ifun.de — Apple News seit 2001. 25 593 Artikel
Neues zum Pencil 2 und Face ID

iPad Pro 2018: Apple-Icon skizziert neue Bauform

27 Kommentare 27

Ob es sich um versehentlich verteilte Betriebssystem-Versionen, vorbereitende Testbilder im Livestream oder vorzeitig veröffentlichte Twitter-Einträge handelte, in den vergangenen Jahren verpatzte sich Apple vor allem selbst die Preisgabe der großen Produkt-Überraschungen und verplapperte sich im Vorfeld angesetzter Hardware-Events mehr als einmal.

Ipad Pro 2018 Icon Quer

Hier scheint auch das für morgen geplante iPad-Event keine Ausnahme zu machen. Pünktlich vor der Bühnenpräsentation hat aktuell ein Geräte-Icon Apples seinen Weg ins Netz gefunden, das die neuen iPad-Modelle repräsentiert und erste Rückschlüsse auf den Formfaktor zulässt.

Dem Icon fehlt die Home-Taste, eine Display-Aussparung (wie beim iPhone X) ist nicht vorhanden, Stirn und Kinn des neuen Gerätes scheinen so genau so schmal wie linker und rechter Rand.

Apple Pencil 2 mit Gesten-Unterstützung

Entwickler Guilherme Rambo, der die Apple-Grafik ausfindet gemacht hat, informiert zudem noch über eine Besonderheit des Apple Pencil 2, auf die Code-Schnipsel des mobilen iOS-Betriebssystems hinweisen.

So soll die neue Generation des Eingabestiftes zusätzliche Gesten unterstützen. Ein zusätzlicher Button könnte etwa das Ausführen der „Spreizgeste“ ermöglichen. Ebenfalls interessant: Das Face ID-Modul soll sich auf den neuen iPads sowohl im Hoch als auch im Querformat nutzen lassen.

Apple Pencil 2, model B332, will support gestures. The user will be able to change stroke properties by sliding along the sides of the pencil. […] After setup, Face ID will work in both portrait and landscape. The portrait requirement is only for the enrollment process.

Montag, 29. Okt 2018, 9:27 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „Verplappern“ . Genau! Eher Marketing…

  • Ich glaube viel mehr, dass solche Dinge mit Absicht geleakt werden, damit Portale wie eures schon immer vorab von den Events berichten.

    • Ja, das wissen auch die Autoren hier. Offiziell sind es aber „Versehen“. Da man das Gegenteil nicht beweisen kann, bleibt es auch bei „Versehen“.

    • Und was soll es Apple bringen wenn heute statt morgen darüber berichtet wird? Es bringt Apple doch gar nichts, wenn die aufwendige Präsentation morgen keine wirklichen Neuigkeiten enthält.

      • Doch, Gerüchte sind unabhängige Artikel die offensichtlich gelesen werden.
        Morgen wird es Artikel geben welche Fakten darlegen, sich diese werden gelesen.
        Daraus folgt:
        Du hast dir 2 Artikel durchgelesen, bist mehr in Kontakt mit Apple gekommen als wenn Ersterer Bericht nicht veröffentlich würde.
        That’s professional business psychology.

      • Tja, mag sein. Bei mir tritt eher ein gewisser Gewöhnungseffekt ein. Wenn ich vorher x-mal von einem neuen Geräte lese, dann interessieren mich die „Neuigkeiten“ darüber irgendwann nicht mehr besonders. Wenn nichts bekannt wäre, würde ich mir morgen mit viel Interesse den Event ansehen und jedes Detail aufsaugen.
        Außerdem gibt es ja auch immer wieder falsche Gerüchte. Werden die auch von Apple gestreut? Macht für mich alles keinen Sinn.

  • Müssen wir nicht drüber reden, wenn das iPad so kommt, dann ist es quasi gekauft!

  • Hm… habe gerade das iPad 2018 gekauft…mit pencil.. erstaunlich gut. Wechsel vom Air 2 hauptsächlich wegen des pencils… wäre cool, wenn die 2. Generation auch mit dem iPad 2018 funktionieren würde.

    • Glaubst du das wirklich? Hoffen kann man ja, aber das glaube ich bei Apple nicht. Du sollst gefälligst ein neues iPad kaufen!!!

    • Selbst Schuld, wer sich nicht informiert. Dass im Oktober ein iPad-/Mac-Event stattfindet, heißt es bereits seit Monaten.

      • Machen brauchen das Ding zu Arbeiten, nicht zum Spielen oder Posen. Da kannst du nicht zwingend auf neue Geräte warten, auch wenn die ggf. schon in der Pipeline sind.

      • Zumal das neue Pro mindestens doppelt soviel kosten wird, wie das iPad 2018

      • Doppelt ?? Wäre zu günstig … wenn man sich die letzten keynotes anschaut dann weiß man wo die Preise sich einpegeln :D es wird 4mal soviel kosten. Ich denke nur eine basis Version wird knapp unter 1000€ sein der Rest darüber

  • Wer meint früher sei alles besser gewesen, für den hätte ich noch ein iPad 1 ;-)

  • Okay… Keine Notch und kein Homebutton. Dafür „mehr“ Rand als beim iPhone X. Also haben sie die Kamera 1x auf der Seite und 1x Oben. Und um 2 Ränder /Notches zu umgehen wurde ein gleichmäßiger Rand, hinter dem die Kameras sind, verwirklicht. Denke das gefällt mir besser als beim iPhone.

  • Die „runden Ecken“ des Bildschirms sehen gut aus.

  • Der Rand sieht doch immernoch sehr fett aus. Da lohnt sich kein Umstieg für mich vom iPad Pro 12,9 2017.

    • Der Rand hat auch die Funktion zum Festhalten des iPads.
      Ganz randlos stelle ich mir die Benutzung eines iPads sehr umständlich vor. Weniger die Touchgesten sind das Problem (hat Apple ja gut im Griff dass ein Finger dauerhaft am Display aufliegen darf), wenn z.B Text nahe am Rand ist, verdeckt der Daumen die Sicht.

  • Hat für mich irgendwie was vom ersten iPad…. pure Nostalgie xD

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25593 Artikel in den vergangenen 6392 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven