatte einfach keine Lust, das 800€-Teil im Schwimmbad oder Strand unbeaufsichtigt zu lassen.
    Den reduzierten Preis sehe ich als Reaktion auf den Tolino und schätze, 99,-€ wird bald der Normalpreis.

  • In der Werbung sagen sie immer das es ein Riesen Unterschied zwischen dem iPad air und dem kindle paperwhite Display gebe. Das stimmt so weit aber das iPad ist nicht nur da zum lesen sondern auch für vieles andere.

    • Stimmt, das iPad kann eben alles aber dafür nix richtig;)

      • Ich kann alles mit dem Ipad machen was ich auch mit dem Pc machen kann. Ich kann sogar einen Brief mit I page schreiben, und dann über die I Cloud auf meinem Windowsrechner als Word Datei runterladen und mit Word weiter bearbeiten. Das geht genauso mit Exel Powerpoint usw.
        Also die Ausage die viele treffen das Apple und Windows nicht Compatiebel weren ist falsch.

  • 99 Okken, weil im April der neue Kindle kommen soll??

  • sind die Gerüchte über einen Nachfolger (den es sicher geben wird) irgendwo bestätigt (Specs, Vorstellung?)

  • Amazon hat wieder mal die Aktion vorzeitig beendet – ich finde, dies trägt nicht zur Kundenzufriedenheit bei, auch wenn sie lt, allgemeinen Geschäftsbedingungen dazu berechtigt sind. Ein festes Enddatum anzugeben und dann nicht einzuhalten frustriert!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22335 Artikel in den vergangenen 5876 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven