ifun.de — Apple News seit 2001. 34 000 Artikel
   

So wird’s kommen: iPad 5 deutlich kleiner und dünner – iPhone 5S äußerlich nahezu unverändert – beides im Herbst

118 Kommentare 118

Mit Spekulationen ins Wochenende: Die US-Webseite iLounge nennt interessante Details zu den kommenden iPad- und iPhone-Generationen.

So soll das iPad 5 mit komplett überarbeitetem Gehäuse insbesondere durch seine deutlich kleineren Abmessungen beeindrucken. An den Bildschirmseiten sei kaum ein Rand sichtbar, lediglich oben und unten gerade so viel, damit die Kamera und die Home-Taste Platz finden. Darüber hinaus soll das Gerät auch deutlich dünner als die aktuelle Version sein. Alles in allem könne man es als ein etwas größer gezogenes iPad mini beschreiben.

Diesen ultrakompakten Abmessungen dürfte ein komplettes Redesign des iPad-Innenlebens zugrunde liegen. Vermutlich verwendet Apple sowohl neue Bildschirmtechnologien wie IGZO, als auch einen neuen, sehr kompakten und energiesparenden Prozessor. Ziel sei es wohl weniger, die Geschwindigkeit des Tablets nach oben zu schrauben, sondern mittels der neuen Technologien ein noch kleineres und noch leichteres Gerät zu fertigen.

Interessant sind auch die Aussagen zum Verkaufszeitpunkt: Laut der iLounge gibt es durchaus ernst zu nehmende Hinweise darauf, dass die nächste iPad-Generation nicht im März, sondern erst im Herbst veröffentlicht werde. Damit wären zumindest die Diskussionen um ein künftiges halbjähriges Update der iPad-Linie hinfällig .

iPhone 5S mit größerem Blitz

Ein paar Kleinigkeiten haben die Kollegen auch mit Blick auf das kommende iPhone auf Lager. Das iPhone 5S soll sich kaum vom aktuellen Modell unterscheiden, lediglich mit einem größeren Blitz ausgestattet sein. Zudem soll Apple in der Tat an einem „Billig-iPhone“ mit Kunststoffgehäuse arbeiten. Hier habe man den größten chinesischen Provider China Mobile im Auge, die aktuellen iPhone-Modelle seien durch die Bank zu teuer für diesen mit 700 Millionen potenziellen Kunden durchaus attraktiven Markt.

Ein als „iPhone Math“ durch die Gerüchteküche gewandertes Modell mit 4,7“ sei dagegen dieses Jahr nicht zu erwarten. Apple habe zwar mit dieser Bildschirmgröße experimentiert, man sehe dies aber nur als „Plan B“, falls es nötig werde sich gegen immer größer werdende Android-Bildschirme zu positionieren.

Mit der iLounge verbindet uns seit dem gemeinsamen Start im Jahr 2001 eine gute Freundschaft. Die Kollegen habe beste Beziehungen zu Apple und der amerikanischen Zubehörindustrie und liegen mit ihren Spekulationen äußerst selten daneben.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
25. Jan 2013 um 18:34 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    118 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    118 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34000 Artikel in den vergangenen 7558 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven