ifun.de — Apple News seit 2001. 26 704 Artikel
10,5-Zoll iPad vor Facelift

iPad Pro: Schon 2018 mit Face ID und ohne Home-Taste

43 Kommentare 43

Mit Ruhm bekleckert hat sich die Wirtschaftsnachrichten-Agentur Bloomberg im Vorfeld der iPhone X-Präsentation nicht. Die Prognosen des Nachrichtendienstes lagen oft nicht nur neben den letztendlichen Produkt-Entscheidungen Apples, sondern gaben häufig auch nur die Informationen wieder, die bereits Wochen zuvor von spezialisierten Apple-Analysten wie Ming-Chi Kuo veröffentlicht wurden.

Stander Ipad

Entsprechend will der jetzt veröffentlichte Ausblick Bloombergs zur Weiterentwicklung des iPad Pro mit einer guten Prise Skepsis konsumiert werden. Laut Bloomberg will Cupertino die Alleinstellungsmerkmale des iPhone X bereits im kommenden Jahr in das hauseigene Tablet integrieren.

Zwar soll der Sprung auf das OLED-Display noch nicht auf der Tagesordnung stehen, der Wegfall der Home-Taste und die Integration der Gesichtserkennung Face ID sollen, jedoch so gut wie ausgemacht sein.

Die Kernaussage des Bloomberg-Stücks:

At least one new iPad model with a screen size similar to the 10.5-inch iPad Pro is planned to include Face ID for unlocking the device, making payments, and sending animated emojis. The feature would replace the iPad home button that has come with a fingerprint scanner since 2014, one of the people said. The updated tablet is expected to be released later next year, a little more than a year after the last major iPad Pro upgrade, the people said.

Donnerstag, 09. Nov 2017, 7:44 Uhr — Nicolas
43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Aaah, hab mich schon gefragt wanns wieder mit Prognosen, Spekulationen und Mutmaßungen losgeht…;-)

  • Das erwartet jetzt jeder, oder? Und ich zumindest kann es kaum erwarten!

    • Ehrlich gesagt bin ich noch komplett zufrieden mit meinem iPad Pro 12,9“ vom Launch. Hoffe es kommen danach mal wieder Innovationen die mir auch zusagen.

      Andererseits freut es mich wie lange ich das Gerät nutzen kann / will ohne den Drang des Neukaufs ^^

      • IChef: sehe ich auch so. Die Geräte von Apple sind wirklich super so dass man nicht alle zwei Jahre ein neues kaufen muss wie bei den Android Geräten

      • Sondern erst alle drei Jahre. Mein iPhone 6 war schon mit iOS 10 sehr träge, aber ios 11 hat ihm quasi den Todesstoß gegeben.

      • Könnt ihr nicht mal einsehen, dass diese Allgemeinplätze einfach der größte Unsinn sind, den man von sich geben kann? Stell das iPhone wieder her und richte es mal neu ein und es wird garantiert wieder wunderbar laufen. Manchmal gibt es halt Probleme nach Updates, das hat es schon immer gegeben und gibt es überall. Daraus kann man aber keineswegs ableiten, dass „Apple Geräte nach 3 Jahren nicht mehr funktionieren“…

        Ich kenne Leute, die benutzen noch ein iPhone 4S. Wie ist das deine Meinung nach möglich wenn man Apple Geräte nur 3 Jahre benutzen kann, das iPhone 4S aber schon 6 Jahre alt ist?

      • Ich merke bei meinem iPhone 5 auch keine erwähnenswerten Geschwindigkeitseinbußen,Wem es nicht auf neuste Spiele ankommt kann sehr lange damit auskommen.

      • Wieso denn das?

      • Macxample, Danke!

  • Wäre ja auch konsequent. Den charismatischen und charakteristischen Look mit der „Nase“ nun auf alle Produkte so schnell wie möglich zu übertragen.

    Übrigens rutscht ein Teil des Kommentarfeldes beim Verfassen ins linke „Ohr“, fällt mir gerade auf.

  • Ich sehe da einen großen Unterschied zum X.
    Das X wird eigentlich immer hochkant in die Hand genommen zum Entsperren.
    Das iPad wird mal hoch, mal quer entsperrt.
    Beim X ist das ja noch ein Problem.

  • Das wäre aber eher kontraproduktiv, weil iPads im Gegensatz zu iPhones doch öfters mal von mehreren Familienmitgliedern zugleich benutzt werden. Face ID ist aber ja nur von einer Person nutzbar.

    • DAS ist doch garnicht von Apple gewollt, das mehrere Leute ein iPad benutzen…

      • und trotzdem wird es gemacht. skandal! nachdem bloomberg so oft schon daneben lag, würde ich mich hier wirklich nicht wundern, wenn das totaler quatsch ist. ;-)

  • Dann würde ich mir sogar ein iPad mal wieder holen

  • Sofern Face-ID dann auf dem iPad mehr als ein Gesicht identifizieren kann: gerne. Ansonsten, wäre es ein Nachteil, da iPads häufig von verschiedenen Personen eines Haushalts genutzt werden und Touch-ID 5 verschiedene Finger erkennen kann.

  • Ich will das iPhone SE X im Früjahr 2018.. dann bin ich zufrieden :)

  • Ich denke, dass die Zeit für FaceID beim iPad noch nicht soweit ist.
    Das iPad verwende ich gerne schon beim öffnen im Landscape Modus. Doch da verweigert ja FaceID (zumindest aktuell beim iPhone X) leider seinen Dienst und ist nur für die vertikale Ausrichtung ausgelegt. Zumindest diesen Punkt müsste Apple vorher lösen. Denn TouchID funktioniert beim iPad aus jeder Perspektive.

  • Auch nachdem ich das iPhone X jetzt schon verwendet habe, halte ich den Verzicht auf den Homebutton immer noch für einen faulen Kompromiss. Ein Button ist für eine gute Nutzerinteraktion einfach sichtbarer und besser zu verstehen/bedienen als irgendwelche Gesten.

    Während man es beim Formfactor des iPhone noch halbwegs gelten lassen kann, dass man zusätzlichen Platz für das Display nur durch den Verzicht auf den Button erreichen kann, und daher die Nachteile der Gesten in Kauf nimmt, zieht das Argument beim iPad überhaupt nicht. Dort könnte man das Display quasi in jeder beliebigen Größe fertigen und trotzdem immer noch einen Button daneben setzen. Die Größe ist dort kein einschränkender Faktor. Warum sollte man also die Nachteile einer Gestensteuerung in Kauf nehmen? Einziger Grund wäre das Design, weil ein randloses Display eben schick ist. Aber sollte nicht die Bedienbarkeit mehr wert sein als das Design? Sollte wirklich gutes Design nicht gutes Aussehen mit perfekter Bedienbarkeit (ohne Kompromisse) kombinieren? Zumindest ist das doch die Devise, die Apple in der Vergangenheit stets gepredigt hat….

    Auch Face ID halt ich für das iPad für keine gute Lösung. Mein iPad liegt oft mit „Blick“ nach oben auf dem Schreibtisch, während ich daneben sitze. Ich könnte es mit mit Face ID nicht entsperren, ohne mich extra darüber beugen zu müssen. Mit Touch ID reicht hingegen ein kurzes Auflegen des Fingers.

    • Das Motto bei Apple ist schon länger: Function follows form…

      Ich persönlich würde ein iPad ohne Homebutton begrüßen. Seit iOS 11 benutze ich hier eigentlich nur noch die Gesten.
      FaceID kann ich mir beim iPad auch besser vorstellen. Voraussetzung ist aber in der Tat, dass das dann sowohl im Porträt- als Landscape-Modus funktioniert und mit mehreren Personen läuft.

      • Die Nase ist eher „Form follows function“.
        Die Form muss sich nach der Technik, der Nase, richten. Also genau verkehrt herum.

  • Ich nutze beim iPad den Home Button eh nur noch für Touch ID, da dort bereits länger eigentlich alles mit Gesten funktioniert – auch wenn diese leider nicht immer gleich sind wie auf dem iPhone X.

  • Diese ganzen sog. Insidermeldungen sind mehr und mehr unhaltbare Kaffeesatzlesungen. Ich habe aus sicherer Quelle, dass das iPad 2022 ohne Bildschirm erscheint.

  • Hm, nur Face-ID auf dem Tablet finde ich bei dem jetzigen Stand der Technik noch nicht wirklich sinnvoll. Wenn mein iPhone X auf dem Tisch liegt, dann kann ich es aus einem schrägen Winkel nicht entsperren.
    Mein iPad Pro liegt in Meetings etc. immer vor mir und sperrt sich natürlich mit der Zeit. Wenn ich dann schnell eine Notiz machen will (z. B. in Notability) und es sich dann nicht entsperren lässt, weil der Winkel nicht stimmt ist echt doof.

    • Genau so ist es.
      Apple werden Deine Wünsche allerdings nicht kümmern. Da hilft nur die Produkte nicht zu kaufen.
      Ich habe daher die Bestellung von 2 iPhone X rückgängig gemacht. Nase im Bild? Entsperren nur in bestimmten Winkeln? Nein Danke.

  • Mit dem Neukauf eine iPads warte ich also besser noch.
    Ein OLED im iPad wäre dann noch ein Grund länger zu warten.
    Mit dem OLED im iPhone bin ich ja vollstes zufrieden :-)

  • Na dann bin ich dann aber auf den Preis gespannt! ;)

  • Geil! Der Wert von meinem neue iPad Pro mit TouchID steigt damit wieder immens – zumindest bis es möglich ist mehrere Profile und/oder Gesichter zu hinterlegen.

  • Das iPhone X gibt die Richtung vor, war ja zu erwarten.
    Seit letzten Freitag habe ich festgestellt, dass ein Homebutton überflüssig ist aber ich höre jetzt schon das Geschrei wegen der neuen Preise.

  • man stelle sich die ganzen Leute vor, die sich das ipad zum entsperren vor´s Gesicht halten müssen ….

  • Geil, ich hoffe aber min 3000 Euro teuer!
    Ist mir sonst zu billig und nicht exklusiv genug!
    Und hoffentlich ein genauso geiles OS dazu wie iOS11 – dann wird einem wenigstens nicht langweilig mit dem neuen Technikmüll – ääähhh Technik-Super-Gerät

  • Das zweite Foto (iPad mit Ständer) finde ich sehr bezeichnend wie Apple auf Kundenanforderungen eingeht. Hat jemand ein iPad ohne Ständer im Einsatz? Warum ist der Ständer nicht fest im iPad integriert, so wie bei Microsofts Tablet?

    Wollen wir eine Nase in jedem Vollbild im Inhalt sehen?

    Apple scheint sich ja sehr sicher zu sein.

  • Ich habe eine schöne Lederhülle, in die das iPad eingeschoben wird. Diese hat einen Ständer integriert.
    Das schon das iPad und sieht besser aus.
    Wenn ich es aus der Hülle ziehe, sieht es noch aus wie neu.
    Das hast du bei den Microsoft-Teilen nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26704 Artikel in den vergangenen 6570 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven