ifun.de — Apple News seit 2001. 22 321 Artikel
   

Intelligent Details: Neue Bentley-Kampagne nutzt iOS-Geräte

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Zur Umsetzung seiner aktuellen Kampagne „Intelligent Details“ hat der Autobauer Bentley auf die Spot-Produktion mit iPhone und iPad gesetzt. Die vier Minuten lange, in trockenen schwarz-weiß Tönen gehaltene Werbebotschaft, wurde mit einem iPhone 5s in New York aufgenommen und anschließend auf eine iPad Air geschnitten.

Wenn euch die Reklame des Traditionsunternehmens nicht interessieren solltet, ihr aber durchaus Interesse an einem Blick hinter die Kulissen habt, dann spult euch vor bis Minute 3:18. Das letzte Viertel des jetzt veröffentlichten Videos hat Bentley für ein kurzes „Making-Of“ reserviert.

Intelligent Details, a short documentary film commissioned by Bentley Motors […] The film highlights the fusion of luxury, performance and technology within the Bentley Mulsanne and reveals the manner in which Intelligent Details was filmed, assembled and edited using the in-car connectivity and entertainment platform.

(Direkt-Link)

Freitag, 16. Mai 2014, 9:50 Uhr — Nicolas
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn mich nicht alles täuscht hat man kurz Filmic als Aufnahme Software auf dem iPhone gesehen.

  • woher kommt das flackern der aussenbeleuchtung der autos? frequenzproblem der LEDs? am schluss ist es nochmal deutlich zu sehen….

    • Das Flackern? #unintelligentdetails :-P

      • Sprich es doch aus¡

      • Na klar gibt es eine ausführlichere Erklärung hierfür:

        Die Frequenz, mit der LEDs leuchten (d.h. sie blinken sehr schnell, für das menschliche Auge nicht sichtbar) und die Bildwiederholrate der Videoaufnahmen passen nicht zueinander. Dadurch wird das Flimmern für das menschliche Auge überhaupt erst sichtbar. Ein anschauliches Video dazu gibt es hier: http://www.theatlantic.com/tec.....ne/282925/

        Das ist beispielsweise auch der Grund, warum Computermonitore auf vielen Videoaufnahmen flimmern. Die Lösung dieses Problems besteht in der Verwendung von hochwertigem Videoequipment. Ist die Bildwiederholrate bei der Aufzeichnung hoch genug, wird auch das Flimmern der LEDs auch im Video so schnell wiedergegeben, dass es das menschliche Auge nicht wahrnehmen kann.

        #unintelligentdetails ;-)

    • Hast du zufällig an deinem Auto LED Tagfahrlicht?
      Wenn du mit einer Kamera die LEDs filmst, dann entsteht automatisch dieses Flackern.

  • … und anschließend auf eine iPad Air geschnitten.
    Somit ist jetzt klar, daß in dem Bentley zwei iPad Air verbaut sind, die jeweils um eine Tastatur ergänzt wurden.
    Ist das eine original Wireless Apple-Tastatur?

  • Mit welcher App wurde das Video geschnitten?

  • Jetzt wäre noch interessant gewesen mit welcher App das Video geschnitten wurde.

  • Mal davon abgesehen das die Autos total hässlich sind, ist es ein guter Spot. Apps sind Filmic Pro und iMovie.

  • Mich interessiert das Rig und Case mit den Linsen die verwendet worden sind. Irgendjemand ein paar Tips, oder Links?

  • @Nick: au contraire … Bentley macht die geilsten Autos wo geben tut … dagegen sind Ferraris Proloschüsseln. Lediglich Aston Martin kann da noch mithalten …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22321 Artikel in den vergangenen 5874 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven