ifun.de — Apple News seit 2001. 26 481 Artikel
Anschluss über USB-C

iPad Pro: Bringt iOS 13 die Mausbedienung?

73 Kommentare 73

Das iPad Pro könnte sich ab iOS 13 auch mit einer Maus bedienen lassen. Es gibt mehrere Hinweise darauf, dass Apple künftig die Möglichkeit der Maus-Steuerung für das Tablet anbieten will. Die Funktion soll sich dann als Bedienungshilfe über die Einstellungen aktivieren lassen.

Aufgekommen ist das Thema auf die Aussage des Mac-Bloggers Federico Viticci hin. Dieser hat vergangene Woche in einem Podcast erwähnt, dass ihm schon vor einiger Zeit dergleichen „zu Ohren gekommen“ ist. Seine Quellen hätten sich dahingehend geäußert, dass Apple den direkten Anschluss einer USB-C-Maus unterstützen will.

Die Aussage Viticcis bekommt durch eine bestätigende Meldung des versierten und für seine iOS-Analysen bekannten Entwicklers Steve Troughton-Smith zusätzlich Gewicht. Dieser teilt mit, dass die Funktionserweiterung seines Wissens tatsächlich in Arbeit sei.

Das iDownloadblog wirft diesbezüglich noch ein weiteres interessantes Detail in die Runde: Louis D’hauwe, ein belgischer Entwickler, der vor zwei Jahren mit Pointer-Kit demonstriert hat, wie sich das iPad mit einer Maus bedienen lässt, ist mittlerweile bei Apple beschäftigt.

Die Grundlagen für eine solche Funktion sind bereits vorhanden. Apple bietet dergleichen in den Einstellungen im Punkt „Bedienungshilfen -> Schaltersteuerung“ an, allerdings ist hierzu spezielle Hardware nötig. Es ist denkbar, dass die neue Funktion nicht nur wegen des USB-C-Anschlusses, sondern auch wegen weiteren technischen Voraussetzungen dem iPad Pro vorbehalten bleiben. Apple wird eine solche Funktion nur freigeben, wenn die Bedienung per Maus flüssig und zuverlässig möglich ist.

Mittwoch, 24. Apr 2019, 8:26 Uhr — Chris
73 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Jo, damit könnte man klasse Anno via Stream unterwegs spielen :)

      Jetzt noch eine vernünftige Dateiverwaltung sowie mehr RAM und das nächste iPad Pro ist gekauft!

      Beim jetzigen sind mir die Beschränkungen noch zu groß.

      • Was für ein Schwachsinn.

      • Ne, absolut sinnvolle Punkte (alle genannten).

      • Nüklar, nur weil Du es nicht brauchst, ist es gleich Schwachsinn.

        An sich per Maus zu bedienen fände ich in vielerlei Hinsicht gut, z.B. bei Grafikprogrammen komme ich mich mit der Maus meist leichter zurecht als mit Finger und Stift.

        Auch sind Spiele dadurch oft besser zu bedienen.

        Von der USB-C Lösung halte ich hingegen nichts. Will keine Kabel mehr.

  • Bluetooth Maus wäre zu einfach, wa?

  • Eine kabelgebundene Maus am iPad Pro, aber keine Unterstützung für die Magic Mouse 2 und somit auch für ältere iPad Modelle? Fände ich doch sehr schwach, gerade in Apples kabelloser Produktpolitik…

    • Finde ich auch sehr enttäuschend, dass man mit dem scheinbar „alten“ iPad Pro 10,5″ jetzt schon wieder recht veraltete Hardware hat. Ein iPad ist zu teuer als dass man es alle 2 Jahre Neukaufen kann

  • Das würde ich sehr begrüßen. Ich liebe das iPad Pro und diese Funktion würde es nochmal deutlich aufwerten.

  • Langsam verstehe ich das nicht mehr … wieso macht man nicht einfach Ein Tablet mit MacOS … das würde sich unfassbar viel verkaufen… aber so kann man ja Geld machen langsam beide Systeme zu vereinen… bis der eigene CPU das kann .

    • prettymofonamedjakob

      Weil ein Tablet mit Desktop-OS einfach scheiße ist. Die UI ist einfach nicht dafür ausgelegt.

      • Warum, fehlt eine Maus?

      • Das ist doch Quatsch.
        Man kann doch MacOS in eine App auf dem Homescreen packen. Es müsste noch nicht mal eine native Installation sein, eine Art VM würde den meisten Leuten reichen. Wenn dann die App gestartet wird, werden Mäuse und externe Datenträger voll unterstützt, ansonsten eben nicht.
        Meinetwegen sollen sie dafür 200€ Aufpreis verlangen.

        Apple könnte das seit Jahren machen, aber die wissen genau, dass dann kaum noch jemand ihre MacBooks kaufen würde. Aber ich bin mir sicher: Irgendwann wenn der Umstieg von x86 auf ARM vollzogen ist und die Apple-Chips der Konkurrenz hoffnungslos enteilt sind, wird Apple die Preise für die iPad massiv anziehen und MacOS als App anbieten.

    • Microsoft hat damit auch so einen riesengroßen Erfolg. :D

      • Stimmt. Ich bin gerade auf das Surface Pro umgestiegen.
        Natürlich ist das iPad Hardwaremässig top…wäre nur nicht iOS drauf.
        So habe ich zwar nachteile in vielerlei Hinsicht aber ich kann damit endlich alles bearbeiten so wie ich es will und brauche. Hätte ich geahnt wie viel besser ein Surface für mich ist wäre ich viel früher umgestiegen.

      • Richtig Windows RT oder wie das hieß…totaler flop weil es mega scheisse auf dem tablet lief

    • Weil Du absolut keine Ahnung hast. Kein mensch würde sich ein tabelet mit OSX kaufen. Ist für den Business User einfach absolut unbrauchbar,

  • Unglaublich! Eine Maus mit Kabel! Es sollte unbedingt mal jemand eine kabellose Verbindung erfinden!

  • Endlich!!! Das wäre genial. Fehlt mir leider im Alltag weshalb ich oft den Laptop mitschleppe. Gerade bei Office-Programmen nervt das rumtouchen.

  • Schade. Ich nutze mein iPad Pro gelegentlich im Urlaub oder längeren Geschäftsreisen gerne als MacBook-Ersatz.

    Eine Maussteuerung finde ich gerade in Kombination mit einer Tastatur und einem externen Display ideal um schnell ein paar Mails zu schreiben etc. Dass die Anbindung via Bluetooth nicht gehen wird, finde ich traurig und überhaupt nicht nachvollziehbar, warum alle anderen Hersteller das bereits seit Jahren können, Apple damit aber wartet…

  • Wenn auch noch BT-Mäuse unterstützt werden wäre es perfekt. Das Smart Keyboard erhöht die Produktivität am iPad schon stark, aber es ist störend und unnatürlich, dann ständig auf das Display fassen zu müssen wenn man im „Laptopbetrieb“ arbeitet. Ich würde Maus-Support sehr begrüßen, dann könnte ich das Laptop noch häufiger links liegen lassen.

    • Wenn Sie jedoch aus einem iPad ein Macbook machen möchten, warum nicht gleich ein Macbook verwenden?

      • Ich habe ein MacBook, iPad benutze ich trotzdem sehr gerne weil es leichter und portabler ist und durch das simplere Betriebssystem weniger Overhead entsteht. Aufklappen und loslegen, das macht Spaß beim iPad (für mich).

  • Wird auch Zeit….da ich auf meinem Firmenpad seit 2 Jahren mit Citrix arbeite, arbeite ich hier natürlich auch mit der Citrix-Maus. Und das funktioniert super

    • Ach herje. Bedienst du auf deinem Citrix Desktop ein iOS per Remote? Oder doch eher eine Windows-/Linux-/Unix-Umgebung?

      Es geht doch nicht darum, ob das IPad technisch(Hardware) eine Maus einbinden kann. Sondern ob das User-Interface für eine Maussteuerung vorbereitet/geeignet ist. Also was soll diese sinnige Argumentation mit „ich nutze eine Citrixmaus“?

      • Ich finde den Kommentar gut, da er zeigt, dass man bereits jetzt in gewissen Situationen eine Maus am iPad einsetzen kann. Größere UX-Anpassungen in iOS halte ich ohnehin nicht für notwendig, sollte es Support für Mäuse bekommen.

      • Ganz einfach: Weil das einfach eine der zwei Mäuse ist die mit dem iPad funktionieren!

      • Nein, es geht darum, dass es in vielen Fällen nützlich ist, eine Maus zu benutzen.
        Remotedesktopapps sind natürlich das Paradebeispiel. Die Möglichkeiten würden extrem erweitert. Office Apps würden auch extrem von den Möglichkeiten profitieren. Wenn man dann noch eine Tastatur dazu verwendet, profitiert alles davon, dass man nicht mehr zwischen Tastatur und Touch wechseln muss.
        Wenn man das iPad nur für Candy Crush Saga und Co. nutzt, stimmt deine Aussage natürlich. Aber schau mal über den Tellerrand.

  • „Apple wird eine solche Funktion nur freigeben, wenn die Bedienung per Maus flüssig und zuverlässig möglich ist.“ wie kommt ihr denn auf so ein Quatsch? Apple gibt seit Jahren Bananensoftware frei -.-

    • +1
      Das wollte ich genau so gerade eben auch schreiben. Danke.
      Und dann auch nur, wenn Apple einen Weg gefunden hat, dass nur eine spezial Pro Mega Tastatur von Apple für 299€ damit funktioniert.

  • Erstmal abwarten ob das tatsächlich kommt. Empfehlenswert für Apple wäre es auf jeden Fall, um nicht noch weiter zurück zu fallen. Das iPad Pro muss sich auf jeden Fall weiter entwickeln, momentan finde ich es wenig Pro, außer in der Geschwindigkeit, es ist nach wie vor iOS mit seinen eingeschränkten Funktionen. Ein Pro Tablet stelle ich mir ganz anders vor, externe Medien, Maus und Tastatur müssen sein.

  • Das wäre großartig! BT-Maus/Trackpad einschalten, Mauszeiger erscheint automatisch auf iPad und man kann richtig am Schreibtisch damit arbeiten. Mit Maussteuerung wäre sogar Multimonitor richtig möglich.

  • Geht schon mit der Citrix Maus, ich kann nur nicht sagen ob nur unter der Citrix Oberfläche, oder allgemein. Habe das bei einem Kollegen gesehen nicht selbst genutzt.

  • ardiano [the one and only]

    So wie das hier klingt, klingt das definitiv nach Apple. USB-C Maus? Ernsthaft? Warum eine weitere Hardware in einem portablen Gerät? Ich glaube keiner vermisst die Maus im klassischen Sinne. Ich hätte von Apple mehr erwartet. Ein Konzept mit einem Mouse-Pointer der vor dem Touch-Finger läuft aber doch keine echte Maus. Warum keinen Hybriden aus Touch und Track-Pad? Ach ja, ich vergas, wir reden hier ja von Apple. Das Apple das unnütze Adapter erfindet. Vermutlich kommt dann eine spezielle Maus raus, die nur mit den neuesten iPads kompatibel ist und natürlich…min. 70€ Aufpreis zur herkömmlichen Maus aufruft. Du machst alles richtig, (Br)Abo-Tim-Apple.

    • ardiano, die Antwort auf Deine Frage lautet, ganz einfach: Eine Maus in einem portablen Gerät als Zusatz-Arbeitsmöglichkeit.

      Wer sagt (Dir) denn, daß Du die Maus überall hin mitschleppen mußt? Für die Arbeit zuhause am iPad Pro wäre das doch DIE Möglichkeit, den Arm zu entlasten!

      Deinem Preisargument, ardiano, stimme ich allerdings vorbehaltlos zu. Apple war und ist eine Apotheke. Und Qualität rangiert bei dieser Firma an der Stelle, wie Märchen beginnen: „Es war einmal …“

      Und ärgert mich genauso wie Dich. Zumal Apple sich alles, aber wirklich alles einzeln aus der Nase ziehen läßt.

      Denn, viel wichtiger für den User (wie mich) als die Möglichkeit, eine Maus über USB-C anzuschließen, ist zum Beispiel: ein USB-C-Festplattenspeicher, auf welchen man nicht nur Photos/Videos, sondern Dateien jeglicher Art sichern kann – ohne Zuhilfenahme von ebenso energie- wie datenhungrigen OTA-Verbindungen.

      Apple: bessere auch hier -GEFÄLLIGST!!- nach, und zwar hurtig – zahlen wir Dir nicht bereits mehr als genug Geld? … … …

      • Endlich gibt es wieder was zu meckern! Gott sei Dank.

      • @Benz 24.04.2019, 09:53 Uhr: Endlich gibt es wieder jemanden, der den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht. Gott sei’s geklagt.

    • Da kommt dann drei Jahre später eine totally awesome Ankündigung auf einer Keynote, dass jetzt auch, Sensation, kabellose Mäuse gehen.

  • Das wäre klasse. Die fehlende Maus war für mich immer der Grund weshalb ich nicht komplett aufs IPad umsteigen wollte.

    • …und das friemelig Datei“system“, die fehlende Schriftverwaltung, keine externen Datenträger….
      Ich bin seit vielen Jahren mal wieder richtig heiß auf das neue iOS.
      Am 3.6. werden wir schlauer sein.

  • Haben! Haaben! Haaaaaaaaaaaaaben!!!!! …

  • Es würde mich nicht wundern denn das Touch PET vom iPad Pro ist totaler Bullshit.

  • USB-C Maus? Der 1. April ist vorbei… Maus kann Sinn machen (genau wie viele andere Optionen in den Bedienungshilfen Einstellungen) – aber wenn die ausgerechnet nicht per BT funktioniert, wäre das DIE Lachnummer schlechthin!

  • Ha. Damals beim Jailbreak gab es schon die Möglichkeit, eine Maus drahtlos auf dem iPad zu nutzen. Und das funktionierte sogar. Und Apple kommt Jahre später mit ner Schnur ?? Oh Gott !

    • So sieht es aus :-)
      mein UseCase war die Bluetooth-Maus für Remote Desktop Verbindungen zu nutzen. Wie schön war es am iPad unterwegs mal schnell mit dem Bürorechner verbunden zu sein und diesen vernünftig bedienen zu können. :-) Keine App fürs iPad, egal einfach verbinden . . .

  • Und iOS 18 wird zugunsten von Mac OS vom iPad genommen, weil MacBook und MBPro nicht mehr gekauft werden, da die Tastatur immer noch kaum länger hält als zur Zeit.

  • Ich erwarte eigentlich das sich das iPad Pro endlich mal richtig abkoppelt und wie das Surface ein wirkliche Touch-Alternative zum MacBook wird.

  • Macht sehr viel Sinn. Dann noch eine Tastatur dran und man hat einen Laptop. Na ja, fast. Oder etwas, das dem nahe kommt. Ein kleinteilig-modularer Pfriemel-Laptop. Tolle Sache.
    Vielleicht kann man in nicht ferner Zukunft noch externe Grafikkarten dranstöpseln. Who knows.

  • Mir wäre es lieber wenn man endlich mal HDDs und SSDs an das iPad anschließen könnte. Dann bräuchte man nicht immer nen MacBook um die Kamera frei zu räumen :D

  • Ein Unternehmen wie Apple das alles auf Wireless setzt macht niemals so einen Rückschritt mit einer Kabel gebundenen Option!

  • Die Quelle auf der die Story hier beruht ist ein Podcast in deren Chief Editor erwähnt, dass es sich um ein Accessibility Feature handeln soll. Also für grundlegende systemanwendungen und nicht zwangsläufig App Weit. Also ähnlich dem screenoverlay. Können also alle erstmal einen Gang zurückschalten

  • Richtig dumm und so „süüüüperschnell“ wie Hersteller bisher USB-C Ware auf den Markt bringen, sehen wir dann eine Apple USB-C-fähige Maus schätzungsweisse in ziemlich genau einhundert Jahren.

  • MacOS auf dem IPad wäre ein Traum. Habe eine Bürosoftware die unter Filemaker läuft. Muss für unterwegs immer das MBA mitnehmen, da ich die Software nicht auf das iPad ziehen kann. Kann nur im W-lan Peer-to-peer drauf zugreifen. Ist echt Schäden. Wäre auf jeden Fall bereit, 200€ mehr für das iPad zu zahlen.

  • Moin!
    HAb die ipados Beta installiert.
    Finde unter den Bedienungshilfen auch die Maus, dass iPad OS verlangt dann ne PIN??
    Dann wars das.

    Hat jemand nen Tipp wie man die Maus verbinden kann?
    DANKE.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26481 Artikel in den vergangenen 6536 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven