ifun.de — Apple News seit 2001. 24 417 Artikel
Skill deaktivieren kann helfen

Internet of Shit: Philips Hue und Alexa verstehen sich nicht mehr

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Solltet ihr mit einem Account im Nutzerstamm des Kurznachrichtendienstes Twitter vertreten sein, dann empfehlen wir euch dem durchaus unterhaltsamen Konto Internet of Shit zu folgen. Das Profil, dessen Name mit dem Branchen-Schlachtruf „Internet of things“ (IoT) kokettiert, nimmt die rasante Verbreitung smarter Alltagsbegleiter auf die Schippe und provoziert beim Lesen damit ein kontinuierliches Kopfschütteln.

Hue Rezension

Autos, die sich ohne Bluetooth-Schüssel nicht mehr öffnen lassen. Kühlschränke, deren smarte Displays nach dem Update keinen Kalender mehr anzeigen können. Touchscreen-Oberfläche auf Backöfen, deren Austausch teurer ist als die Anschaffung eines einfachen No-Name-Backofens.

Eine wiederkehrende Kategorie im „Internet of Shit“-Rerpertoire sind die plötzlichen Aussetzer eigentlich funktionierender Smart-Home-Accessoires. Lampen, Radios und Kameras die gestern noch einwandfrei ihren Dienst verrichteten, geben nach Software-Updates, bei Cloud-Aussetzern oder ausstehenden Kompatibilitäts-Fixes einfach ihren Geist auf – häufig ohne Zutun der Nutzer.

Eine Erfahrung, die gestern Abend auch von zahlreichen Philips Hue-Nutzern gemacht wurde. Und wie vor allem dieser Diskussionsstrang im Sonos-Forum zeigt, weiß niemand so richtig wer schuld ist.

Niemand weiß wer schuld ist

Quizz-Frage: Wenn die Sprachsteuerung der eigenen Lampen über das Alexa-Modul der Sonos-Lautsprecher nicht mehr funktioniert, wo liegt dann der Fehler? Bei Amazons Alexa-Dienst, in der allwissenden Cloud? Bei Philips Lampen? Bei der Sonos-Anbindung an Alexa? Bei eurer Internetverbindung? Welches Gerät wurde zuletzt im Hintergrund aktualisiert? Der Sonos One, die HUE-Lampe, oder die Echo-Firmware?

Da niemand mehr durchblickt finden sich die Fehlerberichte betroffener Nutzer sowohl im Sonos-Forum als auch in den Amazon-Rezensionen zum Philips Hue Skill.

Ein kurzer Tipp: Mehreren ifun.de-Lesern hat das kurze Deaktivieren des Hue-Skills dabei geholfen Alexa und die Lampen wieder zur Kommunikation zu überreden.

Dienstag, 21. Nov 2017, 9:11 Uhr — Nicolas
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schöne neue (teure) Welt!

    @ Internet of Shit:
    Zeigt sehr schön, wie unterhaltsam die bittere Wahrheit sein kann +1

  • alles noch total unausgereift – wenn man das mit früher vergleicht wäre das unvorstellbar.

    früher kaufte man fertige dinge, jetzt kauft man sich ein bastel-labor.

    ich persönlich habe keine lust auf die bastel-lei freue mich aber, dass viele user spass damit haben.

    • Heute wird auch anders entwickelt. Man fängt mit etwas an, veröffentlicht es und wartet auf Feedback. Dann entwickelt man weiter und veröffentlicht es wieder und wartet auf Feedback usw. Agilität reagiert auf neue Anforderungen, hat aber zur Folge das nicht immer alles fertig oder ausgereift ist.

    • Das beste Beispiel ist doch das Telefon. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass unser Telefon daheim in meiner Kindheit (Bj. 74) jemals nicht funktioniert hätte. Das Ding wurde einmal von einem Beamten der Post ordnungsgemäß an die heilige Anschlussdose angeschlossen (ohne Stecker natürlich) und von da an funktionierte es.

      Seit ca. 10 Jahren verwenden wir hier im Büro VoIP und es vergeht eigentlich kein Monat in dem es nicht irgend ein Problem gibt und sei es nur die Tatsache, dass kein Belegtzeichen ertönt obwohl der Angerufene telefoniert und anklopfen abstellt hat. Mindestens einmal pro Woche ist die Sprachqualität zu einem anderen Gesprächspartner unter aller Sau und wenn man Glück hat funktioniert es beim nächsten Versuch wieder gut.
      Von der Seite hier kann man sagen, dass mit ISDN der bestmögliche Kompromiss aus Zuverlässigkeit und möglichen Features erreicht wurde. Danach wurden die Features immer mehr und die Zuverlässigkeit sank.

      Trotzdem lechze auch ich nach dem ganzen Spielkram und besitze in Sachen IoT so ziemlich alles was der Amazon Account so hergibt.
      Und, ISDN oder gar einen analogen Anschluss würde ich auch nicht mehr wollen – man hat da ja viel weniger Möglichkeiten :-)

    • Hallo,
      ich kann diese Ansicht nicht teilen. Alexa funktioniert und Phillips Hue funktioniert auch.

      Das Koppel beider Systeme ist ein Addon und zum normalen Betrieb nicht notwendig ,
      sondern eher ein Nice to have

    • Früher war es eben so, dass man jemanden dafür bezahlt hat etwas zu testen, um Fehler zu finden. Es wurde nichts auf den Markt geschmissen, wenn man selbst nicht davon Überzeugt war. Man hatte einen Ruf zu verlieren. Heute ist es die Profitgier, es ist einfach Günstiger die Tests dem Kunden zu überlassen. In Fall von Elektrogeräten wir einfach ein neues raus gegeben. Bei Apps einfach ein Update nachgeschoben. Das spart eine Menge Geld. Der Ruf ist völlig egal, die Deppen kaufen es eh weiter.

    • Also ich kann ein Bastel-Labor nicht bestätigen. Nutze Philips Hue mit HomeKit, keine Probleme. Einrichtung easy und es läuft.

  • Vorgestern habe ich die HUE-App aktualisiert. Gestern abend nach einigen Versuchen eine Osram Smart Steckdose hinzugefügt. Plötzlich ging nach einiger Zeit der daran angeschlossene Fernseher aus. Und weder über Alexa noch über Siri war der Fernseher zu aktivieren. „Die HUE App reagiert nicht…“ Und stürzte ständig ab…

  • First World Problems !!!
    Kopfschüttel !

    • Und? Wir leben ja auch in der ersten Welt, da es überall Probleme gibt, ist daran nichts negatives. Lieber hier als in Afrika ist das Motto.

    • Diese Kommentare sind immer so sinnvoll. Wenn dein 1300€ teures iPhone X mit kaputten Display geliefert wird, sagst du wohl auch „Hey nicht aufregen, in Afrika haben sie nichts zu essen“.

  • Das Problem bestand aber nur zeitweise (gestern Abend). Heute morgen funktionierte wieder alles normal.

  • Hatte gestern Abend die hier erwähnten Probleme, doch heute morgen ging wieder alles wie gehabt.
    Wurde der Fehler eventuell schon behoben oder hab ich einfach Glück gehabt? :P

    • Wurde anscheind behoben. Hatte die gleichen Probleme gestern Abend.

      • Hatte die Probleme gestern auch, Alexa sagte „Philips hue reagiert nicht“. Ihr hattet ja auch über das verfügbare Update der Lampen-Firmware berichtet, dann habe ich das erst mal durchgezogen und somit die Zeit überbrückt, bis es wieder einigermaßen funktionierte (nicht wegen des Lampen-Updates, da sehe ich keine Zusammenhänge).
        Steuerung über die hue-App und über Homekit direkt hat zu jedem Zeitpunkt funktioniert.

  • Ich bin weiß Gott kein Technik Verweigerer!
    Mache Zu Hause alles was irgendwie möglich ist per iPhone von der Couch aus, um mir den Gang zum Computer zu ersparen!
    Auch Fernsehsendungen werden per iPhone programmiert und automatisch auf der Synology abgelegt und bei Bedarf zum Fernseher gestreamt.
    Vorbei die Zeiten in denen man um ein Rücksendeetikett auszudrucken, den Rechner hochfahren musste um nach circa sieben dringend nötigen Updates endlich eine Drucker Verbindung aufbauen zu können.
    Aber bevor mein Home Smart ( hue, Alexa & Co) wird, müssen gefühlt noch mindestens 5-10 Jahre vergehen, gegenwärtige Berichte lassen erahnen dass der vermeintliche Mehrwert in diesem Bereich durch den damit verbundenen Ärger negiert!!!

    Aktuell ginge es mir da sicher so wie anno 2001 unter Windows !!!

    • Du machst mich neugierig da auch ich Fernsehsendungen auf der Synology aufgenommen habe aber das Ganze irgendwie sehr unzuverlässig lief (Sat>IP und TVHeadend).
      Wie machst Du das?

      • Da ich das auch so mache:
        Im Haus verteilt sind drei Sat Boxen von DREAM Multimedia (aka Dreamboxen). Die älteste ist 10 Jahre alt, die jüngste 3 Jahre.
        Neues Image drauf installiert: NewNigma2
        Alle drei Boxen mounten einen gemeinsamen SMB Share von meiner Synology. Ich kann auf allen Geräten gleichzeitig aufnehmen, alle Geräte können auf alle aufgenommenen Sendungen zugreifen. Programmierung via WebInterface im Browser oder via dreaMote auf dem iPhone. Läuft schon seit vielen Jahren sehr robust.
        Ich kann die Sendung dann auch von der Dreambox auf meinen Laptop oder PC streamen und dort sehen. Sowohl aufgenommen, als auch live.

      • TV-Aufnahmen auf die Synology zu bekommen is viel einfacher, und ohne Hardware-Experimente: OnlineTvRrecorder OTR!
        Kostet im Monat 99c aber dafür kannste die Sendung die du willst auch im Nachhinein „Aufnehmen“ da die für ihre Mitglieder alles aufnehmen.
        Dann kannst du die Sendungen ganz bequem vor oder nach der Ausstrahlung programmieren, den Downloadlink per DS-get App an die Synology senden und der Käse ist gegessen! Zwischen 0 und 8Uhr kosten die Downloads als Premiummitglied (99c/min) nix extra, die Sendungen sind zum Teil in HD und die Werbung ist rausgeschnitten!
        Also was will man mehr? Und alles ohne gefrickel und ewigen Stunden vorm Computer zum Vor und Nacharbeiten…
        Alles von unterwegs oder der Couch aus …
        Mit andern Worten SO MUSS TECHNIK!!!

      • Premium-Mitgliedschaft kostet
        99c im Monat!!!!
        Nicht pro min !!!
        Shit Autokorrektur!!!!
        ;-)

  • Also gestern Abend in der deutschen Alexa Gruppe auf Facebook hieß es schon, das alles wieder laufen würde. Da sich massiv Leute bei Amazon aus diesem Grund gemeldet hatten, wurden Techniker von Amazon und Philips losgeschickt, um das Problem zu beheben (so der O-Ton aus der Gruppe).

    Ich selbst hatte ab ca. 20 Uhr Probleme mit der Hue Steuerung über Alexa. Ab ca. 23:00 Uhr lief dann alles wieder normal, ohne dass ich etwas geändert habe.

  • Geil mit der Erklärung „…Sonos, Alexa, Hue… wo liegt der Fehler…“
    Da musste ich lachen.
    Deshalb mache ich den ganzen Kram nicht mit, teuer gekauft und am Ende legt ein Elektriker im Serverraum in Nordwestkanada den falschen Schalter um und in Deutschland gehen die Lichter aus :D sorry das ist zu viel Unsinn ..

    Kennt ihr Lichtschalter ?
    Da geht ein Kabel von A nach B, müsst ihr mal probieren, funktioniert immer und sogar dimmbar – jetz neu :D

    • Zweite Zelle? Brauche ich nicht.
      Es geht halt nur voran, wenn auch neue Dinge entwickelt werden, da stecken halt auch mal Fehler drin.

    • Und als das elektrische Licht eingeführt wurde waren die Leute auf einmal von irgendeinem entfernten Elektrizitätswerk abhängig. Vorher konnte man noch ganz bequem seine Gaslampen selbst füllen… ;-)

      • Es gibt aber diesen wichtigen Zeitpunkt, an dem die Weiterentwicklung einer Erfindung oder Errungenschaft keinen Mehrwert mehr hat, sondern im gegenteil, wieder mehr Probleme schafft. Diesen Punkt übersehen die meisten vor lauter Kommerz und weil sie denken, sie würden dadurch glücklicher.

      • Hast ja recht. Ich weiß auch, das im Moment das meiste Smart Home Zeugs Spielerei ist. Aber mir macht es halt Spaß ;-)

    • Du wirst staunen, aber auch smarte Beleuchtung lässt sich, wie eine „normale“ Beleuchtung mittels Schalter ein und wieder aus schalten, sollte es zu einer Störung über Alexa, HUE etc. kommen.

      Ich nutze 7 Leuchtmittel von Philips HUE und Osram und eine Wlan Steckdose und steure diese bevorzugt über Alexa, Siri und Google und hatte noch keine nennenswerte Probleme damit.

      Einzig die Anschaffungskosten sind etwas hoch, aber wenn man solche Spielerei mag und das tue ich, dann investiert man das auch gern.

      Wie gesagt, sollte mal zu einer Störung kommen, kann man es auch wie jede andere Beleuchtung, am Schalter ein- und ausschalten, nur die Farbeffekte sind dann nicht mehr einstellbar.

  • Hallo, wenn das Skill mal für 3 Stunden nicht funktioniert, dann geht für manche die Welt unter.
    Armes Deutschland, hab Ihr nicht anderes zutun, wenn es länger nicht funktioniert, dann würde ich vielleicht mich erst an den Hersteller und an Amazon wenden.
    Wenn mal der Strom ausfällt, was macht Ihr dann?
    Beim Stromversorger oder Polizei sofort anrufen?
    Habt Ihr nichts besseres zutun? Wartet mal ein wenig ab.

  • Hatte das Problem gestern auch und konnte die HUE Lampen auf einmal nicht mehr mit Alexa steuern. Aber irgendwann ging es einfach wieder.

  • Leute, leute… es gab knapp 3 Stunden (!!!) Serverprobleme… für viele, nicht für alle…
    bei Apple taucht sowas nicht mal auf der Status-Seite auf… und wenn dann steht da „wenige Nutzer betroffen…“

    Mal ganz entspannt durchatmen. Die meisten besitzen ja Lichtschalter ;)

  • Ja super, dachte schon ich bin doof! Habe gestern nach der Meldung hier meinem HUE System das Update verpasst, danach hat Alexa die Lampen nicht mehr gefunden! Testet das keiner mal vorab?

  • Haha! Genau deswegen vermeide ich, wo es nur geht, diesen ganzen Smart Home Blödsinn. Und je mehr ich mich aus der Cloud und „Sozialen“ Netzwerken zurückziehe, desto besser geht es mir. Umso weniger muss ich mich mit völlig bescheuerten Problemen rumärgern. Umso mehr Zeit habe ih für die echte Welt. Es reicht mir wchon, wenn ich am Webradio aus heiterem Himmel Pufferprobleme bekomme und dann, anstatt Nachrichten zu hören, den Router oder wasweißich neu starte. Das ist doch alles Schwachsinn! Mein Phone ist nur deswegen noch „Smart“, weil ich beruflich Whatsapp brauche. Was ich damit sagen will: geschieht euch recht!

  • Ich glaub‘ es geht schon wieder los, das darf ja wohl nicht wahr sein…

  • Leute, die sich so einen Mist kaufen, tun mir nicht leid.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24417 Artikel in den vergangenen 6203 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven