ifun.de — Apple News seit 2001. 22 087 Artikel
   

iPod auf dem absteigenden Ast? Bill Gates‘ Prognose trifft verspätet ein

Artikel auf Google Plus teilen.
49 Kommentare 49

Das Video, in dem der ehemalige Microsoft-Chef Steve Ballmer über das iPhone lacht, kennt heute jeder. Doch auch sein Vorgänger Bill Gates hat nicht sonderlich viel von Apples Anstrengungen im Mobilbereich gehalten. Gates sagte dem Smartphone zwar schon 2005 eine große Zukunft voraus, war allerdings der Meinung, dass sein Betriebssystem Windows Mobile diesen Markt dominieren werde.

In einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung belächelte Gates vor exakt zwölf Jahren den damals bereits sehr erfolgreichen iPod. Er glaube nicht, dass sich der Erfolg des iPod auf Dauer fortsetzen lässt und prognostizierte dessen baldigen Untergang.

Für kurze Zeit konnte Microsoft mit Windows Mobile in der Tat steigende Nutzerzahlen verzeichnen. Das Betriebssystem war für den damaligen Zeitpunkt vielseitig und leistungsstark, am Ende scheiterte es aber an der verglichen mit dem iPhone umständlichen Stift-Bedienung. Das von Apple 2007 vorgestellte Smartphone mit Multitouch-Bildschirm wurde im Hause Microsoft wohl nur kurze Zeit belächelt.

Zwölf Jahre später ist der iPod tatsächlich vor dem Aus

Der iPod feiert in diesem Jahr seinen 16. Geburtstag und hat langsam aber sicher wohl tatsächlich ausgedient. Apple veröffentlicht längst keine Verkaufszahlen aus dieser Produktsparte mehr und man darf davon ausgehen, dass das Unternehmen hier kein sonderlich großes Engagement mehr in die Entwicklung steckt. Die noch erhältlichen Modelle werden verkauft solange sie schwarze Zahlen schreiben, früher oder später ist das Ende des iPod dann tatsächlich besiegelt. Das daraus hervorgegangene iPhone erfreut sich dagegen rund um den Globus bester Verkaufszahlen.

Titelbild: UK DFID / Danke Maxi

Freitag, 12. Mai 2017, 19:19 Uhr — Chris
49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich finde ein iPod immer noch besser als reinen Musikplayer, als ein Smartphone. Erst recht in bestimmten Situationen.

    • Was meinen Sie mit „besser“? Der iPod ist günstiger, ja. Klanglich gibt es zum iPhone keinen Unterschied.

      • vielleicht geht es um die akkulaufzeit. meine ahnung jedoch, wielange ein ipod musik spielen kann..

      • Ich denke er meinte wohl Situationen, in denen man einen Musikplayer aber kein Smartphone braucht, für mich zb beim Laufen.

      • Ich denke er meint:
        • ein iPod ist kleiner/leichter/einfacher
        • er hat eventuell Tasten > Blindbedienung
        • nicht mit Funktionen überladen
        • spielt einfach Musik ohne irgendwelche Apps zu starten

      • Und kann man auch deutlich unbedenklicher an eine öffentlich zugänglichen Musikanlage hängen.

    • …und die Bedienung eines iPods während des Fahrens fällt nicht unter §23 StVO; auch dann, wenn man mit seinem daneben liegenden iPhone einen Hotspot dafür aufmacht und dann per Skype oder FaceTime mit anderen Menschen kommuniziert ;)
      (Urteil v. 31.10.2014, 44 Owi 225 Js 1055/14 – 121/14)

  • Das ist ja sowas von lächerlich!
    spätestens mit Einführung des iPhones war jedem klar, dass der iPod keine Zukunft mehr hat. warum zur Hölle solle man auch einen iPod mitschleppen, wenn das iPhone diese Aufgabe ebenso meistert.

    • Als das iphone eingeführt wurde gab es noch nicht für 5€ kompatilbe Akkupacks also hinkt wohl der Hellsehvergleich deinerseits! Ich nehme meinen ipod nano gerne zum joggen mit, ebenso zum Wandern oder auch in ein Thermalbad nur um einfach abzuschalten und nur Musik zu geniesen.

    • Warum zur Hölle? Ich will das Ding doch gar nicht zur Hölle mitschleppen…das ist nicht mein Zielort…
      Ich habe längere Zeit einen iPod Touch parallel zu einem iPhone und einem iPad genutzt (um nur bei iDevices zu bleiben) und der iPod war ein idealer Player auf einem Ladesockel auf meiner aus einem Verstärker und zwei Boxen bestehenden Hifi-Lösung und als Player beim Sport und im Wagen und in der Firma…
      Wozu brauche ich für diese Funktionen ein vollwertiges iPhone?
      Und warum sollte ich das iPad dazu nutzen, wenn ich auf einer Internetseite landen könnte, die mit ihrem unerwünschten Audio den Musikoutput unterbindet?

  • Die Schnittstelle zwischen Mensch & Maschine macht den Unterschied zwischen Apple und dem Rest… Mausbedienung am Rechner seiner Zeit… Klick Wheel am iPod… und Multitouch am iPhone… alles aus einer Hand… immer dann wenn Software, Hardware und Dienstleistung aufeinandertreffen steht Apple konkurrenzlos da… und kopieren heißt noch lange nicht kapieren… und genau das ist die Magie die Apple dadurch freisetzt… nicht umsonst ist Apple seit über 30 Jahren das Zugpferd der ganzen IT-Branche und das Wertvollste Unternehmen der Welt… und das ist erst der Anfang… Think Different 

    • Sollten sie mal wieder machen… die iPhones sind alles andere als „different“. In den letzten Jahren mangelt es Apple etwas an Innovationen. Die Apple Watch ist auch keine…

    • Ich stimme dir zu, bis auf deine letzte Feststellung: Hier ist meine Zuversicht leider einer vagen Hoffnung gewichen. :-/

    • Das mit der Maus stimmt zwar nicht, aber man nimmt ja gerne alles mit um Apple gut klingen zu lassen :)

      Think Different gilt seit 5 Jahren nicht mehr :)

      • Die Gesamtgestaltung heutiger grafischer Oberflächen verwendet oftmals die sogenannte Schreibtischmetapher. Dieses Konzept wurde ab 1984 mit dem Macintosh von Apple populär, in den 1990er Jahren entwickelte es sich zum Industriestandard bei Personal Computern.
        Auch wenn Apple die Maus nicht erfunden hat… waren sie die ersten wo das Potenzial in ihr gesehen hat und der Macintosh mit der legendären Eintasten Maus der Öffentlichkeit vorgestellt hat…

  • Wenn ich zum Sport gehe nimm ich lieber den kleinen iPod mit als mein iPhone plus

  • Ich finde den iPod immer noch top aber wenn man seit Jahren daran nicht weiter dran Arbeitet und was neues Raus bringen tut ist das kein Wunder ….

  • Kann nicht die Apple Watch als „iPod“ fungieren? Drahtlose Übertragung z. B. an die AirPods … oder funktioneren die im Moment nur mit iPhone? Bin leider nicht auf dem Laufenden …

  • Ich bevorzuge immer noch meinen iPod einem Smartphone. Er hat mehr Speicher und der Akku hält wesentlich länger durch. Killer Argumente für mich.
    Schade dass Apple den Classic hat sterben lassen.

  • Ich habe auch eine sichere Prognose.
    In spätestens 50 Jahren wird Bill Gates tot sein.

    Einen abflachenden Hype zu prognostizieren ist nicht sehr schwer,
    ihn hingegen zu schaffen schon eher.

  • Der iPod an sich hat schon noch seine Berechtigung.

    Ein iPod Touch kann doch fast alles was ein iPhone auch kann.

    Man sollte hier die Speicherkapazität auf 2 TB erhöhen, dann könnte man ihn prima als Musik und Videodatabase nutzen und entsprechende Ausgänge, bzw. Mobile Konnektivitäten zu Konkurrenz Produkten schaffen (z.B. FireTV Stick, Autoradios, usw.).

    Ich würde ihn noch nicht abschreiben, es gäbe noch viele Einsatzmöglichkeiten.

  • Ich bitte euch, es kann doch nicht euer Ernst sein! Viele Produkte sterben irgendwann aus. Als Beispiel, wie lang wurden schon keine Videorecorder mehr verwendet? Wurde aber trotzdem bis vor kurzem noch von einer Firma produziert. Aber die damals großen Firmen in diesem Segment haben sich schon vor langer Zeit verabschiedet. Genau so ist das mit dem iPod! Für Apps Smartphone o. Tablet, für nur Musik nen simplen MP3 player! Aber der große Bill Gates hat es vorher gesagt? ? ?

  • Ich nutze sehr gerne noch einen iPod Nano wenn ich mit minimalem Gepäck unterwegs sein will. Perfekt.

  • Hier können alle Experten meinen was sie wollen, der iPod ist noch immer das geilste Gerät! Mit den heutigen Möglichkeiten ihn mit einem Auto zu koppeln und damit alle Lieblings-CDs, die man in iTunes übertragen zu hören, ist schon genial. Bin Nutzer eines iPod Classic mit 160GB.

  • Der iPod ist nach wie vor ein wichtiges Gerät, denn er ist ideal, um die junge Zielgruppe an Apple Produkte heranzuführen. Die Kids hören gerne Musik und spielen gerne mobile Games. Preislich liegt der iPod sehr deutlich unter allen anderen Apple Produkten, ist also ein erschwinglicher Einstieg in die Apple Welt. Und wenn Papa / Mama schon ein iPhone hat, kann der Nachwuchs easy Apps und Musik aus der Familienfreigabe ziehen. Sogar Standort-Ortung geht, wenn der iPod in einem Wlan eingelogt ist.

    • Sehe ich auch so. Meine Kids sollen noch kein iPhone bekommen, und können mit dem iPod aber Ihre Musik hören und ab und an mal ein Spiel spielen oder Facetimen.
      Dazu brauche ich kein iPhone für viel Geld.
      Apple sollte die iPods mal aktualisieren, kann ja nicht so aufwendig sein.

  • Der Ipod hat nicht ausgedient, nichtmal der touch. Die Iphones (und andere Smartphones) wachsen z.B. grad siehe „Plus“). Da wird der touch auch wieder wichtiger.

  • Der iPod liegt technisch und preislich heutzutage meilenweit hinter anderen reinen Musikplayer hinterher. Sei es der dac. Die Formate. Bedienung etc

  • Wenn Apple die großen Streaminganbieter dazu gewinnen würde, dass man ihre Musik offline auf iPods speichern könnte, hätten die iPods bestimmt auch eine Zukunft.
    Geht das eigentlich bei Apple Music? Ich persönlich habe keine Musikbibliothek mehr, sondern streame nur noch.

  • High res player sind die Zukunft Musik in Studio Qualität

  • WindowsMobile wird in der Tat den Handymarkt beherrschen. Es bietet Plattformübergreifend einfach zu viele Vorteile.
    Noch ein wenig abwarten, dann wird irgendein Hersteller zeigen, dass Windows in seiner heutigen Form nicht nur bei Convertibles sondern auch bei leistungsfähigen Handys unschlagbar ist.

  • Das kommt doch stark drauf an was man damit macht. Ich hab ne Watch und n iPhone für mich hat ein iPod daher nicht wirklich einen Mehrwert da meine beiden Geräte die iPod Funktionen abdecken.

    Wenn es aber darum geht einfach nur Musik hören zu wollen, hallte ich die iPod Reihe nach wie vor für genial. Der Shuffle ist für Jogger der Hammer mit seinem clip (erledigt bei mir halt die Watch), der Nano ist grossartig als MP3 Player und Radio und der Touch ist meiner Meinung nach ein grossartiges Gerät wenn man kein Smartphone haben möchte aber dennoch die ganzen Apps und coolen iOS funktionen benutzen will. Für Konder beispielsweise die Ideale Kombination aus Handheld, MP3-Player und als Gerät um ihnen den Umgang mit der Technick nahezubringen ohne 800€ für ein iPhone auszugeben.

    Je nachdem für wen bin ich der Meinung, hat der iPod immer noch unglaublich viel Wert. Nur wird diese Zielgruppe halt kleiner, weil fast jeder n iPhone hat und mehr und mehr Leute für den Sport ne Smartwatch haben die dem Shuffle Konkurenz macht. Es gab beim iPod aber halt auch schon lange keine wirklich neuen Sachen mehr, was etwas schade ist.

  • Bei dem Bild habe ich mich glatt erschrocken… Ich dachte zuerst eure app wurde gehackt.

  • Gibt es eigentlich einen AirPods-kompatiblen iPod??

  • Für den Sport möchte ich meine iPods Shuffle (3. Gen.) nicht missen!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22087 Artikel in den vergangenen 5838 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven