ifun.de — Apple News seit 2001. 22 295 Artikel
   

iTunes Radio soll zunächst weitere englischsprachige Länder erreichen

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Apples Musikstreamingangebot iTunes Radio soll Anfang nächsten Jahres auf weitere Länder ausgeweitet werden. Von Deutschland ist allerdings bislang nicht die Rede.

itunes-radio

Laut einem Bericht des Wirtschaftsinformationsdienstes Bloomberg stehen bislang insbesondere englischsprachige Länder auf der Expansionsliste. Neben Großbritannien, Kanada, Australien und Neuseeland wären aber auch skandinavische Länder potentielle Kandidaten.

Bloomberg beruft sich auf mit den Plänen vertraute Personen. Ganz gleich, wie robust diese Quellen sind, macht die Liste auf jeden Fall Sinn zumal hier ausschließlich Länder genannt werden, die entweder bereits ähnliche Angebote am Start haben (Australien und Neuseeland mit Pandora) oder für entsprechend unkomplizierte Genehmigungsverfahren bekannt sind. In Großbritannien und den nordeuropäischen Staaten haben sich diverse Musik- und Videostreamingdienste bereits längere Zeit etabliert, Spotify beispielsweise stammt ursprünglich aus Schweden.

Falls bei Apple entsprechende Pläne bereits unter Dach und Fach sind, halten wir eine entsprechende Vorankündigung im Rahmen der noch für diesen Monat erwarteten Vorstellung neuer iPads und möglicherweise auch neuer iPods für gut möglich.

Dienstag, 08. Okt 2013, 7:07 Uhr — Chris
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Natürlich kommt Deutschland als eines der letzten Länder. GEMA…

  • Dieser Hype um iTunes Radio (und sonstiges Streaming) ist mir unerklärlich. Unterwegs frisst das unnötig Akku und (High Speed) Datenvolumen, zu Hause im WLAN ist das überflüssig wie ein Kropf, da habe ich meine „Plattensammlung“ und Internetradio ohne Ende.

    Kann mir jemand mal erklären, was an dem iTunes Radio so toll und besonders sein soll?

    • Ich zum Beispiel würde es nutzen wenn ich im Büro bin. Radio generell finde ich doof wegen Moderationen. Meine Playlists werden auch öde, wenn ich sie 8 Stunden/Tag höre. Also iTunes Radio, gute Musik discovern und wenn ich das Lied noch nicht kenne, kann ich es direkt kaufen. Für unterwegs würde ich es auch nicht nutzen.

    • Also mittels Streamingdiensten könnte man seinen musikalischen Horizont erweitern. Ich zum Beispiel war überhaupt nicht Jazz affine, hätte Emir jetzt aber auch nicht einfach so eine Auswahl an Alben zugelegt. Rdio – den Dienst nutze ich zur Zeit – bot mir da einfach eine tolle Möglichkeit, mich ansatzweise in diesem Genre umzuhören.

    • Das mit dem Datenvolumen ist halt wiedermal nur ein Problem in Deutschland. Nirgendwo anders wird man nach 200 MB im Monat gedrosselt….

  • Zum Glück gibt’s ja die Möglichkeit sich einen US-iTunes Account anzulegen und dann bequem über ATV zu hören.
    Ich hoffe, dass die entsprechenden Verträge bald auch für Deutschland geschlossen werden.

  • Also für mich ist Deutschland ein englischsprachiges Land…or what do you guys think? :D

    • I believe I spider ^^ Deutschland versucht zwar krampfhaft alles einen internationalen Namen zu verpassen, aber gerade in Bereichen wo es möglich und somit sinnvoll wäre, wie bei Filmtiteln werden bescheuerte Übersetzungen geliefert. also ich würde Deutschland keinesfalls zu den englischsprachigen Ländern zählen…

  • Also mMn brauch man das sowie so nicht. Bei Rdio geht das seit dem letzten Update mit eigenen Sendern in Deutschland und man brauch nichtmal ein Abo. Wenn man es wirklich braucht Musik nach Genres und ohne Moderatoren und Werbung dann Rdio ;)

  • iTunes Radio ist einfach klasse,für jeden Musik Geschmack einstellbar,ich nutze es jeden Tag und ich liebe es!!! Danke an Apple für diese schöne Innovation. :-)

  • Ich sehe persönlich auch keinen Nutzen in iTunes Radio, aber das durch mafiöse, veraltete und vollkommen weltfremde Strukturen sowas bei uns nicht angeboten werden darf ist einfach nur ein Witz… Zumal es mit ein wenig Einsatz ja hierzulande auch jetzt schon problemlos funktioniert

  • US-Account erstellen und Spaß haben. iTunes Radio ist echt toll, verbricht aber viel Traffic: deutlich mehr als bspw. Pandora. Für 2h hören hab ich 173mb gebraucht. Bei pandora bin ich Vllt bei der hälfte…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22295 Artikel in den vergangenen 5871 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven