ifun.de — Apple News seit 2001. 25 010 Artikel
iPad läuft noch unter iOS 12.1.1

iOS-Version zu neu: iPad-Wiederherstellung von aktuellem iPhone-Backup nicht möglich

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Wer ein iPad mithilfe eines aktuellen iPhone-Backups neu einrichten oder wiederherstellen will, hat momentan schlechte Karten. Apple hat kurz vor Weihnachten iOS 12.1.2 veröffentlicht, beim iPad ist allerdings weiterhin iOS 12.1.1 aktuell. In der Folge verweigert das Tablet die Installation der mit einer neueren iOS-Version erstellten Datensicherung.

Das Problem sollte natürlich spätestens mit dem nächsten iOS-Update für das iPad gelöst sein, den Zeitpunkt für das vorübergehende Auseinanderdriften der beiden Versionen hat Apple aber denkbar schlecht gewählt. Nicht wenige Kunden durften sich zu Weihnachten über ein neues iPad freuen, konnten den Komfort der Datenübertragung von einem bereits vorhandenen iPhone jedoch nicht in Anspruch nehmen.

Das Onlinemagazin Techradar macht auf diesen Umstand aufmerksam und ließ sich das Problem auch von Apple bestätigen. Der Grund für die Inkompatibilität ist altbekannt, es ist grundsätzlich nicht möglich, eine Datensicherung auf einem iOS-Gerät aufzuspielen, die mit einer iOS-Version erstellt wurde, die neuer als die aktuellste für das Zielgerät verfügbare iOS-Version ist. Mit der Freigabe von iOS 12.1.2 nur für das iPhone hat man diesen Umstand bei Apple also entweder übersehen oder schlicht und einfach ignoriert.

Grundsätzlich ist die Installation eines neuen iOS-Geräts auf Basis eines vorhandenen Backups die komfortabelste Option, ein neues Gerät für den persönlichen Gebrauch einzurichten. Weiterführende Informationen hierzu hat Apple unter der Überschrift „Das iPhone, iPad oder den iPod touch aus einem Backup wiederherstellen“ veröffentlicht.

Freitag, 04. Jan 2019, 16:44 Uhr — Chris
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann man nur mit der Beta der aktuellen Version am iPad lösen. Hatte das gleiche Problem. Aber der 0815 IPad Kunde wie mein Vater oder meine Mutter in den Mid-70igern könnten ohne ihre Söhne solche Probleme auch nicht lösen. Daher ungünstig von Apple gelöst.

  • Genau! Und dann einheulen, wenn bei dem neuen Gerät irgendwas nicht stimmt.
    Neues Gerät = neu aufsetzen. So mache ich es schon immer. Die wichtigen Dinge lagern eh in der iCloud, die einfach im neuen Gerät herstellen. Fertig.

    • Genau! Wieso soll sich auch der Kunde auf ein von Apple angebotenes Verfahren verlassen? Das wäre ja so, als ob es sich um seriöses Unternehmen handeln.
      Apple muss offensichtlich seine Protesse überdenken.

      • Da magst du ja recht haben, aber bei dem kleinsten Problem mit dem Gerät. Empfiehlt dir der Genius und Telefonsuport, das Gerät sauber und ohne Backup neu aufzusetzen. ;)
        Besonders die biometrischen Daten sollen für Probleme sorgen.
        Ich benutze auch kaum mal Backups, einfach weil ich damit nicht nur gute Erfahrungen gemacht habe.

      • Seit dem 3GS niemals neu aufgesetzt. Immer aus Backup die neuen Geräte konfiguriert – und bisher nicht ein Problem gehabt

      • Dann überleg dir mal, warum der Support gerade das empfiehlt: natürlich lassen sich die meisten Probleme durch Neuaufsetzen lösen, das erspart auch deutlich viel Arbeitszeit und somit bares Geld. Da muss man sich auch nicht intensiv mit Problemen auseinandersetzen, das kenne ich von Apple schon: das geht soweit, dass mehrfache Anfragen irgendwann einfach ausgesessen werden, wenn man keine Lösung findet. Beispiel gefällig? Meine Apple Watch drei bekam abseits vom iPhone keine Nachrichten mehr. Nur iMessage funktionierte, Walkie Talkie auch, aber Nachrichten vom iPhone wurden über LTE nicht an die Watch weitergereicht. Der nächste Schritt nach dem neu aufsetzen war der Austausch, was natürlich auch nichts nützte. Das iPhone wurde auch getauscht, weil Apple es nach dem Akkuwechsel kaputt gemacht hat. Somit zwei neue Geräte, Problem besteht weiterhin. Es ist gelöst, weil ich irgendwann von selbst auf die Idee kam, die primäre Apple ID auf eine andere E-Mail Adresse umzustellen. Seitdem funktioniert es wieder, der Tipp kommt aber nicht vom Apple Support. Hätte ich dort noch einmal angefragt, hätte man das Problem nach einem weiteren Tausch wahrscheinlich wieder aus gesessen. Das verstehe ich nicht unter Qualitätsmanagement. Für die Watch habe ich übrigens Apple Care, sollte eigentlich somit auch bevorzugt behandelt werden.

    • Und wie macht man es, wenn man nicht treudoof sämtliche Daten auf fremde Server übertragen möchte?

    • Enrico, bei mir lagern die wichtigen Daten im lokalen Speicher: in meinem Fall einer 1 TB-WLAN-SEAGATE Wireless Plus-HDD, deren WLAN-Zugang ich mit einem sicheren individuellen Paßwort versehen habe (dieser HDD kann netterweise auch noch gleichzeitig als Zusatzakku für mein iPad Pro 2018 dienen).

      Sollte ich also mein Gerät je neu aufsetzen müssen, bleibt -potentiell datenmäßig unsicherer- Online-Speicher (iCloud & Co.) außen vor.

      SO macht man das … :->>

  • Können die überhaupt die Neueinrichtung samt Apple-ID und Backuprestore durchführen? Respekt!

  • Ich hatte gestern erst das Problem dass mein ausgetauschte AW4 auf einer alten Version lief und sie mir das letzte Backup erst gar nicht angezeigt hat. Muss man auch erstmal drauf kommen.

  • Das mit der Beta wäre auch meine einzige Lösung gewesen.

  • Warum sollten mid 70er das nicht lösen können? Es gibt noch Menschen die können lesen und sich kundig machen.

    • Och, da gibt es viele mögliche Gründe. Einfach mal darüber nachdenken und versuchen, sich in eine ältere, vielleicht überhaupt nicht Technik-affine Person hineinzuversetzen…!

      • Das Alter hat aber nichts mit Technikaffinität zu tun, das ist absoluter Schwachsinn. Es ist eher die Frage, ob man das kann und vor allen Dingen auch, ob man das will. Wenn meine Heizung eine Störung hat, lese ich mich auch nicht schlau und repariere sie, dafür gibt es Fachleute. Mit dem Auto ist das nicht anders und nicht jeder nett sich Knöpfe selbst an. Vielleicht einfach mal ein bisschen aus dem Fenster ins Leben gucken und nicht nur auf dem Bildschirm, das kann ganz oft helfen. Ich kenne übrigens sehr viele junge Leute, die sind zu blöd zu wissen, welche Versicherungen man so braucht oder wie man einen Plattenspieler bedient. Einem Freund passiert, war im Fachmarkt und wollte sich einen Plattenspieler zeigen lassen. Der Verkäufer kann nicht so richtig klar, seine Freundin zu ihm: da muss man erst eine App installieren. Was hat er gemacht, ohne Witz: das iPhone aus der Tasche gezogen…

  • Apple im Jahre 2019! Ich schaue mittlerweile nach Alternativen. Service, Preispolitik, Innovation, Funktionalität bekommen bei mir nur noch Durchschnittsnoten. Für den Premiumpreis erwarte ich etwas mehr als nur den Durchschnitt!

    • Ich wusste bisher noch nicht das man ein iPhone Backup auf ein iPad wiederherstellen kann. Das sollte Apple unterbinden!

      Wer nutzt denn diesen Anwendungsfall? 10 Leute im Jahr?

      • Naja nur weil du es nicht nutzt, heisst das ja nicht, dass es kein anderer tut.
        Hier gehts letztlich ums Prinzip, Apple fällt aktuell über die eigenen Füße

      • @andreas: Apple fällt zur Zeit überall über seine eigenen Füße, andreas. Hoffe für uns alle, daß sich der Apfel noch fangen möge, bevor der Wurm ihn endgültig verdaut hat. …

  • Diese Thematik gibt es gefühlt seit iOS 7 XD

  • Einfach für das iPhone die 12.1.1 laden und per Shift oder ALT Taste
    über Update ( Aktualisieren) mit iTunes installieren. Nun ist das
    iPhone wieder auf 12.1.1.
    Dann Backup mit iTunes.
    Nun sollte es mit dem iPad klappen.

    • Downgrade ist nicht immer und nur zeitlich begrenzt möglich. Ausserdem muss man das überhaupt erst wissen. Auch viele versierte Anwender werden davon noch nie gehört haben.

      • Genau so ist es, waldelf. Und, weißt Du was?: wenn ich gekonnt hätte, hätte ich mein neues iPad Pro 2018 11´ zurück auf IOS 10.3.2 gefahren – diese Version ist nämlich in allen Bereichen hochstabil, und A. R. & Co. benötige ich definitiv nicht. …

    • Geht nur bei Update das mit älterer Version erstellt wurde!

    • Danke für den Tipp! Hatte Probleme mit dem iPhone X, es hat seit 12.1.2 immer zwischen mobilen Daten und WLAN gewechselt und Probleme mit dem 5 GHz WLAN. So konnte ich ganz einfach wieder auf die ältere funktionierende Version wechseln

  • Hatte noch nie die Bedürfnisse über ein iPhone Backup ein iPad Wiederherzustellen.

    • Dachte ich mir auch eben. iPhone und iPad werden doc für unterschiedliche Dinge verwendet, haben also teils verschiedene Apps.

      • andre, iphone und ipad teilen sich die gleichen Apps. Nur, daß auf dem iPad stets auch alle iPhone-Apps laufen, nur nicht umgekehrt …

  • Verständnisfrage:

    Kann ich mein iCloud Backup meines iPhone 5 nicht auf mein neues iPhone XS draufspielen?

  • Was machen die denn momentan für einen Mist? Erst erhalte ich ein verbogenes iPad und nun lässt es sich nicht einmal wieder herstellen! Langsam reicht mir das!

  • Liebe Apple-Verantwortlichen!
    Es gibt auch noch andere gute Hersteller!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25010 Artikel in den vergangenen 6300 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven