ifun.de — Apple News seit 2001. 31 399 Artikel
   

Kinderecke: Die roten LÜK-Lernkästen für das iPad/iPhone

18 Kommentare 18

Der Westermann Lernspielverlag hat seine bekannten LÜK-Kästen im 60er Jahre-Schick als Baukasten für das iPhone/iPad umgesetzt. Für die Vorschule und die Grundschulklassen 1-4 wurden jeweils eigene Inhalte entwickelt, die den Entwicklungsstand des Kindes berücksichtigen. Es werden Aufgaben zum logischen Denken, mathematischen Themen, Lesen, Schreiben und für Vorschulkinder auch zur Wahrnehmung im Straßenverkehr angeboten. Kurz gesagt: „LÜK“ (AppStore-Link) ist eine umfangreiche Sammlung sehr durchdachter Lerninhalte.

Bei der Umsetzung setzt Westermann auf bewährte Prinzipien: Es wird ausschließlich mit Symbolplättchen gearbeitet. Zur Lösung der Aufgaben ziehen die Kinder die richtigen Plättchen übereinander. Das System ist genial einfach und lässt sich tatsächlich zum Üben ganz unterschiedlicher Kompetenzen verwenden. So werden Kombinatorik und Wahrnehmung geschult und viele viele andere alltags- und schultaugliche Fähigkeiten trainiert.

LUEK2

Die Rückseite der Plättchen ist mit einem Puzzle bedruckt. Ob die Aufgabe richtig gelöst wurde, kann man also überprüfen, indem man die Plättchen umdreht. Der Vorteil der App gegenüber den klassischen LÜK-Kästen liegt hier auf der Hand: Man kann seine Fehler nicht mehr dadurch korrigieren, dass man einfach das Lösungsbild richtig legt (da passen iPhone und iPad schon auf). Ein Kritikpunk, der an dem LÜK-System gerne geäußert wird, weil es ganz auf Selbstkontrolle setzt.

Allerdings hat auch die App einige grundsätzliche Nachteile: Zwar lernt man selbstverständlich eine Menge durch das Arbeiten im LÜK-System. Allerdings wird auf Fehler nur hingewiesen. Die App ebenso wie die Kästen bauen hier ausschließlich auf Wiederholung. Probleme werden nicht besprochen.


(Direkt-Link)

Trotzdem lohnt sich die App. Man kann sehr dezidiert bestimmte Kompetenzen einüben und Kinder spielerisch an den schulischen Alltag heranführen. Gleichzeitig sorgt die Vielfalt der Themen für Abwechslung. Die kostenlosen Beispielaufgaben geben eine gute Orientierung, ob das LÜK-Prinzip für das eigene Kind gut funktioniert.

Die App und einige Beispielaufgaben pro Altersstufe sind kostenlos. Weitere Aufgabenpakete müssen für 1,79 Euro dazu gekauft werden. Bei durchschnittlich acht Paketen pro Stufe geht das etwas ins Geld.


Johanna RosenfeldJohanna Rosenfeld schreibt in ihrem Blog besonderekinderapps.de über freche, schlaue, kluge und schöne Apps für Kinder – unabhängig und ohne Werbebotschaften.

Die Buchautorin, Illustratorin und junge Mutter lebt und arbeitet in Berlin, schreibt in der Kinderecke auch für ifun.de und freut sich über einen Besuch auf ihrer Facebook-Seite.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
12. Mai 2013 um 08:10 Uhr von Johanna Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    18 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31399 Artikel in den vergangenen 7299 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven