ifun.de — Apple News seit 2001. 22 305 Artikel
iPad Air 1 als Basis

Kehrtwende: iPad 2017 dicker als der Vorgänger

Artikel auf Google Plus teilen.
64 Kommentare 64

Mit dem iPad 9,7“ hat Apple nicht nur ein neues Tablet mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis im Angebot, sondern sorgt auch für mehr Klarheit beim Blick auf das Produktangebot. Wer einfach ein „iPad“ will, für den stellt das nun wieder schlicht „iPad“ genannte Gerät wohl die beste Option dar. Der Unterschied zu den zusätzlich angebotenen Apple-Tablets lässt sich durch deren Bezeichnung „iPad Pro“ und „iPad mini“ ohne Vorwissen erahnen.

Apple Ipad 2017

Die Reparatur-Profis von ifixit haben Apples neues iPad bereits unter die Lupe genommen und schlüsseln auf, wie Apple den vergleichsweise günstigen Preis (ab 399 Euro) erzielt. Einen wesentlichen Beitrag dürfte hier der dickere und daher auch günstigere Bildschirm leisten: Apple macht in diesem Punkt den Schritt zurück zum Display des ersten iPad Air. Daher ist das neue iPad entgegen der sonstigen Versessenheit des Herstellers, alles dünner zu machen, wieder dicker als sein direkter Vorgänger. Während das iPad Air 2 insgesamt 6,1 mm dünn war, liegt das neue iPad nun wieder 7,5 mm hoch auf dem Tisch. Der dickere Bildschirm wirkt sich übrigens nicht nur mit Blick auf den Preis positiv aus, ifixit zufolge lässt sich dieser auch wieder deutlich besser reparieren bzw. austauschen.

Ipad 2017 Bildschirm Dicker

Mit der Möglichkeit, das Display einfacher und somit auch günstiger zu tauschen, dürfte Apple wieder Pluspunkte bei den Einkäufern für Schulen und Unternehmenskunden sammeln. Besonders in den Schulen hat Apple in den letzten Monaten in den USA Marktanteile beispielsweise an Chromebooks verloren.

Auch wenn die Basis für das neue iPad das alte iPad Air bildet, Apple hat das Gerät mit zeitgemäßer Technik ausgestattet. So arbeitet unter der Haube mit dem A9-Prozessor der kleine Bruder des in den iPad-Pro-Modellen verbauten A9X und auch der erst mit dem iPad Air 2 eingeführte Touch-ID-Sensor ist enthalten. Mit 2 GB Arbeitsspeicher ausgestattet hat das neue iPad zwar 1 GB weniger als die aktuellen iPhone-Modelle, ist allerdings auch schon zum halben Preis zu haben. Je nach Ausstattung bezahlt ihr hierzulande ab 399 Euro für die WLAN-Version und ab 559 Euro für die Variante mit zusätzlicher Mobilfunk-Option.

Ipad 2017 Innen

Donnerstag, 30. Mrz 2017, 15:12 Uhr — Chris
64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Interessant wäre zu wissen, inwiefern sich die Displays von der Qualität unterscheiden.

    Wenn es nur ein marginaler Unterschied ist, so hole ich mir das iPad ohne Pro.

  • hoffentlich bekommen die anstehenden iphones in diesem jahr auch ein „dickeres“ display damit diese hässliche kamera endlich nicht mehr so vorsteht.

    wird zeit dass apple das mal endlich endlich endlich wieder ändert.

    • Du möchtest ein dickeres Display damit die Kamera rein passt? Das dickere Display würde dann ja den Platz verschlucken und die Kamera würde immer noch nicht rein passen ;)

    • Da stimme ich dir vollkommen zu.
      Ein etwas dickeres iPhone würde mich nicht stören da ich mein iPhone 6 nur mit Cases von Spigen nutze. Da bleibt die Cam zwar geschützt aber sammeln sich immer um den Kanten der Cam Staubreste an.

    • Klaar, die Kamera schaut ja auch vorne raus ;)

    • Wie kann man sich bloß über so einen unwichtigen Firlefanz ärgern? Das ist so egal wie ein Sack Reis, ob die Kamera da raus guckt oder nicht. Oder guckst du den ganzen Tag auf die Kamera?

      • Naja, bei einem Premium smart Fon in dieser Preisklasse ist das schon ein schwerer Design Fehler wenn da irgendwelche Bauteile einfach aus dem Gehäuse rausragen oder herforstehen, weil man vieleicht nicht in der Lage ist (oder kein Interesse hat) das Design an die Bauteile oder die Bauteile an das Design anzupassen ? . . . mich persönlich stört es natürlich auch und viele die ich gesprochen habe finden das „… komisch“

    • . . . das wäre lustig, wenn das Display dicker wird wird, würde die Kamera auf der Rückseite ja noch mehr rausstehen ;-)

    • . . . ich hätte da vieleicht eine Idee: . . . man könnte ja einfach die Gehäuse dicke an die Kamera anpassen und in den neuen gewonnen Platz im Gehäuse einen etwas dickeren Akku einbauen . . . und hätte damit die 2 größten Minuspunkte auf einem Schlag gelöst. . . die Kamera würde nicht mehr rausstehen und der Akku am iPhone würde vieleicht wieder 1 Tag halten ;-)

  • habe es heute morgen erhalten und bin begeistert!

    hatte mein altes iPad 3 fast 5 jahre genutzt und bin froh jetzt endlich ein neues zu besitzen!
    dass das display nicht laminiert ist ist schade, da ich es aber eh so gewohnt bin ist das für mich kein kritikpunkt! :D

    für nutzer des iPad air 2 lohnt sich der umstieg wohl kaum, für leute mit älteren modellen die günstig umsteigen wollen auf jeden fall empfehlenswert!

  • Bitte lasst das iPhone wieder dicker werden und damit einher einen größeren Akku. Dieses „immer dünnen“ kann ich nicht mehr haben!

  • Ipad 4 (64GB/LTE) verkauft und 115€ drauf gelegt und ein neues ipad (32GB/wifi) bestllt, bevor die 32bit ipads demnächst nicht mehr unterstützt werden von Apple iOS

    • durchaus vernünftiger schachzug – wenn gleich man feststellt, dass sich deine ansprüche extrem verringert haben :-)

      • Ich habe noch ein ipad pro 12″, das ipad 4 war nur das zweit ipad, das erstetzt wird, für Frau/Kind. Die SimKarten Funktion habe ich noch nie benutzt in den 5 Jahren und die 64GB ebenfalls nicht ansatzweise gebraucht.

      • Ich habe ein iPad Pro mit 256 GB und so langsam wird de Speicher bei mir knapp

      • Ernsthafte Frage: Wofür braucht man soviel (überteuerten) Speicher?!? Ich nutze OneDrive für meine Dokumente, Musik, Bilder…und komme so mit ~30GB locker aus.

    • Wie darf man das verstehen? Demnächst werden die neuen iPads nicht mehr unterstützt weil sie 32 Bit sind? Keine IOS Updates mehr bekommen?

      • Das ipad 4 ist noch 32bit so wie auch das iPhone 5 und kleiner.

        Bei der neusten iOS Beta, 10.3.1 werden keine 32bit Geräte unterstützt. D.h. iOS 10.3 wird das letzt iOS für das iPhone 5 / iPad 4 sein.

      • Die neueren iPad/iPhone nach ipad 4, iPhone 5, können alle 64Bit

  • Da ich noch das erste iPad Air besitze und mir ein neues zulegen will, haben sich damit alle offenen Fragen geklärt.
    Es wird einfach nur das neue iPad.
    Größe, Gewicht ist identisch, das Display ebenfalls.
    Dazu ein günstiger Preis, bessere Prozessoren und TouchID.
    Kameras am iPad, Stift oder extra Tastatur brauche ich nicht.
    Damit fallen alle Argumente für das iPad Pro weg!

    Danke Apple!

  • Oha, also kein laminiertes Display mehr?
    Das ist ein krasser Rückschritt.

  • Das iPhone 7 hat auch nur 2 GB, das iPad Pro 9,7 übrigens auch. Das 7 plus hat 3 GB und das große iPad Pro 4 GB.

  • Das iPad ist nicht der Nachfolger vom iPad Air 2 sondern vom iPad 4, offiziell wird es von Apple nämlich als iPad der 5. Generation bezeichnet und ist damit dünner und leicherer als sein Vorgänger. Nur das iPad Air ist Tod ;).

  • Touch ID der 1. oder 2. Generation?

  • es ist nicht ganz das selbe Gehäuse wie beim Air1. das Air1 hatte noch den „Stummschalter“

  • Wäre schön gewesen, wenn ihr auch Bezug zum hergestellt hättet. Gibt es ne Relation mit dem Gehäuse? Ist er so groß wie der Air, Air2 oder Pro Akku? Oder besitzt er eine ganz neue Kapazität?

    160 € für ein SIM Modul und die zugehörige Antenne – Herstellungspreis für beides ca. 1 €. Abartig…

  • Ich bin ja mal echt gespannt ob von dem Air noch nen Nachfolger kommt oder ob Apple jetzt nur noch auf iPad und iPad Pro setzt. Ich finde diese Namensgebung bei denen mittlerweile so anstrengend. Das ist langsam wirklich kein klares lineup mehr, wie es Steve eigentlich immer propagiert hat. Wenn nen Produkt ausläuft dann sollen die es gefälligst rausschmeißen und nicht günstiger um Programm behalten um vielleicht doch noch nen bisschen Geld damit zu machen. Ist das gleiche mit dem MacBook Air. Da weiß auch niemand was jetzt Sache ist -.-

  • Ist das Air 2 dann nicht das bessere Gerät? Denn bis auf den marginal schnelleren Prozessor liegen alle Vorteile beim Air 2 :)

    • Das Neue ist streng genommen eine Mogelpackung und das Air2 die definitiv bessere Wahl…

    • Die gleiche Frage habe ich mir auch gestellt. Ich habe bisher noch kein iPad und wollte jetzt eins kaufen. Ich könnte ein iPad Air 32 GB zum gleichen Preis (oder günstiger) oder das neue iPad kaufen. Was würdet ihr mir empfehlen? Wichtig ist für mich nur die lange Update Fähigkeit. Danke!

      • Damit beantwortest du die Frage dich selbst.
        Das neue hat aktuelle Technik drin. Bekommt dementsprechend länger updates.

        Das Air (1) sieht zwar genau so aus, aber der Prozessor liegt Generationen zurück. Finger weg.

      • Nicht der aktuelle Prozessor, nicht das aktuelle Display und auch nicht der aktuelle Touch-ID Sensor.

        Also erzähl den Leuten doch keinen Fanboy-Mist.

    • Ich mag mein air 2. sehe absolut keinen Grund zu wechseln. Und ich denke einige Updates sind auch noch für das air 2 drin.

  • „…sondern sorgt auch für mehr Klarheit beim Blick auf das Produktangebot“

    Noch vor kurzem habt Ihr Euch darüber aufgeregt, dass Apple das Angebot mit dem iPad unübersichtlicher gemacht hat…

  • Beim Air 1 hat sich das Bildschirmglas immer wie Plastik angefühlt. Möchte ich überhaupt nicht. Mit dem Air 2 war es wieder ok. Wie ist das mit dem Neuen?

  • Love my iPad mini.
    Ich kann mit den grossen ipads nix anfangen. Zu schwer auf die dauer um es in einer Hand zu halten.
    Verstehe nicht wieso man das mini so vernachlässigt.
    Da kauf ich lieber ein Laptop der OSX kompatibel ist. ;-) Also kein Apple Dünnchen.

  • Ich denke auch, dass Apple das iPad extra schlecht macht, um die Pro Serie zu puschen. Anders kann ich mir das nicht vorstellen.

  • Genau das ist der Grund für die “ Verschlechterungen“ zum Air 2. Das Air2 war zu nah am IPad Pro 9,7.

  • Gutes Preisleistungsverhältnis? Für 40 € mehr gab es vor kurzem noch das bessere Air2

    • Verarschen ist das neue ipad. Naja, ich brauche seit Jahren keines mehr. Iphone 7 6s 6 hat es ersetzt. Zum Arbeiten Macbook Pro. Die Verkaufszahlen sprechen Bände. Die Ära der Tablets geht vorbei.

  • An die die meinen das das Gewicht durch einen größeren Akku exorbitant steigt, selbst wen das Gewicht sich erhöht, wir reden hier von Gramm!! Nicht Kilos. Ich nehme das vermeintliche Mehrgewicht gerne in Kauf wenn ich dafür eine länger Akkulaufzeit bekomme oder sonst einen sinnvollen Zusatznutzen. Sind wir alle hier so schwach das man nicht in der Lage wäre 15-20 Gramm Mehrgewicht in der Hand zu halten? Was bringt einem ein Handy was immer dünner wird? Alle wollen länger Akkulaufzeiten, eine bessere Kamera, ein schönes Design. Und seit dem iPhone 6 kann man ja nicht von einem schönen Design sprechen dadurch das die Kamera herausragt und die Wasserwaage nicht mehr nutzbar ist.

  • Der Tod arbeitet jetzt für Apple?

  • Alte Technik im neuen iPad und ein iPad Pro mit LTE für 1000 Euro. Bin gespannt, wann all die Apple-Jünger merken, wie sie mehr und mehr veräppelt werden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22305 Artikel in den vergangenen 5872 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven