ifun.de — Apple News seit 2001. 22 335 Artikel
   

iTunes Radio: Werbung maximal alle 15 Minuten, namhafte Partner an Bord

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Apple hat offenbar bereits namhafte Werbepartner für den in den USA zeitgleich mit iOS 7 startenden Streamingdienst „iTunes Radio“ an Bord. Das Fachmagazin Ad Age listet Namen wie McDonalds, Nissan, Pepsi und Procter & Gamble.

itunes-radio-500

Wir haben iTunes Radio bereits ausführlich vorgestellt. Kurz beschreiben könnte man das Ganze als „Genre-Internetradio mit der Möglichkeit, Songs zu überspringen“. Das Angebot wird unter iOS, auf dem Mac und auch auf Apple TV kostenlos verfügbar sein, allerdings in begrenztem Rahmen Werbung beinhalten. Wer Apples Online-Musik-Speicher iTunes Match abonniert hat (25 Euro pro Jahr), bekommt iTunes Radio komplett werbefrei geliefert.

werbung

Bei den über das Apple-Radio ausgestrahlten Werbespots muss es sich nicht um rein akustische Anzeigen handeln, ebenso können Videos oder interaktive Elemente mit eingebunden werden. Die Dosis scheint zunächst human, angeblich sollen Audiospots alle 15 Minuten und Videos maximal stündlich eingeblendet werden. (via iLounge)

Bezüglich eines Starttermins für Deutschland gibt es weiterhin keinerlei konkrete Angaben. Wir gehen davon aus, dass Apple zum Start von iOS 7 weitere Details zu iTunes Radio bekannt gibt. Momentan lässt sich der Dienst bereits für Entwickler mit Konto im amerikanischen iTunes Store nutzen.

Mittwoch, 21. Aug 2013, 8:38 Uhr — Chris
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dosis der Werbung human?
    Nach jedem dritten oder viertem Stück muss ich mir Werbung anhören? Radio Energy lässt grüssen….
    Ich bleibe bei Spotify Premium

  • Toilettenpapier3000

    Mhh, gibts irgend welche nennenswerte Vorteile gegenüber Spotify (und nein, „Apple“ und „iTunes“ zählen nicht als nennenswerte Vorteile)

    • Ohne teures Abo über iOS nutzbar? Nichtmal 2,10€ im Monat für die Werbefreie Nutzung. Da hau ich doch nicht 10€ im Monat für Spotify raus.

      • Wenn man keine Ahnung von Spotify hat, dann sollte man sich die unnützen Kommentare verkneifen!

      • Der grosse Unterschied ist aber, daß du dir bei Spotify aussuchen kannst, was du hören willst und bei iRadio eben nicht. Hier kannst du lediglich Lieder überspringen – bringt dir aber nichts, wenn du dir gerade das neue Biene Maja Album anhören willst. Google All Access wird da schon eine ernstzunehmendere Alternative werden. iRadio wird sich in kurzer Zeit entweder Spotify anpassen, oder den Weg von Ping nehmen.

    • Nein, m.E. keine Konkurrenz, allein, weil es weder möglich ist Inhalte offline zu speichern, noch gezielt irgendwelche Künstler / Titel abzuspielen.

    • Nicht wirklich. Apple hat ja auch im Sinn, die dann gehörte Tracks sofort verkaufen zu können. Aus reiner Nächstenliebe starten die diesen Dienst nicht ;)
      Wenn alle Labels an Board sind, könnte die Auswahl der Titel evtl. ein Pluspunkt sein, wobei man ja nicht genau weiß ob man sich die Titel nun wirklich selber aussuchen kann, oder aufgrund des aktuellen Hörverhaltens neue Titel vorgesetzt bekommt :O

      • Und genau das weiß man doch: Du kannst dir die Titel NICHT aussuchen, sondern es wird nach deinen Vorlieben etwas vorgeschlagen. Hier muss man aber auch sagen, daß man für 25€ im Jahr nicht mehr erwarten kann – Spotify/GoogleAA (wenn es denn mal nach D kommt) kosten 120€ im Jahr.

    • Andersrum. Hat iRadio irgendwelche Nachteile? Nöö „It just works“

      • iRadio ist wie Last FM oder besser noch, wie Aupeo (kostenlos ohne Acount nutzbar auf Mobilen Geräten).

      • Toilettenpapier3000

        Nur das ich zurzeit Spotify nutze und mir dein Argument für nen möglichen Wechsel einfach zu wenig ist ;)
        Deswegen hab ich die Frage extra so gestellt.
        Aber danke an die anderen guten Antworten :))

  • Interessanterweise hat Microsoft einen solchen Dienst ja schon seit einiger Zeit. In die Musik App von Windows ist auch eine Art iCloud und eine Art iTunes Radio integriert. Also fast identisch mit der Apple Version. Wundert mich etwas, dass, wenn’s ums iTunes Radio geht, nie Microsoft erwähnt wird – nur immer mal wieder spotify.

  • Die erwähnten Werbepartner sind nicht namhaft, sondern größtenteils einfach nur ziemliche Nazi-Unternehmen.

  • Wofür ist denn der Stern-Button in der iTunes-Titelleiste?

  • Werbung im Radio = ok!
    Was nicht geht im Radio sind die ganzen Sprecher und Anrufer und Morgenshows etc…

    Wuah Hilfe

    • Volle Zustimmung!!! Die ganzen gackernden/kichernden Radiomoderatorinnen könnte man wegen mir zuerst rausschmeissen. Und dann als Maxime: Maximal 1 Radiomoderator vors Mikro. Was soll denn der Quatsch, dass sich da 3 Leute gegenseitig bespaßen. Soll der Quatsch lustig sein? Welcher Gehirnamputierte fährt denn darauf ab?

  • In dieser Form für mich mich völlig uninteressant und keine Alternative zu Spotify. iTunes Match werde ich wohl auch nicht verlängern – seit IOS6 hat sich die Benutzbarkeit doch ziemlich verschlechtert :-/

  • Ich frage mich da immer wieder, wie ich diese ganzen Streaming-Dienste unterwegs sinnvoll nutzen kann. iRadio saugt doch garantiert am Akku wie die Sau und aufs Datenvolumen geht’s auch noch. Wer nutzt denn so etwas und warum?

  • Ich bin verwundert, wie viele doch über einen Entwickleraccount verfügen und schon genau wissen, welcher Dienst gut und welcher schlecht ist…
    Da ich nicht weis, wie itunes Radio funktioniert habe ich mir mal die Webseite http://www.apple.com/itunes/it.....nes-radio/ angeschaut und siehe da, das ein oder andere Argument der ach so klugen Nutzer von Dienst S löst sich in Luft auf.
    Aber diskutiert weiter fleißig über Dinge die Ihr noch nicht kennt uns ausprobieren konntet!

    PS. itunes Match wurde erst mit IOS 6 eingeführt und konnte demzufolge auch vorher nicht besser funktionieren, als Beispiel für Eure qualifizierte Kommentare!

  • Wofür braucht man denn nun eigentlich spotify, iTunes Radion und so? Ehrlich: ernst gemeinte Frage! Den ganzen Chart-Quatsch hört man doch im „normalen“ Radio bis zum erbrechen; und für Musik abseits davon gibt es doch tausende von Internet-Radiostationen *schulterzuck*

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22335 Artikel in den vergangenen 5876 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven