ifun.de — Apple News seit 2001. 38 544 Artikel

Neue Funktionen im Video

iPadOS 15 mit verbessertem Dateimanagement und NTFS-Unterstützung

Artikel auf Mastodon teilen.
33 Kommentare 33

Das unten eingebettete, im YouTube-Kanal Fjordstrøm veröffentlichte Video liefert eine Zusammenfassung der mit iPadOS 15 kommenden Neuerungen mit Blick auf die Dateiverwaltung und Apples Dateien-App. Wer im Windows-Umfeld arbeitet, wird sich möglicherweise besonders über die Unterstützung des proprietären Microsoft-Dateisystems NTFS freuen.

Mit iPadOS 15 kann das iPad künftig auch NTFS-formatierte Datenträger lesen. Die Betonung liegt hier allerdings auf „Lesen“, das Ändern auf den NTFS-Medien vorhandener oder auch das Abspeichern neuer Dateien darauf ist nicht möglich.

Darüber hinaus halten mit iPadOS 15 verschiedene vom Mac bekannte Funktionen in der Dateien-App Einzug. So werden laufende Kopierprozesse jetzt prominent in Form eines Fortschrittsbalkens angezeigt. Das Auswählen mehrerer Objekte wird in Verbindung mit Maus oder Trackpad vereinfacht, so kann man mit gedrückter Taste künftig einen Auswahlrahmen um die gewünschten Objekte ziehen.

Im folgenden Video könnt ihr euch die relevanten Neuerungen mit Blick auf das Dateimanagement unter iPadOS 15 ausführlich zu Gemüte führen.

15. Jun 2021 um 17:58 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Echt jetzt NTFS, nach all den Jahren. ExFAT sollte bereits jetzt schon gehen, oder?

  • Wie könnte man mehrere Dateien umbenennen? Gibts da ein Shortcut eventuell?

  • Das Erste, was ich mit neuen externen Festplatten mache, ist sie zu formatieren, damit dieses elende NTFS verschwindet. Gibt nur Probleme damit in gemischten Umgebungen. Am Mac kann man das Format übrigens auch schreiben. Das geht mit irgendeinem Terminalbefehl oder einfacher mit dem kleinen Programm „Mounty“. Kostet nichts und man spart sich das Geld für den Paragon-Treiber.

  • Dringend nötig wäre vor allem, die Funktion, den Download von Dateien, die aus iCloud geladen wurden, zu entfernen, ohne die Datei in der iCloud zu löschen.

    • Hä? Wenn du aus deiner cloud was auf dein iPad lädst.. kannst du deine geladene Datei oder Dateien doch einfach von deinem iPad wieder löschen… wo ist das Problem ?

      • Falsch. Wenn du das tust, wird die Datei in der iCloud und auf allen anderen Geräten, die sie aus der iCloud geladen haben, gelöscht. Das ist völlig sinnlos. Auf dem Mac hat man im Finder mit Rechtsklick die Option zum „Download entfernen“. Dies fehlt bei iPadOS und iOS. Solang das so ist, ist ein iPad Pro für mich kein Ersatz für einen Mac.

      • Richtig lesen wäre nice gewesen…
        Jo das fehlt wirklich. Man möchte iCloud Offline Dateien vom iPad wieder entfernen können.
        Keine Ahnung ob es eine andere Lösung gibt dafür.

      • Einfach wieder in die Cloud laden !? was meiner Meinung ja eh passiert und auf dem iPad ist im Prinzip nur der Name jedoch nicht die komplette Datei.

      • Was willst du damit sagen?

  • Dann habe ich jetzt endlich Direkt Zugriff auf meine Synology. Zum Beispiel von Microsoft Office 360 aus

  • In der Dateien App abgelegte *.EML Dateien kann man weiterhin nicht öffnen… sehr schade!

  • NTFS, wär hätte gedacht, dass das kommt, damit wird es immer mehr ein fast vollwertiger Computerersatz.
    Mal schnell alte Festplatten anstecken und mit dem iPad bearbeiten, top.

  • Es ist ja noch im Beta Status , also kann sicherlich noch etwas nachgelegt werden , wie das Schreiben von NTFS

  • Jetzt müssen die nur noch wieder floppy disks einführen,dann sind wir zurück im Windows der 2000er

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert